whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin Aufschwung? US-Notenbank druckt weitere 63,5 Milliarden Dollar

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Ende September sorgte der Repo-Satz (Rückkaufvereinbarung) wieder für Schlagzeilen. Der allgemeine Repo-Satz über Nacht stieg am Wochenende um etwa 1 Prozent, von 1,85% am Freitag auf 2,8% am Montag. Die Fed muss nun wieder Milliarden investieren, um den Markt unter Kontrolle zu halten.

Was ist der Repo-Markt?

Der Fiat-Währungsmarkt beweist erneut seine Instabilität, nachdem der Reposatz Unstimmigkeiten mit dem Zinssatz der Fed zeigt. Der Repo-Markt ist der Ort, an dem die großen Banken über Nacht Geld leihen, im Austausch für risikoarme Sicherheiten wie Wertpapiere. Besonders zu beachten ist, dass diese Operationen kurzfristig sind und es den Banken ermöglicht, täglich liquide zu bleiben. Im Allgemeinen gibt die Bank, die Gelder aufgenommen hat, das Geld am nächsten Tag zurück zu einem Zinssatz, den wir Repo-Satz nennen.

Obwohl der Repo-Markt jedoch mit risikoarmen Sicherheiten arbeitet, zögerten Banken ohnehin Kredite zu vergeben, was zu einer Liquiditätsverknappung führt und den Repo-Satz über dem Fed-Satz erhöhte.

Warum sind die Banken nicht bereit, ihr Geld zu leihen? Nun, es könnte damit zusammenhängen, dass die Banken kurz davor stehen, ihre regulatorischen Meldefristen einzuhalten, oder sogar, weil sie Wertpapiere nicht mehr als risikofreie Sicherheiten betrachten. Damit könnte der gesamte Rentenmarkt und damit das Finanzsystem destabilisieren.

Die FED kommt zur Rettung

Die Fed hat seit Anfang September spezielle Operationen zur Liquiditätsspritze im Repo-Markt durchgeführt. Zum ersten Mal seit der Finanzkrise im Jahr 2008 was zeigt, wie ernst das Problem ist.

Es scheint tatsächlich als würde die FIAT-Industrie ihre Glaubwürdigkeit verlieren, was den Krypto-Markt helfen könnte. Die Fed ist nämlich  gezwungen, Geld aus dem Nichts zu drucken, um das Zinsziel zu erreichen. Wie bereits erwähnt, ist der Repo-Kurs am Wochenende wieder gestiegen, so dass das Problem nicht zur Ruhe kommt.

Tatsächlich ist die Situation so knifflig, dass die US-Notenbank diese „außergewöhnliche“ Geldmenge zu einer dauerhaften Lösung machen könnte. John Williams, Leiter der New York Fed (der wichtigsten Filiale der Fed), sagte der New York Times, dass die Zentralbank eine laufende Fazilität für den Repo-Markt implementieren könnte.

„Wir sehen, dass sich die Liquidität in diesen Situationen nicht so leicht bewegt, was bedeutet, dass wir, wenn wir wollen, dass die Zinssätze in einem engen Bereich für sich allein stehen bleiben, sicherstellen müssen, dass wir diesen Betrag an Reserven haben, um das zu unterstützen“, sagte er.

Die Krypto-Community ist schockiert über den Geldbetrag, den die Fed bisher gespritzt hat.


Während jede Instabilität am Finanzmarkt gut für die Kryptoakzeptanz ist, könnte ein Anstieg der USD-Liquidität auch zu einem kurzfristigen Rückgang der Preise für Bitcoin und Altcoins führen, doch langfristig fördert diese Aktion den Status von Bitcoin als Safe-Haven-Anlage.

Textnachweis: bitcoinist

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.