Bitcoin Aufschwung? US-Notenbank druckt weitere 63,5 Milliarden Dollar

Bitcoin Aufschwung US-Notenbank druckt weitere 63,5 Milliarden Dollar - coin-update
Anzeige

Ende September sorgte der Repo-Satz (Rückkaufvereinbarung) wieder für Schlagzeilen. Der allgemeine Repo-Satz über Nacht stieg am Wochenende um etwa 1 Prozent, von 1,85% am Freitag auf 2,8% am Montag. Die Fed muss nun wieder Milliarden investieren, um den Markt unter Kontrolle zu halten.

Was ist der Repo-Markt?

Der Fiat-Währungsmarkt beweist erneut seine Instabilität, nachdem der Reposatz Unstimmigkeiten mit dem Zinssatz der Fed zeigt. Der Repo-Markt ist der Ort, an dem die großen Banken über Nacht Geld leihen, im Austausch für risikoarme Sicherheiten wie Wertpapiere. Besonders zu beachten ist, dass diese Operationen kurzfristig sind und es den Banken ermöglicht, täglich liquide zu bleiben. Im Allgemeinen gibt die Bank, die Gelder aufgenommen hat, das Geld am nächsten Tag zurück zu einem Zinssatz, den wir Repo-Satz nennen.

Obwohl der Repo-Markt jedoch mit risikoarmen Sicherheiten arbeitet, zögerten Banken ohnehin Kredite zu vergeben, was zu einer Liquiditätsverknappung führt und den Repo-Satz über dem Fed-Satz erhöhte.

Warum sind die Banken nicht bereit, ihr Geld zu leihen? Nun, es könnte damit zusammenhängen, dass die Banken kurz davor stehen, ihre regulatorischen Meldefristen einzuhalten, oder sogar, weil sie Wertpapiere nicht mehr als risikofreie Sicherheiten betrachten. Damit könnte der gesamte Rentenmarkt und damit das Finanzsystem destabilisieren.

Die FED kommt zur Rettung

Die Fed hat seit Anfang September spezielle Operationen zur Liquiditätsspritze im Repo-Markt durchgeführt. Zum ersten Mal seit der Finanzkrise im Jahr 2008 was zeigt, wie ernst das Problem ist.

Es scheint tatsächlich als würde die FIAT-Industrie ihre Glaubwürdigkeit verlieren, was den Krypto-Markt helfen könnte. Die Fed ist nämlich  gezwungen, Geld aus dem Nichts zu drucken, um das Zinsziel zu erreichen. Wie bereits erwähnt, ist der Repo-Kurs am Wochenende wieder gestiegen, so dass das Problem nicht zur Ruhe kommt.

Tatsächlich ist die Situation so knifflig, dass die US-Notenbank diese „außergewöhnliche“ Geldmenge zu einer dauerhaften Lösung machen könnte. John Williams, Leiter der New York Fed (der wichtigsten Filiale der Fed), sagte der New York Times, dass die Zentralbank eine laufende Fazilität für den Repo-Markt implementieren könnte.

„Wir sehen, dass sich die Liquidität in diesen Situationen nicht so leicht bewegt, was bedeutet, dass wir, wenn wir wollen, dass die Zinssätze in einem engen Bereich für sich allein stehen bleiben, sicherstellen müssen, dass wir diesen Betrag an Reserven haben, um das zu unterstützen“, sagte er.

Die Krypto-Community ist schockiert über den Geldbetrag, den die Fed bisher gespritzt hat.


Während jede Instabilität am Finanzmarkt gut für die Kryptoakzeptanz ist, könnte ein Anstieg der USD-Liquidität auch zu einem kurzfristigen Rückgang der Preise für Bitcoin und Altcoins führen, doch langfristig fördert diese Aktion den Status von Bitcoin als Safe-Haven-Anlage.

Textnachweis: bitcoinist

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.