Bakkt startet Bitcoin-Futures mit Barausgleich, erzielt sofort vielversprechende Volumina

Bakkt Bitcoin-Futures mit Barausgleich vielversprechende Volumina
Anzeige

Gestern gingen die lang erwarteten Bitcoin-Futures von Bakkt mit Barausgleich an den Start. Das Produkt erreichte in kürzester Zeit ein Volumen von 1.250 BTC.

Die Zahl steht in scharfem Kontrast zu den 72 BTC, die beim Futures-Debüt Anfang September getradet wurden. Das bedeutet: Das Unternehmen könnte einen bedeutenden Teil des Marktes übernehmen.

Bakkt hat zwei neue Märkte gestartet

Die enttäuschenden Volumina zur Markteinführung der Futures-Kontrakte hinderten Bakkt nicht daran, den Krypto-Markt zu übernehmen. Mit einem seit der Gründung um mehr als 6.200 Prozent gestiegenen Bitcoin-Futures-Volumen kündigte die ICE-Tochter nun die Einführung von zwei neuen Märkten an: Bitcoin-Options und Bitcoin-Monats-Futures mit Barausgleich.

Die bereits im November angekündigten, bar abgerechneten BTC-Futures schienen mit der Gründungsstrategie des Unternehmens zu kollidieren. Die besteht darin, sich von seinen bar abgerechneten Wettbewerbern zu trennen. Dennoch setzte das Unternehmen die Einführung seiner monatlichen BTC-Futures mit Barausgleich fort.

Wie Bakkt offiziell bekannt gibt, werden die neuen Futures-Kontrakte mit Barausgleich auf ICE Futures Singapore verfügbar sein. Die regulierte Börse soll es Kunden in Asien und im Ausland ermöglichen, sicher und effizient Bitcoin zu erwerben oder abzusichern.

Verträge werden den Preis der physisch abgerechneten monatlichen Futures von Bakkt nutzen, teilte das Unternehmen mit.

Bakkts Bitcoin-Options sind die erste CFTC-geregelte Option auf Terminkontrakte für Bitcoin. Die Kontrakte werden ebenfalls auf den monatlichen Bitcoin-Futures von Bakkt basieren und zwei Tage vor Ablauf in den zugrundeliegenden Futures-Kontrakt einfließen.

BTC-Futures mit Barausgleich – schon am ersten Tag vielversprechend

Bakkt-COO Adam White:

„Diese neuen Verträge stellen einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung dieser neuen Anlageklasse und unseres Bitcoin-Produktkomplexes dar.“

Whites Aussage deckt sich mit der aggressiven Übernahmestrategie des Unternehmens, das vermutlich die Chicago Mercantile Exchange (CME) überholen will. Im vergangenen Monat gab White bekannt, dass das in New York ansässige Unternehmen seine Custody-Lösung für alle Institutionen geöffnet hat, die Bitcoin lagern möchten.

Laut der offiziellen Bakkt-Website erreichten die monatlichen Futures mit Barausgleich um 14:30 Uhr GMT ein Volumen von 1.250 BTC. Schon am Einführungstag sehen die Volumina bereits mehr als vielversprechend aus.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.