whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin: „Preis sollte über $10.100 bleiben“ – BTC-Analyst erwartet neues Allzeithoch

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Da der Bitcoin-Preis sich weiterhin gegen den traditionellen Januar-Blues immer weiter nach oben bewegt, wird die Stimmung zunehmend wieder bullisch. Sogar der populäre Analyst Josh Rager twittert über Bitcoin, dass „der Preis über $10.100 bleiben sollte auf dem Weg zu einem neuen ATH“.

Das mag ein wenig voreilig erscheinen, da wir zum Zeitpunkt des Schreibens immer noch knapp unter $9k sind. Aber laut Rager geht es um die Bedeutung des sogenannten Point of Control (POC).

Point of Control fungiert als Bitcoin-Preisstütze

Der Point of Control (POC) ist ganz einfach definiert als das Preisniveau der Bitcoin mit dem höchsten getradeten Volumen für einen bestimmten Zeitraum.

Betrachten wir den Zeitraum von November 2017 bis November 2018 – der deckt Bitcoins aktuelles Allzeithoch ab sowie den Großteil der Rallye, die ihn dorthin führte und den darauf folgenden Zusammenbruch.

Der POC für diesen Zeitraum betrug 6.400 $.

https://twitter.com/Josh_Rager/status/1218047121368272896

Wie Rager betont, hielt dieser POC von 6.400 $ als Unterstützung während des Zusammenbruchs nach der Kurserholung von Bitcoin Mitte 2009.

Endlich ein neues Allzeithoch

Rager schaut dann auf den Zeitraum von Juni bis September 2019 und deckt damit die Rallye von Mitte 2009 ab. Der POC für diesen Zeitraum betrug 10.100 $.

Rager zufolge wird dieses Niveau als Unterstützung dienen, sobald es durchbrochen wird – so wie es der POC von 2018 getan hat.

Das wiederum bedeutet: Es ist nicht wichtig, dass wir die 9.000 Dollar noch nicht ganz durchbrochen haben. Richtig bullisch wird es aber, wenn die erstmal geknackt sind und 10.100 Dollar durchbrochen werden.

Und mit etwas Glück sollten wir das nächste Mal, wenn wir den fünfstelligen Betrag durchbrechen, auf dem Weg zu einem neuen ATH sein.

Noch nicht ganz angekommen

Bevor die große Party losgeht, müssen wir allerdings erst einmal wieder fünfstellig werden.

Rager hat selbst betont, dass das Bitcoin-Preisniveau von $9.400 – das als Unterstützung für die Rallye von Juni bis September 2019 galt –, ein bedeutender Bereich ist, den es zu durchbrechen gilt.

Wenn sich die Bitcoin-Preisgewinne in der derzeitigen Höhe fortsetzen, könnten wir innerhalb der nächsten Woche bei diesem Ziel ankommen. Dann dürften wir auch sehen, ob wir den Januar-Blues für den Rest des Monats bereits abschütteln können.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.