Bitcoin-Analyst warnt: Der Preis könnte unter $20.000 fallen – und zwar aus diesem Grund

Bitcoin-Analyst- darum könnte Preis unter $20.000 fallen
Anzeige

Der Preis für einen Bitcoin könnte wieder unter sein 2017er-Rekordhoch von $20.000 fallen.

Das glaubt zumindest ein pseudonymer Analyst, der die bärischen Aussichten der Kryptowährung basierend auf einem klassischen Kopf- und Schultermuster bestimmt. Ab dem frühen Mittwoch hatte BTC/USD vier von fünf Schlüsselkomponenten gezeichnet, die den besagten Umkehrindikator bestätigen. 

Dazu gehörten drei Spitzen, wobei die mittlere größer als die anderen war und von einer sogenannten Nackenlinie unterstützt wurde. Der Analyst:

„Wenn wir unter 30.000 $ gehen, wird die vorherige [Nackenlinie] Unterstützung zum Widerstand […] Wir könnten das Preisziel des H&S-Musters erfüllen, was den Preis unter die 20.000 $-Marke bringen könnte“

Bitcoin H&S-Muster und sein Ausbruchszielbereich, wie von MM Crypto hervorgehoben. Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

On-Chain-Metriken bei Bitcoin bearish?

Die Aussagen erschienen nach dem jüngsten Bitcoin-Pullback von seinem saisonalen Widerstandsbereich über $36.000. Der Preis stürzte auf bis zu $32.309 an der Börse Coinbase, als Trader Gewinnmitnahmeszenarien beurteilten.

Das wurde in Bitcoins On-Chain-Metriken sichtbar. Ki-Young Ju, Geschäftsführer der Blockchain-Analysefirma CryptoQuant, bestätigt, dass die jüngste BTC/USD-Korrektur mit Minern zusammenfiel, die ihre Bestände abstießen. 

In der Zwischenzeit wurden die Stablecoin-Einlagen an den Börsen geringer – und der Bitcoin-Strom in die außerbörslichen Wallets verlangsamte sich in dieser Woche ebenfalls.

„Wir könnten einen zweiten Dump bekommen“, so die Warnung des Analysten, kurz bevor BTC/USD in Richtung 32.000 $ stürzte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Was gilt jetzt für Bitcoin?

Mainstream-Trader und Analysten sind sich einig, dass eine bedeutsame Preisumkehr weniger wahrscheinlich aus einem kurzfristigeren Kopf-Schulter-Muster hervorgeht – einem Muster, das sich über einen Tag bis drei Wochen erstreckt. In der Zwischenzeit markieren die längerfristigen Muster, die für mindestens sechs Monate aktiv sind, die Rückkehr der Bären.

„Das Kopf-Schulter-Muster kann sich über praktisch jeden Zeitrahmen entwickeln“, so die Analysten von Schwab. „Die meisten Trader sind jedoch der Meinung, dass Muster, die sich über einen längeren Zeitraum bilden, aussagekräftiger sind und mit größerer Wahrscheinlichkeit eine bedeutsame Preisumkehr erkennen lassen.“

Das Volumen wird wahrscheinlich ein Schlüsselfaktor bei der Bestimmung des aktuellen H&S-Musters (Head&Shoulder-Muster) von Bitcoin sein. Ein Durchbruch unter die Halslinienunterstützung, begleitet von einem Anstieg des Trading-Volumens, würde wahrscheinlich $20.000 als Abwärtsziel bestätigen. 

Auf der anderen Seite würde ein mageres Volumen bei einem negativen Ausbruch einen Anstieg in Richtung $35.000 bedeuten (vorab einsteigen? Zur Bitcoin günstig kaufen Anleitung).

In der Zwischenzeit sieht Analyst Jonny Moe eine bullische Umkehr und merkt an, dass sich das H&S-Muster als Indikator für einen aufsteigenden Kanal herausstellen könnte.

Der „Bitcoin Ascending Triangle“-Ausblick sieht den Preis wieder bei $40.000. Quelle: Jonny Moe

„Es ist erwähnenswert, dass wir uns immer noch innerhalb dieses eher lokalisierten Abwärtstrends befinden“, so Moe. „[Ich] würde gerne sehen, dass dieser Abwärtstrend gebrochen wird, um ein wenig mehr Vertrauen in das Muster zu schaffen.“

Textnachweis: Bitcoinist

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.