US-China-Optimismus beschert Aktien neues Allzeithoch – ist Bitcoin als nächstes dran?

US-China-Optimismus Aktien neues Allzeithoch – Bitcoin als nächstes?

Getrieben vom US-amerikanischen und chinesischen Handelsoptimismus sind die Aktienkurse am gestrigen Donnerstag weltweit gestiegen. Andernorts sorgte der historische Sieg des britischen Premierministers Boris Johnson für einen Aufschwung der britischen und europäischen Aktien.

Die Märkte sind inzwischen volatil geworden – aber was ist mit Bitcoin? Eine Analyse der mittelfristigen Szenarien.

Aktien-Rallye könnte Anleger-Appetit auf Kryptowährungen steigern

Normalerweise zeigt Bitcoin keine Korrelation zu traditionellen Anlagen, einschließlich Aktien. In den letzten Monaten deckten sich jedoch mehrere Höhen und Tiefen des „S&P 500 Index“, der 500 der größten US-Unternehmen abbildet, den Bitcoin-Trends – wenn auch in unterschiedlichem Ausmaß.

Gestern erreichte der „S&P 500“-Index zusammen mit der NASDAQ ein neues Rekordhoch, nachdem die USA Interimsabkommen mit China angekündigt hatten. Der Dow Jones schwankt in der Nähe seines im vergangenen Monat festgelegten ATH.

Basierend auf den jüngsten Korrelationen könnte dies auch für Bitcoin ein optimistisches Signal sein. Trump twitterte gestern, dass die beiden größten Volkswirtschaften der Welt kurz davor seien, einen Konsens zu erzielen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der US-Präsident stimmte einem begrenzten Abkommen zu, das die bestehenden Zölle auf importierte Waren aus China zurücknehmen würde. Außerdem werden die USA auf die neuen Zölle verzichten, die am kommenden Sonntag in Kraft treten sollen. Im Gegenzug muss China unter anderem US-Agrarerzeugnisse kaufen.

Trump traf sich gestern mit seinen Handelsberatern und diskutierte mögliche Ergebnisse. Andernorts hat der große Sieg der Konservativen Partei die europäischen Aktien beflügelt.

Diese Aufwärtsbewegung könnte Bitcoin mittelfristig zugutekommen. BTC hat in den letzten 24 Stunden um über 0,8% zugenommen, so Coinmarketcap-Daten. Dennoch kann sie die Widerstandslinie eines Abwärtstrends, der Ende Oktober begann, immer noch nicht durchbrechen.

Bleibt Bitcoin zurück?

In einem bärischen Bitcoin-Szenario könnten Investoren jedoch von traditionellen Anlagen angezogen werden – auf Kosten von Kryptowährungen. Anleger wollen die Rallye nicht verpassen und könnten in Aktien investieren.

Außerdem wurden Devisenwährungen wie das Britische Pfund im Gegensatz zu BTC sehr volatil, was ein starkes Argument fürs kurzfristige Trading darstellt. Alles in allem steht Bitcoin nun an einem Scheideweg, und der nächste Schritt könnte den längerfristigen Trend bestimmen.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.