Von Binance bis Poloniex – neue Untersuchung zeigt: So fälschen Krypto-Börsen ihr Trading-Volumen

Binance Poloniex – Untersuchung- So fälschen Krypto-Börsen Trading-Volumen
Anzeige
  • Bis zu 98% des Trading-Volumens von Ethereum (ETH) an großen Krypto-Börsen ist aufgebläht.
  • Forscher eines Blockchain-Forschungslabors verwendeten Wallet-Balancen und Besucherzahlen zur Schätzung des wahren Volumens.
  • FCoin, Huboi und OKEx scheinen Volumen falsch darzustellen.

Falsche Zahlen bei Krypto-Börsen

Bis zu 98% des Trading-Volumens von Ethereum (ETH) scheint an großen Krypto-Börsen künstlich aufgebläht. Die Ergebnisse wurden in einer Arbeit des Blockchain Research Lab veröffentlicht. Doch welche Börsen sind vertrauenswürdig?

Die Analyse von Trading-Geschäften ergab überraschende Mengen von sogenanntem „Wash-Trading“. Wash-Trading tritt auf, wenn Trading-Geschäfte den Nettowert eines Vermögenswertes nicht wesentlich verändern, aber sein Volumen aufblähen.

Der Bericht teilt die Börsen in drei Gruppen ein: solche mit ehrlichem Volumen, solche mit möglicherweise überhöhtem Volumen und solche mit eindeutigen Beweisen für ein überhöhtes Volumen.

Bei größeren Trading-Volumina rangieren Börsen auf der Liste von Websites wie CoinGecko und CoinMarketCap weiter oben. Der höhere Rang bringt mehr Verkehr ein. 

CoinMarketCap verwendet einen eigenen Algorithmus, um die Gültigkeit und Zuverlässigkeit der gebuchten Trading-Volumina und der Liquidität zu prüfen.

Einige Börsen könnten Teilnehmer haben, die gefälschte Aufträge in ihre Bücher einstellen. Wenn diese Konten tatsächlich im Besitz der Börse sind, erhöhen sie künstlich Liquidität und Tiefe.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ein „Who ist who“ des „Wer lügt?”

Die erste Kategorie, die von den Forschern ermittelt wurde, waren ehrliche Exchanges. Dazu gehören Bitfinex, Bistamp, Bittrex, Kraken und Poloniex.

Die zweite Kategorie, diejenige mit nicht eindeutigen Beweisen, waren die Giganten Binance und HitBC sowie die kleineren, weniger etablierten Börsen wie KuCoin und YoBit.

Die dritte Kategorie, diejenigen mit offensichtlich überhöhten Trading-Volumen, umfasste FCoin, Huobi und OKEx. Die Untersuchung nutzt Daten der ehrlichen Gruppe, um die Börsen mit betrügerischem Volumen zu untersuchen.

Das Blockchain Research Lab stützte sich auf Indikatoren wie das gebuchte Trading-Volumen, die Salden an den Börsen, die Anzahl der Wallets und den Web-Traffic. Mit diesen Faktoren wollte man festzustellen, wie viel Volumen aus dem Wash-Trading stammt. 

Trading-Volumina für BTC, ETH, XRP, USDT und USD wurden herangezogen.

Das durchschnittliche Tagesvolumen für BTC/USD betrug für die Börsen der ersten „ehrlichen“ Gruppe etwa 42 Millionen Dollar. Auf die zweite Gruppe entfielen bereits $170 Millionen – und die manipulierten Börsen beanspruchten ein Volumen von fast $490 Millionen.

Coinmarketcap zeigt unterschiedliches Vertrauen in verschiedene Märkte | Quelle: Coinmarketcap.com

Das Verhältnis von Trading-Volumen zu tatsächlichen Seitenaufrufen in der dritten Gruppe war 138 Mal so hoch wie in der ersten Gruppe. Ebenso war das Verhältnis des ETH-Trading-Volumens zu den Saldi an den Börsen in den beiden letztgenannten Gruppen viel höher als in der ersten.

Basierend auf diesen Daten berechneten die Analysten ein theoretisches Trading-Volumen für die beiden zweiten Gruppen. Dieses theoretische Trading-Volumen war 50% tiefer als das von den Börsen beanspruchte „offizielle“ Volumen.

Die Forscher folgern zudem, dass 96-98% des ETH-Tradingvolumens an „unehrlichen“ Börsen verdächtig sind. Die Analyse der symbolischen Salden im Vergleich zum Tradingvolumen ergab ebenfalls, dass 72-97% des Volumens gefälscht worden sein könnten.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.