whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Bitcoin News Schwacher Bakkt-Launch doch Schuld am Bitcoin Kurs-Verlust

Schwacher Bakkt-Launch doch Schuld am Bitcoin Kurs-Verlust

Teilen

- Anzeige -

Die Kryptoindustrie verlor im September deutlich an Dynamik. Binance Research behauptet, dass einer der möglichen Gründe dafür Bakkt´s Launch sein könnte.

Der Bakkt-Start war eher mau

Am 23. September 2019 begannen die Bitcoin-Futures-Kontrakte von Bakkt mit dem Handel. Was jedoch als bahnbrechender Moment für den Markt erhofft wurde, entpuppte sich als massiver Sell-Off.

Eines der Versprechen von Bakkt ist es, institutionelle Investoren in den Kryptomarkt zu bringen. Für Kelly Loeffler, CEO von Bakkt, ist der Start von Bakkt „ein Meilenstein für die Branche“. Sie schrieb dazu:

Wenn die Institute in diese neue Anlageklasse eintreten, werden sie weiterhin auf die Sicherung der Infrastruktur und die damit verbundene Regulierungssicherheit achten. Wichtig ist, dass diese Futures-Kontrakte nun als Benchmarks dienen, die durch einen vertrauenswürdigen Preisfindungsprozess festgelegt wurden, auf den sich Investoren verlassen können.

Andererseits argumentieren JPMorgan-Strategen, dass „der Bakkt-Flop direkt mit dem steilen Rücksetzer des Kryptowährungsmarktes zusammenhängt“. Ebenso vermutet der Binance Research-Bericht, dass Bakkt für den Preisverfall von Bitcoin verantwortlich ist:

Ein möglicher Grund, der den Preisverfall von Bitcoin erklärt, könnte die allgemeine Gleichgültigkeit gegenüber der viel gepriesenen Veröffentlichung von Bakkt sein, da die BTC-Preise über $1.000 am Tag sanken, nachdem der Handel begann… Kurzfristig gesehen, scheint Bakkts enttäuschender Start jedoch einen Beitrag zum jüngsten Preisverfall geleistet zu haben.

Dennoch bleibt das Binance Research-Team optimistisch. Sie glaubt, dass bessere Tage für die Kryptoindustrie kommen:

„Der Oktober 2019 verspricht ein spannender Monat zu werden, in dem viele Fragen auf ihre Antwort warten. Werden die Gas-Preise bei Ethereum weiter steigen? Wird das Telegramm Open Network starten? Wohin wird sich die Bitcoin-Dominanz entwickeln?“

Binance baut weiter auf

Binance Research hat kürzlich seinen Marktübersichtsbericht vom September 2019 veröffentlicht, der die Enttäuschung hervorhebt, die die Kryptoindustrie den größten Teil des Monats über kennzeichnete.

Tatsächlich stieg die Gesamtbewertung im September nie über 300 Milliarden Dollar. Zum Zeitpunkt des Schreibens befindet sich die Krypto-Marktkapitalisierung bei unter 223 Milliarden Dollar.

Dennoch betont der Bericht, dass die Kryptoindustrie mit der Entwicklung und Schaffung neuer Derivateplattformen und anderer Krypto-Finanzprodukte mit traditionellen Investmentvehikel langfristig Schritt halten wird.

Am 2. September kündigte Binance die Übernahme der Bitcoin-Futures- und Krypto-Optionenhandelsplattform JEX an. Darüber hinaus bekräftigte die CME Group im September, dass sie Anfang 2020 Optionen auf Bitcoin-Futures einführen werde.

Es sind also noch einige Meilensteine in der Pipeline, die die Infrastruktur rund um Bitcoin verbessern und dem Krypto-Markt allgemein mehr Legitimität verleihen.

Textnachweis: bitcoinist, Julio Gil-Pulgar

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: