3 Gründe, warum der Bitcoin-Preis im Moment so bullish ist

warum der Bitcoin-Preis bullish ist

Der Bitcoin-Preis ist in den letzten 24 Stunden um mehr als 15% gestiegen und tradet derzeit über 6.600 Dollar. Hier sind drei Hauptgründe für diesen Anstieg.

1. In den USA wird über einen digitalen Dollar diskutiert 

Die Demokraten schlugen zwei Gesetzesvorlagen vor, bei denen es um die Schaffung eines digitalen Dollars und digitaler Wallets geht, damit die Federal Reserve (Fed) digitales Bargeld direkt an Privatpersonen und Unternehmen transferieren kann. Dieser Schritt soll die Wirtschaft inmitten der COVID-19-Pandemie unterstützen.

Die Gesetzentwürfe heißen „Take Responsibility for Workers and Families Act“ und „Financial Protections and Assistance for America’s Consumers, States, Businesses, and Vulnerable Populations Act“. Laut den Verfassern des Gesetzes würde die Fed einen digitalen USD und digitale Wallets verwenden, um Geld an „berechtigte Personen“ zu überweisen – jeweils 1.000 Dollar für Minderjährige und 2.000 Dollar für Erwachsene.

Beide Entwürfe verwenden die gleiche Definition für den digitalen Dollar:

„Der Begriff ‚digitaler Dollar’ bezeichnet einen Saldo, der als Dollarwert ausgedrückt wird und aus digitalen Buchungen besteht, die als Verbindlichkeiten auf den Konten einer beliebigen Federal Reserve Bank verbucht werden; oder eine elektronische Werteinheit, die von einem berechtigten Finanzinstitut eingelöst werden kann (wie vom Board of Governors des Federal Reserve Systems festgelegt).“

Das Gesetz könnte vom Kongress unterstützt werden, und die Fed hätte nichts dagegen, da sie zuvor zugegeben hat, dass sie über die Ausgabe einer digitalen Währung nachdenkt.

2. Fed pumpt unbegrenzt Bargeld – Aktien & Bitcoin reagieren

Gestern überraschte die Fed den Markt, als sie ihre „uneingeschränkte Unterstützung der Wirtschaft“ ankündigte. Neben dem Ankauf von mehr Staatsanleihen und hypothekarisch gesicherten Wertpapieren will die Zentralbank auch Unternehmensanleihen und damit verbundene börsengetradete Fonds (ETFs) kaufen.

Johnny Fine, der Leiter des Bereichs Investment Grade Bonds von Goldman Sachs, sagte gegenüber CNBC:

„Dies ist eine beispiellose Aktion der Fed.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Fed wird Unternehmensanleihen im Rahmen eines Programms namens Secondary Market Corporate Credit Facility kaufen.

Die unbegrenzte quantitative Lockerung der Fed hat die Aktienmärkte angekurbelt, was viele institutionelle Anleger dazu veranlasst hat, andere Vermögenswerte zu prüfen – einschließlich Bitcoin.

3. China hat Covid-19 fast geschlagen – potenzielles Heilmittel wird getestet

China hat mehrere Tage hintereinander null lokale Infektionen gemeldet, obwohl die Zahl der importierten Fälle zunimmt. Dennoch nehmen die Unternehmen in vielen Regionen den Betrieb auf. Viele stehen jedoch der Berichterstattung Chinas skeptisch gegenüber, und es gibt Bedenken, dass die importierten Fälle eine weitere Welle auslösen könnten.

Ein weiteres Zeichen der Hoffnung ist das Malariamedikament Hydroxychloroquin, das vor kurzem von US-Präsident Donald Trump angepriesen wurde. Das Medikament, das es seit über 70 Jahren gibt, wurde in vielen Krankenhäusern in China, Südkorea und in Frankreich erfolgreich gegen Covid-19 eingesetzt.

Viele Experten warnen jedoch davor, dass das Medikament und sein Vorgänger Chloroquin noch nicht offiziell als Covid-Behandlung zugelassen sind. Darüber hinaus wurden mehrere Menschen vergiftet und starben sogar an einer Überdosis, als sie Chloroquin nach Trumps Kommentaren eingenommen haben.

Obwohl das Medikament bekanntermaßen potenziell schwere Nebenwirkungen hat, insbesondere wenn die Dosierung ignoriert wird, haben in Europa bereits viele Studien begonnen, da es zu den wenigen Medikamenten gehört, die beeindruckende Ergebnisse gegen das neue Coronavirus gezeigt haben.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.