whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Das neue Silicon-Valley der Branche? Dubai arbeitet mit Hochdruck an einem Krypto-Tal

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Eines der reichsten Länder der Welt steigt ins Krypto-Business ein: Dubai hat in Davos einen Vertrag unterzeichnet, um das sogenannte „Dubai Crypto Valley“ aufzubauen.

Erste Adresse für Krypto

„DMCC ist ein dynamisches Geschäftszentrum am Scheideweg der Welt und treibt den globalen Handel über Dubai an“, so Ahmed Bin Sulayem, Executive Chairman und Chief Executive Officer von DMCC. 

Sulayem:

„Die Eröffnung des Crypto Valley in DMCC wird das dynamische Geschäftsumfeld der Stadt verbessern und die umfassendere Strategie der Regierung der VAE unterstützen, um die Innovatoren, Unternehmer und Pioniere anzuziehen, die die zukünftige Wirtschaft gestalten werden.“

Das „Dubai Multi Commodities Centre“ (DMCC) wird als „die weltweit wichtigste Freihandelszone“ bezeichnet, in der es keine Einkommens- oder Körperschaftssteuer gibt.

Geplant ist, dort „eine Vielzahl von Dienstleistungen einzurichten, darunter Inkubation für Neugründungen in der Frühphase, Einrichtungen zur Zusammenarbeit, Innovationsdienste für Firmenkunden, Blockchain- und Unternehmerschulung, Ausbildung, Veranstaltungen, Mentoring und Finanzierung“.

Seit vier Jahren feiert das Land bereits die Blockchain. Alles begann 2016 mit der Erklärung des Kronprinzen Hamdan Al Maktoum:

„Dubai wird die erste Stadt der Welt sein, die bis 2020 anwendbare Regierungstransaktionen über die Blockchain abwickelt.“

In diesen vier Jahren hat sich das Land an zahlreichen Blockchain-Projekten beteiligt, während Dubai darum wetteifert, seinen Status als Drehscheibe aufrechtzuerhalten – mit dem Ziel, an der Spitze der digitalen Revolution zu stehen.

Das erwähnte „Crypto Valley“ ist eine Steigerung dieser Bemühungen.

Das Ziel in Dubai besteht wahrscheinlich darin, die gesamte Region zu bedienen, indem sie als eine Art Basis fungiert – zusätzlich zu vielleicht kryptorelevanten Finanzdienstleistungen, die eine Tokenisierung und Ähnliches beinhalten.

Ob dies von Hamdan Al Maktoum kommt – besser bekannt als Fazza oder „der Dichter“ –, ist nicht klar. Aber der westlich orientierte Millenial wurde bei einer Reihe von Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Blockchain und Bitcoin entdeckt.

Der in London ausgebildete Kronprinz ließ die Flagge der VAE auf der Spitze des Khalifa wehen, nachdem er die Weltausstellung 2020 gewonnen hatte. Khalifa ist das höchste Gebäude der Welt und ein Denkmal für den unglaublichen wirtschaftlichen Erfolg dieser kleinen Nation.

Wahrscheinlich wurde Dubai unter seiner Führung zur Blockchain-Hauptstadt gekrönt – mit einer globalen Blockchain-Ausstellung, die während der Expo 2020 im Oktober gezeigt werden soll.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.