Bybit Krypto Trading Anleitung 2020 – Erfahrungen, Bonus und Test

Bybit Schritt für Schritt Anleitung 2020

Bybit ist eine relativ junge Plattform, erlangte allerdings schnell einen guten Ruf und ein hohes Handelsaufkommen. Der Fokus des Brokers liegt auf dem Margin Trading mit Krypto-Dollar-Handelspaaren wie BTC/USD und ETH/USD. Dabei lässt sich ein Hebel von bis zu 1:100 setzen. Ob dieser Anbieter seriös ist, welche Funktionen er aufweist und wie man mit ihm Schritt für Schritt handelt, erfährst Du hier.



Logo der Plattform Bybit

Unternehmen Bybit
Sitz Britische Jungferninseln
Margin Trading 100x
Angebotene Kryptowährungen BTC, ETH, EOS, XRP
Einzahlungsgebühr keine
Auszahlungsgebühr keine
Trading-Gebühren 0,025 % (Maker)
0,075 % (Taker)

Aktion bis 10.12:
Alle neue User, die sich mit dem Link oben registrieren und anschließend den Code „WIN$500“ im Rewards Hub eingeben und eine Einzahlung tätigen bekommen $20 gutgeschrieben. Es ist sogar möglich bis zu $500 von Bybit als Bonus zu erhalten, wie man nachfolgend sehen kann.

– $20 Gutschein für die erste Einzahlung
– $50 + $20 für eine BTC-Einzahlung >= 0,05 BTC
– $100 + $20 für eine BTC-Einzahlung >= 0,10 BTC
– $300 + $20 für eine BTC-Einzahlung >= 0,50 BTC
– $50 + $20 für eine BTC-Einzahlung >= 1,50 BTC

Bonus wird am 25.12.2020 gutgeschrieben.



Was ist Bybit?

Bybit ist ein Broker für Krypto-Derivate. Genauer werden auf dieser Plattform „Perpetual Contracts“ gehandelt. Die Handelspaare sind diverse Kryptowährungen und der US-Dollar. Bislang lassen sich auf Bybit Bitcoin, Ethereum, EOS und Ripple als Devisen handeln. Perpetual Contracts unterscheiden sich von Futures dahingehend, dass die Trader nicht zeitlich gebunden sind. Trader können damit ihre Positionen so lange halten, wie sie wollen.

Die Plattform ging am 1. Dezember 2018 online. Innerhalb von wenigen Monaten wurde Bybit zu einer der größten Plattform für Krypto-Derivate. Und das, obwohl es Bybit zunächst enorm an Liquidität mangelte. Mittlerweile ist die Zahl der Nutzer auf über 100.000 angestiegen. Viele der Trader kommen vor allem aus dem asiatischen Raum, etwa China, Indien, die Region Südostasien, Südkorea und Japan sowie Großbritannien, Deutschland und Brasilien.

Am Anfang konnte man auf dem Broker nur BTC/USD handeln, mit der Zeit hatte Bybit sein Angebot aber erhöht. Täglich werden hier Devisen im Wert von 2 Milliarden US-Dollar gehandelt. Dieses hohes Handelsvolumen ist das Ergebnis des unheimlich hohen Hebels.

Der Hebel für Trading-Paare lässt sich auf das Hundertfache erhöhen. Bei einem Hebel von 1:100 würde man mit einer Investition von 100 Dollar mit einem Wert von 10.000 handeln. Dadurch würden sich sowohl die Gewinne als auch die Verluste enorm erhöhen.

Das Unternehmen Bybit ist auf den Britischen Jungferninseln registriert. Es hat seinen Firmensitz in Singapur und weitere Außenstellen in Hongkong und Taiwan. Bybit wird nicht, wie die meisten Broker mit Sitz in der EU, von einer Finanzaufsichtsbehörde reguliert.

Daher entfallen KYC-Maßnahmen bei der Registrierung und man bewegt sich relativ anonym. Dennoch bemüht sich Bybit um eine sichere Infrastruktur seiner Webseite. Die Kryptowährungen der Nutzer werden in Hierarchical Deterministic Cold Wallets gespeichert. Die Wallets sind also die meiste Zeit vom Internet getrennt und sollten damit sicher sein vor Hackern. Gleichzeitig bietet Bybit eine Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Schutz der Nutzerkonten an.

Laut eigener Aussage besteht das Team von Bybit aus Experten aus den Bereichen Forex-Trading, Investmentbanking und frühen Blockchain-Anwendern. Chef von Bybit ist Ben Zhou, der zuvor ein Forex-Trader für den Großraum China bei Forex brokers XM war, bis er im Jahre 2016 Kryptowährungen für sich entdeckte.

Bybit verfügt über einen 24/7 Kunden-Support. Die Plattform ist in den Sprachen Englisch, Chinesisch, Koreanisch und Russisch verfügbar. Die Trading-Engine schafft laut eigener Aussage 100.000 TPS, also 100.000 Trades pro Sekunde. Selbst wenn es sich dabei nur um einen theoretischen Wert handelt, ist das dennoch eine beachtliche Zahl.

Damit ist es unwahrscheinlich, dass die Server selbst bei höchster Aktivität überlastet werden sollten. Sogar Patches und Updates sollten Trader dank dem Grey-Release-Feature kaum mitbekommen, das Veränderungen einführt, während die Trades ungestört weiterlaufen.



Du hast noch keine Bitcoin, um diese bei Bybit einzuzahlen? Dann nutze unsere Bitcoin kaufen Anleitung.



Das attraktive Bonusprogramm für Neukunden bei Bybit

Bybit erlaubt es seinen Nutzern, sich einen Bonus zu verdienen, indem sie die Social Media Kanäle abonnieren, an Umfragen teilnehmen oder andere Aktionen ausführen. Der Bonus kann als Marge beim Trading eingesetzt werden, lässt sich aber nicht sofort abheben, um somit sicherzustellen, dass User sich nur registrieren um sich den Bonus auszahlen zu lassen.



Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich einen Bonus oder einen Coupon zu verdienen. Neukunden kriegen zurzeit einen Bonus von 5 US-Dollar, sobald sie den Twitter-Kanal von Bybit abonnieren oder einen Trade mit Take Profit/Stop Loss setzen.

Coupons gibt es für die erste Einzahlung von Kryptowährungen. Bei einer Einzahlung von mehr als 0,05 BTC gibt es einen Coupon von 5 Dollar, bei einer Einzahlung von mehr als 0,5 BTC einen Coupon im Wert von 50 Dollar. Bei Ethereum sind es mehr als 2 ETH und 20 ETH für dieselben Coupons. Es gibt auch Coupons für Einzahlungen von EOS und XRP.

Ein Coupon im Wert von 5 US-Dollar gibt es, wenn der Nutzer eine Umfrage zur Kundenzufriedenheit beantwortet. Dann noch einen Coupon von 20 US-Dollar, wenn mehr als 1 BTC insgesamt auf das Guthaben eingezahlt wurden und nochmal 5 Dollar, nachdem der Trader zehn Tage am Stück auf Bybit aktiv war. Diverse Regeln sollen verhindern, dass Nutzer dieses System ausnutzen, um sich Vorteile zu verschaffen.



Das Bybit Interface erklärt

Bybit bietet ein umfangreiches Dashboard mit den wichtigsten Informationen. Wer sich nicht mit dem Trading auskennt, wird möglicherweise erst einmal etwas irritiert sein. Profis werden sich allerdings schnell zurechtfinden.

Oberhalb befindet sich die Menüleiste. Über das Menü erhalten Nutzer Zugriff auf die wichtigsten Funktionen und Optionen. „Trade“ führt Dich zurück zum Trading-Dashboard. Klickst Du auf „Assets“, dann gelangst Du zu Deinem Guthaben an Kryptowährungen, kannst Einzahlungen vornehmen und die Kryptowährungen abheben.

Unter „More“ gibt es ein paar Guides für Anfänger und Fortgeschrittene, sowie einem FAQ. Daneben wählst Du zwischen den einzelnen Kryptowährungen aus, so dass sie im Dashboard und im Order Book die Trades und Kurse angezeigt werden. Weitere Menüs befinden sich rechts, indem Du auf Deinen Account klickst, zum Beispiel weitere Account-Einstellungen oder Nutzer-Feedback.

Menü von Bybit

Einen großen Teil des Interfaces nimmt der Chart ein. Hier stehen die technischen Daten des Krypto-Kurses, der oben in der Menüleiste ausgewählt wurde. Wer sich mit der technischen Analyse etwas auskennt, weiß sogleich, wofür die grünen und roten Kerzen stehen.

Die grünen Kerzen zeigen einen Preisanstieg an, bei den roten Kerzen hat sich der Preis der Kryptowährung verringert. Mit der Maus und dem Rad lässt sich genauer heranzoomen. Rechts oben im Dashboard lässt sich das Interface vergrößern, wodurch eine Leiste auf der linken Seite mit weiteren Optionen, Tools und Indikatoren erscheint.

Das Dashboard des Brokers

Das Orderbuch befindet sich rechts neben dem Dashboard. Es lässt sich ebenfalls vergrößern, wodurch es den Chart im Interface verdrängt. Die grünen Order sind Käufer, die roten sind Verkäufer. Im Order Book werden zwei Preise angezeigt: Der gelbe in der Mitte ist der Market Preis, also der globale Spotkurs, der den weltweiten Preis auf den großen Exchanges angibt. Der Preis links daneben ist der jetzige Kurs auf Bybit.

Das Orderbook von Bybit

„Recent Trades“ zeigt allgemein die letzten Trades auf Bybit an. Ist „Market“ ausgewählt, dann werden alle Trades angezeigt. Unter „Mine“ stehen die eigenen Trades.

Recent Trades der Plattform erklärt

Darunter befindet sich der Bereich „Positions“. Hier werden alle Deine derzeitigen Positionen aufgelistet. Du kannst hier manuelle Einstellungen vornehmen oder mithilfe von „Take Profits“ und „Stop Loss“ angeben, wann Trades automatisch geschlossen werden sollen. „Closed P&L“ zeigt die in der Vergangenheit durchgeführten Trades an, „Order History“ hingegen alle jemals eröffneten Positionen. Das „ADL Ranking“ rechts gibt an, wie stark die eigenen Trades vom System priorisiert werden.

Rechts im Interface siehst Du Deinen eigenen Bereich für das Trading. Hier eröffnest Du die Order. Bei einer Limit Order verkaufst oder kaufst Du zu einem bestimmten, vorher festgelegten Preis. Bei der Market Order versucht das System automatisch den bestmöglichen Preis zu finden.

Conditional Orders sind Orders, die unter vom Trader zuvor festgelegten Umständen zustandekommen. Die gelbe Leiste oberhalb der Trade-Einstellungen ist der Hebel, mit dem die Optionen gehandelt werden soll.

Auftrag platzieren beim Bitmex Konkurrent

„Contract Details“ geben weitere Informationen zur Marktlage, wie sich die angezeigte Kryptowährungen in den letzten Stunden entwickelt hat, zu welchen Preisen sie gehandelt wird und mehr.

Was sind Contract Details



Was ist eigentlich Bitcoin Futures, Swaps, Leverage und Margin Trading

Bybit ist ein Broker für Krypto-Derivate. AufBbybit kaufen und verkaufen Trader nicht Bitcoin gegen andere Krypto- oder Fiatwährungen, sondern sie traden mit CFDs (Contracts for Difference). Bei einem CFD spekulieren die Trader darauf, dass sich ein Basiswert (zum Beispiel Indizes) innerhalb einer Zeit auf eine bestimmte Weise entwickeln und profitieren dann von der Kursentwicklung. Sie spekulieren entweder auf einen Kursanstieg oder auf einen Fall der Kurse.

Futures sind Terminkontrakte. Ähnlich wie CFDs erlauben sie in kurzer Zeit hohe Gewinne und auch Verluste. Sie gelten allgemein als hochspekulative Finanzprodukte. Bei einem Future verpflichten sich zwei Parteien dazu, einen Basiswert zu einem festgelegten Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen. Der Preis ist ebenfalls festgelegt.

Swap ist ein Wort für „Tausch“. Swaps ist ein Sammelbegriff für verschiedene Derivate, bei denen zwei Parteien Verbindlichkeiten oder Forderungen miteinander tauschen. Die Forderungen und Verbindlichkeiten werden in zwei unterschiedlichen Währungen angegeben.

Im Fall von Bybit bestehen die Forderungen etwa aus Bitcoin und US-Dollar. Innerhalb der Krypto-Sphäre bezeichnet man mit „Swaps“ auch den direkten Umtausch von einer Kryptowährung zur anderen, ohne dabei Fiatwährungen verwenden zu müssen.

Leverage meint den Hebel beim Handel mit CFDs, Futures und anderen Derivaten. Der Hebel erlaubt es einem, das Vielfache von der getätigten Investition zu nutzen. Selbst mit einer kleinen Investition lassen sich damit lukrative Profite erzielen.

Bei einem Hebel von 1:10 etwa wird der mögliche Gewinn verzehnfacht. Der Hebelhandel gilt als ein sehr risikoreiches Geschäft. Um den Hebelhandel zu ermöglichen, müssen die Trader eine Sicherheit (Marge) hinterlegen.

Der Hebelhandel wird auch als Margin Trading bezeichnet. Die Margin ist im Grunde eine Kaution, die der Trader hinterlegen muss, um mit dem Hebelhandel beginnen zu können. Die Höhe der Margin ergibt sich aus dem Hebel und wird zumeist in Prozenten angegeben.

Sie ist die Einlage der Position, die nur einen Teil der Gesamtposition ausmacht. Damit schützt sich der Broker vor eventuellen Verlusten, sollte der Trader sich verspekulieren. Auch für den Trader stellt sie in gewisser Weise ein Schutz dar, denn er muss bereits über eine Sicherheit verfügen und kann nicht einfach mit Geld spekulieren, das er nicht besitzt.



Schritt für Schritt Anleitung für das Trading bei Bybit

Bei Bybit registrieren

Zunächst einmal müssen sich neue Nutzer auf der Plattform anmelden. Die Anmeldung auf Bybit ist äußerst einfach gestaltet und schnell erledigt. Die Betreiber verlangen lediglich eine Email-Adresse und ein Passwort. Um dich jetzt bei Bybit zu registrieren klicke diesen Link oder den folgenden Button, der dich nicht nur direkt zur Registrierung weiterleitet, sondern dir einen Trading-Bonus von 10 US Dollar zur Verfügung stellt.



Nach dem Klick auf den Link oder Button wirst du auf folgenden Abbildung weitergeleitet. Du musst jetzt nur noch deine Email-Adresse und dein Passwort eingeben und auf den Button „Register“ klicken.

Registrieren bei Bybit

Nachdem diese Daten eingegeben wurden, empfängt man einen Verifikations-Code per Mail, den man nur noch eingeben muss. Damit ist die Anmeldung abgeschlossen.



Einzahlung bei bybit

Einzahlungen werden in erster Linie in Kryptowährungen vorgenommen. Nutzer können Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), EOS, Ripple (XRP) und Tether (USDT) einzahlen. Wer bereits Kryptowährungen versendet hat, wird den Vorgang kennen.

Unter „My Assets“ finden sich die Optionen zum Guthaben und es werden die vorhanden Kryptowährungen aufgezeigt. Bei Neukunden dürfte dieses Guthaben erst einmal leer sein. Um es aufzufüllen, klickst Du rechts unter „Action“ auf „Deposit“ bei der Kryptowährung, die Du auf Bybit einzahlen möchtest. Dir wird eine Wallet-Adresse und ein QR-Code angezeigt. Scanne entweder den Code ein oder kopiere die Adresse in Deine Wallet, um die Kryptowährung an die Adresse der Bybit-Wallet zu schicken.

Bitcoin einzahlen bei der Plattform Bybit

Bei Einzahlungen fallen keine Gebühren an, abgesehen von der Mining-Gebühr für das Netzwerk der jeweiligen Kryptowährung. Bei Auszahlungen gilt ein Minimalbetrag je nach Kryptowährung. Außerdem muss der Nutzer die Google Authentifizierung eingerichtet haben.

Sobald die Kryptowährung auf dem Konto angekommen ist, geht es zurück zur Hauptseite. Die Trades werden rechts neben dem Order Book gesetzt. Hier wählst Du die Art des Trades aus. Mit „Limit“ legst Du einen Preis fest, zu dem Du Bitcoin entweder verkaufen oder kaufen möchtest. Du gibst oben den Hebel ein, in diesem Fall 1:10 oder 10 %, und darunter den Bitcoin-Preis, bei dem die Order ausgeführt werden soll. „Qty“ gibt an, wie viel Deines Guthabens für diese Order eingesetzt wird.

Limit Order bei Bybit platzieren

Market Orders sind die einfachste Trading-Option auf Bybit. Hier legst Du lediglich fest, wie viele Bitcoin oder andere Kryptowährungen zum derzeitigen Preis Du kaufen oder kaufen möchtest.

Market Order beim Broker Bybit platzieren

„Conditional Orders“ eignen sich vor allem für erfahrene Trader. Hier legst Du sowohl einen Auslöserpreis als auch eine Preisgrenze fest. Der Auslöserpreis ist der Preis, der diesen Trade ins Orderbuch befördert.

Conditional Order beim Broker Bybit einstellen

Die Einstellungen sind also relativ einfach. Am Ende muss man lediglich auf „Buy/Long“ oder „Sell/Short“ klicken, abhängig davon, ob Du eine Long Position oder eine Short Position einnehmen möchtest. Anschließend sollte der Trade unter „Positions“ auftauchen.

Der Trade war bei Bybit erfolgreich



Die Gebühren bei Bybit

Die Gebühren auf Bybit hängen davon ab, ob der Trader der „Maker“ oder der „Taker“ ist. „Makers“ sind diejenigen, die Positionen eröffnen und diese ins Orderbuch eintragen. Sie sorgen für Liquidität auf den Brokern.

Der „Taker“ bei Bybit hingegen ist jemand, dessen Positionen nicht ins Orderbuch eingetragen werden. Stattdessen werden sie automatisch erfüllt, bevor sie ins Orderbuch gelangen. Außerdem nehmen sie Angebote vom Orderbuch an und entfernen sie dadurch von dem Broker.

Für Takers fällt auf Bybit eine Gebühr von 0,075 % an. Für Makers beträgt diese Gebühr 0,025 % für jeden Trade. Die Gebühr wird von dem Kontoguthaben abgezogen und bezieht sich nicht auf die eigentlichen Trades oder auf die Marge beim Margin Trading. Diese Gebühren betreffen alle Trades, unabhängig von der gehandelten Kryptowährungen.

Darüber hinaus gibt es noch eine „Funding Fee“. Auf anderen Exchanges wird diese Gebühr entweder einem Trade abgezogen oder hinzugefügt, um einen globalen Spotkurs beizubehalten. Bei Bybit wird diese Gebühr alle 8 Stunden verteilt.

Die Funding Fee (Finanzierungsrate bei Bybit) wird zwischen den Short Positions und den Long Positions ausgetauscht, je nachdem wie sich die Kurse entwickeln. Die Trader selbst bekommen durch diese Gebühr nichts von ihren Konten abgezogen oder auf ihre Konten ausgezahlt.

Ein Vorteil von Bybit: Es gibt keine Gebühren für das Abheben des Guthaben, auf Einzahlungen oder auf andere Transaktionen. Die Taker und Maker Gebühren bleiben die einzigen Gebühren, die den Tradern vom Konto abgehoben werden.



Bybit vs BitMex

BitMex ist eine der größten Handelsplattformen für Krypto-Derivate auf der Welt und hat, was das Handelsvolumen und die Zahl der Trader anbelangt, noch immer die Nase vorn. Doch ändert sich das möglicherweise in der Zukunft.

Eines von BitMex‘ größten Problemen sind die furchtbaren Transaktionszeiten. Trader auf der Plattform wissen über nervige Überlastungen des Systems zu berichten. Das häufige „Order Submission Error“ erlangte mittlerweile Meme-Status und befeuerte sogar einige Verschwörungstheorien, in denen es um BitMex‘ angebliche Manipulation der Märkte geht.

Ob etwas Wahres an diesen Vorwürfen dran ist oder nicht, viele Nutzer sind von der schlechten Performance von BitMex frustriert und schauen sich nach Alternativen um. Bei hoher Marktaktivität, dann, wenn es gerade mit Bitcoin und Co. richtig rauf und runter geht, bricht die Plattform von BitMex gerne mal zusammen und kann die vielen Trades nicht verarbeiten. Mit seinen 100.000 TPS ist Bybit da deutlich besser aufgestellt.

Gleichzeitig ist das Tradingvolumen auf BitMex noch wesentlich größer mit 3 Milliarden US-Dollar pro Tag. Die Zahl der Nutzer ist ebenfalls höher. Aufholen muss Bybit auch in Sachen Angebote: Auf BitMex lassen sich auch Futures und Optionen traden, während es auf Bybit bislang nur die Perpetual Contracts gibt. Jedoch besteht die Möglichkeit, dass Bybit in Zukunft sein Angebot ausbauen wird.



Interessante Features

Das ByBit Testnet

Die Plattform verfügt über einen Demo-Modus, genannt „Testnet“. In diesem Testnet können Nutzer die Funktionen von Bybit testen und virtuelles Geld setzen, ohne dabei wirklich mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen zu spekulieren. Für das Testnet muss man sich separat anmelden, man kann aber die gleiche E-Mail-Adresse verwenden.

Der Anmeldevorgang läuft auf dieselbe Weise ab, Du musst Dich nur vorher von dem richtigen Account abmelden. Um an unechtes virtuelles Geld zum Testen zu gelangen, müssen Nutzer an einem Faucet teilnehmen. Die Menge ist sehr begrenzt.

Der „Market Price“, der sogenannte Spotkurs, dient dazu, Manipulationen vorzubeugen. Sollte der Preis auf Bybit zu stark von dem globalen Preis abweichen, dann werden die Manipulierenden mit der Funding Fee bestraft. Außerdem verwendet Bybit für die Liquidation der Trades den globalen Preis, anstelle des Preises des letzten Trades.

Der Broker verfügt außerdem über eine mobile Version. Zwar gibt es keine App für Bybit, doch lässt sich die mobile Webseite auch auf dem Smartphone gut bedienen. Damit lassen sich Trades auch unterwegs problemlos eröffnen und schließen. Nach der Anmeldung kommst du über diesen Link auf das Bybit Testnet.



Versicherungsfond

Bybit mag zwar nicht reguliert sein, dennoch werden die Guthaben der Nutzer mit einem Versicherungsfond geschützt. Der Fonds soll in erster Linie davor schützen, dass wegen ungenügender Liquidität auf Bybit ein Schaden durch hohe Hebel entsteht. Bybit listet seine Fonds und die Menge der hinterlegten Kryptowährungen transparent unter „Contracts“ auf.



Kunden-Support

Der Kunden-Support steht den Nutzern rund um die Uhr zur Verfügung. Mit dem Live-Chart können Trader direkt Kontakt mit dem Support aufnehmen. In der Regel erfolgt die Antwort innerhalb einer Minute.



Vor- und Nachteile von Bybit

Bybit Vorteile:

+ Erlaubt das Einzahlen von Kryptowährungen
+ Hierarchical Deterministic Cold Wallets für hohen Schutz der eigenen Coins
+ Keine Einzahlungsgebühren und geringe Auszahlungsgebühren
+ Geringe Gebühren für Maker und Taker
+ Schneller Kunden-Support rund um die Uhr
+ 100.000 Transaktionen pro Sekunde
+ Zwei-Faktor-Authentifizierung

Bybit Nachteile:

Nicht reguliert
Geringe Anzahl an Kryptowährungen
Einzahlungen nur mit Kryptowährungen möglich
Es lassen sich keine Fiatwährungen abheben, Auszahlung nur mit Coins
Sehr junge Exchange



Bybit – Test, Erfahrungen und Fazit

Obwohl Bybit eine relativ junge Krypto-Plattform ist, bietet es dennoch ein paar gute Sicherheitsmaßnahmen, wie die Zwei-Faktor-Authentifizierung und Hierarchical Deterministic Cold Wallets, sowie unheimlich schnelle 100.000 Transaktionen pro Sekunde.

In kurzer Zeit konnte sich Bybit daher einen großen aktiven Kundenstamm aufbauen. Mit der Konkurrenz wie BitMex kann Bybit noch nicht mithalten und es fehlt der Plattform an Regulation. Das Angebot ist bislang eingeschränkt, doch wer nur am Margin Trading interessiert ist und wen die fehlenden Regulierungen nicht stören, der kann Bybit mal ausprobieren. Mit einem Hebel von 1:100 lassen sich potentiell hohe Gewinne erzielen.



Häufig gestellte Fragen

Was ist Bybit?

ByBit ist ähnlich wie Bitmex eine Krypto-Margin-Trading Plattform in der es möglich ist, auf steigende oder fallende Kurs zu spekulieren. Es ist auch eine reine Krypto-Plattform, sodass nur Kryptowährungen eingezahlt und ausgezahlt werden können.

Wie hoch sind die Gebühren bei Bybit?

Ein- und Auszahlen sind bei Bybit kostenlos. Die Trading Gebühren unterscheiden sich zwischen Maker und Taker. Ein Maker fügt dem Markt Liquidität zu, während ein Taker dem Markt Liquidität nimmt. Die Maker Fee beträgt 0,025 %, während die Taker Fee 0,075 % ausmacht.

Kann ich mit einem Hebel bei Bybit traden?

Bei Bybit ist es möglich mit einem Hebel (Leverage) von bis zu 100x zu traden.

Gibt es bei Bybit ein Testnet?

Ja, die Plattform stellt ein Testnet bereit. Den Link dazu findest du in diesem Artikel.

Ist Bybit anonym?

Bybit ist eine unregulierte Plattform und benötigt daher kein KYC-Verfahren. Du musst lediglich deine Mailadresse angeben und kannst direkt mit dem Traden starten.

Das könnte dich auch interessieren...