Coin-Update
Suche
Close this search box.
16.04.2024

Bitcoin-Analyst hat $79.591 im Visier: Er mahnt zur Geduld

Patrik
16.04.2024
2 Minuten Lesezeit
Bitcoin-Analyst hat $79.591 im Visier: Er mahnt zur Geduld

Während der Bitcoin Kurs rund 15 % unter seinem Allzeithoch liegt und einige Skeptiker weitere Verluste vorhersagen, erwartet ein Analyst auf X, dass sich der Coin stark erholen und sogar das Allzeithoch durchbrechen wird.

Auf X argumentiert der Analyst, dass Bitcoin das Zyklus-Top des Golden Ratio Multipliers, das derzeit bei 79.591 $ liegt, noch nicht durchbrochen hat. Angeblich, so der Analyst weiter, steigt dieses Kursziel, je länger es unangefochten bleibt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Bitcoin-Investoren müssen geduldig sein

Bislang tendiert BTC nach unten und befindet sich nach den starken Verlusten vom 13. April technisch gesehen in einer Bärenausbruchsformation. Da BTC um Gewinne kämpft und innerhalb des Bärenbalkens eingeschlossen ist, bleiben die Chancen auf weitere Aufschwünge wie im 1. Quartal 2024 gedämpft.

Doch auch wenn die Stimmung bei BTC-Bullen gedämpft ist, betont der Analyst, dass der Kurs „die Datenpunkte respektiert“. Die meisten Investoren gehen davon aus, dass der Kurs nach dem beeindruckenden Anstieg vom März 2024 weiter steigen werden. Der Analyst ist jedoch der Meinung, dass die Trader Geduld haben müssen.

Betrachtet man die Entwicklung der BTCUSDT-Preise, so wird deutlich, dass die Dynamik nachlässt und die Beteiligung gering ist. Die Daten von CoinMarketCap zeigen, dass das Handelsvolumen am letzten Tag mit 43 Mrd. $ unverändert geblieben ist.

Die Wale halten sich vom Markt fern

Parallele Daten von IntoTheBlock zeigen, dass Wal-Adressen ihre Käufe ebenfalls verlangsamt haben, was den Rückgang noch gravierender macht.

Einem Bericht von CoinDesk zufolge stürzte BTC am 19. März ab, doch am 20. März erholten sich die Preise aufgrund des aggressiven Kaufdrucks der Wale stark. Die Daten von IntoTheBlock zeigen, dass diese 80.000 BTC kauften und den Kurs wieder auf über 71.000 $ trieben.

Technisch gesehen können Investoren durch die Verfolgung der Wal-Bewegungen die allgemeine Marktstimmung und ihre Zuversicht auf Gewinne einschätzen. Dies könnte sich wiederum auf die Nachhaltigkeit von Trends auswirken.

Ihr starkes Engagement könnte starken Kursgewinnen vorausgehen und die Kryptomärkte im Allgemeinen beflügeln. Die Tatsache, dass sich die Wale anscheinend zurückhalten, könnte darauf hindeuten, dass sie einen noch stärkeren Preisverfall erwarten.

Darüber hinaus deuten andere Faktoren, wie das Tempo der Zuflüsse in börsengehandelte Bitcoin-Spotfonds (ETFs), auf eine eher pessimistische Zukunft hin. Die Daten von CryptoQuant zeigen, dass die Zuflüsse in der vergangenen Handelswoche stagniert haben. Gleichzeitig war IBIT, der von BlackRock angebotene BTC-Spot-ETF, das einzige der acht Produkte, der gestern Zuflüsse verzeichnete.

Mehr über Bitcoin:
> Bitcoin kaufen: So gehts!
> Unsere Bitcoin Prognose: Wie kann sich BTC entwickeln?
> Aktuelle Bitcoin News
> Aktueller Bitcoin Kurs

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige