Verschleierungs-Taktik? BTC-Wal schickt Bitcoin für 361 Millionen Dollar von Wallet zu Wallet

BTC-Wal 361 Millionen Dollar BTC
Anzeige

Ein BTC-Wal hat gerade 49.342 BTC im Wert von 361 Millionen Dollar gegen eine Gebühr von 0,50 Dollar bewegt. Einigen ist dabei allerdings aufgefallen, dass es sich immer um den gleichen Betrag handelt, der in letzter Zeit durch verschiedene Wallets geistert.

Die Transaktion im Wert von Hunderten von Millionen Dollar wurde gerade auf der Bitcoin-Blockchain verarbeitet. Die Gründe für den Transfer sind jedoch unbekannt. Die Bitcoins scheinen fast unmittelbar nach Erhalt viele verschiedene Wallets zu durchlaufen.

Der Wal mischt offenbar seine Wallets neu

Whale Alert (@whale_alert) berichtet über einen weiteren massiven BTC-Transfer. Für eine Gebühr von lediglich 0,50 $ wurden 49.342 BTC verschoben – im Wert von etwa 361 Mio. $.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die niedrige Gebühr ist ein weiteres überzeugendes Argument für Bitcoin. Eine solche Transaktion würde viel, viel mehr kosten, wenn man sie über eine traditionelle Banküberweisung abwickelt.

Die Überweisung selbst sorgt jedoch aufgrund der mit diesen Wallets verbundenen seltsamen Aktivität für Stirnrunzeln. Der Absender der 49.342 BTC hat nur zwei Transaktionen: die BTC, die empfangen wurden, und dann, wann sie versandt wurden. 

In ähnlicher Weise hat auch die Empfängeradresse der von Whale Alert gemeldeten Transaktion die BTCs sofort nach Erhalt versandt.

Unter dem Strich heißt das: Jemand bewegt eine große Menge BTC durch seine Wallets – und niemand weiß, zu welchem Zweck.

Grund für die seltsame Aktivität?

Derart seltsame Transaktionen sind in der Krypto-Industrie keine Seltenheit. Bereits im Dezember durchlief eine Abhebung von 56.000 BTC wiederholt viele verschiedene unbekannte Wallets. 

Ähnlich wie bei dieser Transaktion sprang sie fast unmittelbar nach ihrem Eingang von einem Wallet in den nächsten. Auf den ersten Blick scheint es, als würde jemand versuchen, seine BTC-Bestände zu verschleiern.

Große Transaktionen für wenig Geld sind im Bitcoin-Netzwerk an der Tagesordnung. Große BTC-Mengen, die durch die Wallets wandern, könnten jedoch auch als unheilvolles Zeichen gewertet werden – oder als Indiz für illegale Aktivitäten.

Die Corona-Pandemie und die Sorgen der Anleger vor ihren Auswirkungen scheinen jedenfalls Bewegung in die Wallets der BTC-HODLer zu bringen. Zu welchem Zweck wird sich noch zeigen.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.