Bitcoin-Suchen auf Google schießen nach dem massiven Rückgang in die Höhe – und zwar aus folgenden Gründen

Bitcoin-Suchen bei Google schießen in die Höhe
Anzeige

Der Google-Suchbegriff „Bitcoin“ ist letzte Woche in puncto Beliebtheit explodiert. Das deutet darauf hin, dass die sich ausbreitende Weltwirtschaftskrise das Interesse an BTC selbst nach einem der verheerendsten Sell-offs aller Zeiten anheizen könnte.

Die weltweiten Suchvolumina für Bitcoin sind laut den Daten von Google Trends letzten Mittwoch auf ein Sieben-Monats-Hoch geschossen.

Zu diesem Zeitpunkt tradete Bitcoin knapp unter der 8.000-Dollar-Marke und musste den gewaltigen Ausverkauf von 39 Prozent am Donnerstag noch hinnehmen – den größten Tagesverlust seit sieben Jahren. 

Der größte Teil des Schadens fand an der 100-fach gehebelten Krypto-Derivatebörse BitMEX statt, wo in einem 24-Stunden-Fenster Kontrakte im Wert von 876 Millionen Dollar in einem beispiellosen Ausmaß liquidiert wurden. Dann ging die Börse angeblich wegen Hardware-Problemen für 45 Minuten offline.

Unter anderem das hat den Markt in eine Situation versetzt, von der er sich noch nicht erholt hat. Am Samstag kapitulierte der „Angst & Gier“-Index auf einen fast historischen Tiefststand von 8, was auf ein immenses Maß an Angst hinweist, das in der zweijährigen Geschichte des Index nur einmal überschritten wurde. Gegenwärtig liegt der Index bei 12.

Der Anstieg der Bitcoin-Suchen bei Google ist ein Hoffnungsschimmer für Investoren, die auf ein Zeichen warten, dass der Coin einer der Gewinner der sich entfaltenden globalen Rezession sein wird. 

Diese uralte Prophezeiung von BTC als sicherer Hafen hat einen enormen Schaden erlitten, als die erste Kryptowährung neben den Aktien fiel. Jetzt, wo der Coin bei 5.280 Dollar liegt, halten 62 Prozent der Anleger mit Verlust, so Daten von IntoTheBlock.

Interessant ist, dass die Nutzer, die bei Google nach Bitcoin suchen, auch die Begriffe „Goldpreis“, „Gold als Anlage“ und „Aktienkurs“ stark im Blick haben. Nutzer in Nigeria, Österreich und der Schweiz sind derzeit am meisten an BTC interessiert, wenn man das Suchvolumen betrachtet.

Bitcoin, derzeit auf Platz 1 der Marktkapitalisierung, ist in den letzten 24 Stunden um 7,66% gestiegen. BTC hat eine Marktkapitalisierung von 89,45 Milliarden Dollar bei einem 24-Stunden-Volumen von 38,18 Milliarden Dollar.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.