Top-Performer: Ripple (XRP) marschiert in Richtung $1,30

XRP marschiert in Richtung $1,30

Der Ripple Kurs ist neben dem Binance Coin heute erneut der Top-Performer der zehn größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. XRP ist in den letzten 24 Stunden um knapp 15 % gestiegen und befindet sich derzeit bei $1,16.

Updates beflügeln den Kurs

Gestern haben wir in einem Artikel erwähnt, dass aufgrund des Gerüchts, dass XRP bei Coinbase, Kraken und Binance erneut gelistet werden können, der Kurs beflügelt wurde. Das Gerücht entstand durch die Aussage der SEC (amerikanische Börsenaufsichtsbehörde) die betonte, dass lediglich Ripple selbst verantwortlich für den „illegalen Verkauf von Wertpapieren“ verantwortlich gemacht wird. Krypto-Börsen die XRP über ihre Plattform verkaufen, müssen keine rechtlichen Konsequenzen fürchten.

Heute gibt es weitere interessante Updates. Es tauchen vermehrt Meldungen auf, dass die Position der SEC gegen Ripple zunehmend schwächer wird.

Erst wurde bekannt, dass die Mails zwischen Ripple Führungskräften nicht im Gerichtsfall zulässig sind und jetzt scheint es einen weiteren Erfolg seitens Ripple zu geben.

Richterin Sarah Netburn hat der SEC den Zugang zu persönlichen Finanzunterlagen der Ripple-Führungskräfte Brad Garlinghouse und Chris Larsen untersagt. Außerdem hat Richterin Netburn Ripple die Erlaubnis erteilt, Zugang zu den SEC-Dokumenten für Bitcoin und Ethereum zu erhalten. Beide Kryptowährungen wurden von der SEC nicht als Wertpapier eingestuft. Die Richterin fügte hinzu:

Die SEC hat keine Beweise dafür vorgelegt, dass die einzelnen Beklagten Transaktionen verheimlicht haben oder dass die vorgelegten Dokumente einen Rückschluss auf verheimlichte Transaktionen zulassen. [...]Der Glaube der SEC, dass die Bankunterlagen der einzelnen Beklagten Beweise für eine spekulative Transaktion zeigen könnten, die stattgefunden haben könnte (und die die einzelnen Beklagten in ihren XRP-Transaktionsaufzeichnungen nicht angeben), ist keine Grundlage, auf der eine expansive Offenlegung der persönlichen Finanzkonten angeordnet werden kann.

Die Offenlegung der Dokumente seitens der SEC im Zusammenhang des Wertpapier-Status von Bitcoin & Ethereum könnte Ripple dabei helfen, ihren Standpunkt als eine Art Währung zu verstärken. Sollte die Anklage sowie die Forderung abgewiesen werden, könnte dies positive Auswirkungen auf den Ripple Kurs haben, abgesehen von der Tatsache, dass ein für alle mal festgestellt wurde, dass XRP nicht als Wertpapier zu betrachten ist.

Was passiert mit dem XRP Kurs?

Wie bereits erwähnt haben wir gestern ein Update zu XRP veröffentlicht, in dem bekannte Trader behaupten, dass der Ripple Kurs weiterhin stark steigen wird. Selbst der Ripple- und XRP-Kritiker Peter Brandt ist der Meinung, dass die Kryptowährung geradewegs auf ein neues Allzeithoch zusteuert.

Das bisherige ATH befindet sich bei rund $3,83. In dem nachfolgenden Chart finden Sie die Einschätzung des Traders Kaleo, der eine Bewegung in Richtung $1,35 vor wenigen Tagen veröffentlichte.

In XRP investieren?
Empfehlung: eToro
Logo eToro
5/5

68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.