whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Analyst warnt Bitcoin-Trader: „Hören Sie auf, sich vorzumachen, es sei nur ein Dip“

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Ein Analyst und langjähriger Krypto-Investor rät Tradern, „sich keine Illusionen mehr zu machen“. Die wirtschaftlichen Folgen würden beispiellos sein.

Die Weltwirtschaft steht am Abgrund eines historischen Augenblicks, da das Coronavirus weiterhin exponentiell wächst. Wir werden wahrscheinlich eine Arbeitslosenquote erleben, die über das hinausgeht, was jeder von uns jemals gesehen hat – das ist aller Voraussicht nach nicht nur ein „Dip“.

Den Dip kaufen? Nicht so schnell

Richard Burton arbeitet seit 2014 für Ethereum und ist seit fast einem Jahrzehnt im Fintech-Bereich tätig. Häufig als Kommentator auf Twitter zitiert, gab er einigen Tradern einen „Realitätscheck“.

„Hören Sie auf, sich etwas vorzumachen“, schreibt er und deutet damit an, dass es sich nicht nur um einen schlichten Dip handelt. 

„Hör auf zu sagen, dass wir uns erholen werden… Die Welt hat sich verändert.“

Burton führt die steigenden Arbeitslosenzahlen an, die in den kommenden Wochen auf Rekordzahlen anwachsen dürften, wenn die Sperre weiter besteht. Die Arbeitslosigkeit könnte folglich in den Vereinigten Staaten und einem Großteil der Welt auf mehr als 30% steigen, da nicht notwendige Arbeitskräfte inmitten der Pandemie zu Hause bleiben.

Diejenigen, die glauben, dass irgendwelche finanziellen Vermögenswerte diesen Sturm überleben können, werden sich in den kommenden Monaten oder so schwer irren, sofern Burtons Vorhersagen zutreffen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wir befinden uns bereits in einer Rezession

Nach allen Schätzungen befinden wir uns bereits in einer Rezession. Obwohl die US-Notenbank verzweifelt versucht, den Finanzmärkten zu versichern, dass sie „unbegrenztes QE“ bereitstellen würde, war dies einfach nicht genug. 

Der Dow Jones und andere wichtige Indizes in den Vereinigten Staaten eröffneten noch immer mit Verlusten. Das ist eine Lektion für die Wirtschaft: Die Finanzmärkte können nicht von der Realwirtschaft getrennt werden – und die reale, produktive Wirtschaft steht kurz davor, auf eine Mauer zu stoßen.

Bitcoin ist natürlich langfristig vielversprechend. Tatsächlich könnte BTC bald einer der wenigen Vermögenswerte sein, die getradet werden, wenn die Aktienmärkte aufgrund der Pandemie schließen. 

Dennoch ist es immer noch ein risikobehaftetes Anlagegut, das jetzt weitgehend den globalen Finanztrends folgt. Falls und wenn der Boden für die Finanzmärkte fällt, wird Bitcoin wahrscheinlich wie alle anderen fallen.

Wenn Burton also Recht hat, ist dies nicht nur ein „Dip“. Dies ist eine existenzielle Bedrohung für unser Verständnis der Weltwirtschaft. Es ist an der Zeit, dass der Krypto-Währungsraum nach einer Alternative sucht, anstatt einfach wie ein Schatten dem traditionellen Finanzwesen zu folgen.

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.