Bitcoin-Boom? Tägliches Coinbase-Krypto-Volumen übertrifft jetzt $9 Milliarden Dollar

Tägliches Coinbase-Volumen über $9 Milliarden Dollar
Anzeige

Trotz des jüngsten Bitcoin-Crashs wollen immer mehr Menschen Bitcoin kaufen, wie die wachsende Volatilität zeigt. Coinbase, die größte Kryptowährungsbörse in den USA, verzeichnete am 11. Januar ein Tagesvolumen von 9 Milliarden Dollar.

Gestern erlebten Coinbase, Kraken und mehrere andere Börsen und Datenanbieter technische Schwierigkeiten inmitten eines rekordverdächtigen Trading-Volumens.

Der explosionsartige Anstieg des Trading-Volumens von Bitcoin führte zu extremer Volatilität, wodurch BTC auf rund $30.500 fiel.

Die Tatsache, dass Coinbase an einem einzigen Tag ein Volumen von 9 Milliarden Dollar verzeichnete, ist bemerkenswert, da dies dem Gesamtvolumen für das erste Quartal 2020 entspricht.

Der Preis von Bitcoin. Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Große Nachfrage nach Bitcoin bei $30k, was kommt als Nächstes?

Der Preis von Bitcoin fiel am 12. Januar kurzzeitig wieder unter 33.000 $ und zeigte damit eine nachlassende Dynamik nach seiner anfänglichen Erholung auf 37.000 $.

Trader sind weiterhin geteilter Meinung über die Marktstimmung rund um Bitcoin. Die Unsicherheit um den kurzfristigen Preiszyklus von Bitcoin könnte der Hauptgrund für die Volatilität und das hohe Börsenvolumen sein.

Ein pseudonymer Trader namens „Salsa Tekila“ schätzt, dass BTC leicht wieder in den Bereich von $31.000 bis $32.000 fallen könnte. Er schreibt:

„Ich denke, wir können leicht wieder auf $31.000-$32.000 abtauchen. Ich würde nicht darauf wetten, aber je nach Kontext würde ich einen Kauf in Betracht ziehen. Also, nicht aktuelle Preise jagen ohne einen weiteren Tauchgang, setze Alarm unter 33k und über 36k, dazwischen ist es mir egal. Viel Glück, jage nicht.“

Basierend auf der hohen Volatilität um Bitcoin und dem hohen täglichen Volumen von Coinbase erklärt Kryptowährungsforscher Larry Cermak: Er erwartet, dass Coinbase eine Bewertung von rund 100 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Cermak:

„Man kann wirklich nicht viel mehr verlangen als das Wachstum, das Coinbase kurz vor dem Börsengang erfährt. Zu diesem Zeitpunkt erwarte ich, dass die Aktie in diesem Jahr bei mehr als 100 Milliarden Dollar getradet wird. Das Momentum ist da und die Manie wird kommen IMO“

Wird sich dieser Trend fortsetzen?

Zumindest in absehbarer Zeit wird erwartet, dass die großen Kryptowährungsbörsen ein massives Trading-Volumen sehen werden.

Nachdem Bitcoin die Marke von $40.000 überschritten hat, kam es zu täglichen Preisschwankungen von 10 bis 20%.

Am 11. Januar verzeichnete Binance beispielsweise ein tägliches Trading-Volumen von 8,5 Milliarden Dollar allein für das Bitcoin-zu-USDT (Tether) Trading-Paar. Das ist fast so viel wie das tägliche Trading-Volumen von Coinbase am selben Tag.

In Anbetracht der Tatsache, dass sich Bitcoin zwischen dem Unterstützungsbereich von $31.000 und dem Widerstandsbereich von $36.000 hin und her bewegt, wird das hohe Maß an Volatilität wahrscheinlich anhalten.

Unterhalb von $30.000 wird wahrscheinlich der Beginn eines kurzfristigen Abwärtstrends angezeigt. Eine Konsolidierung unter $30.000 könnte dazu führen, dass die Volatilität sinkt und das tägliche Trading-Volumen an den Börsen im Gleichschritt abnimmt.

Solange die bullische Marktstruktur nicht außer Kraft gesetzt wird, ist jedoch davon auszugehen, dass der Bitcoin-Markt in absehbarer Zukunft extreme Volatilität erleben wird.

Textnachweis: Cryptoslate

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.