Globaler Makro-Investor: Der starke Teil des Bitcoin-Bull-Runs hat noch gar nicht angefangen

Makro-Investor- starke Teil des Bitcoin-Bull-Runs hat nicht angefangen

Bitcoin hat die Erwartungen der meisten Investoren übertroffen. Der Vermögenswert ist in den letzten Monaten von unter $10.000 auf über $40.000 beim aktuellen Höchststand explodiert. 

Und obwohl der jetzige Rückgang auf 11.000 $ einem längerfristigen „Top“ ähneln könnte, sagt ein globaler Makro-Investor, dass der „starke Teil des Bitcoin-Bull-Runs noch nicht begonnen hat.“

Investor: Der „starke Teil“ des Bitcoin-Bull-Runs hat noch nicht begonnen

Die Kryptowährung Nummer 1 befindet sich nun in einer prekären Position, nachdem sie aktuell (Zeitpunkt dieses Artikels) mehr als $10.000 von ihrem Höchststand zurückgezogen hat. Nachdem Bitcoin $20.000 erreicht hatte, reichte eine Korrektur von $10.000 aus, um einen dreijährigen Bärenmarkt zu beginnen – aber dieses Mal könnte es sehr wohl anders sein.

Selbst nach einer Bewegung von $10.000 auf $40.000 in nur wenigen Monaten weist der Global-Makro-Investor Dan Tapiero darauf hin, dass der stärkste Teil des neuen Aufwärtstrends von Bitcoin noch nicht einmal „begonnen hat“. 

Der DTAP Capital-Gründer mit über 25 Jahren Erfahrung im Bereich globaler Makro-Investitionen bezieht sich auf die jüngsten Kommentare des Schöpfers des Stock-to-Flow-Modells, in denen er darauf hinweist, dass der monatliche RSI noch nicht den „Point of no Return“ erreicht hat.

Das Stock-to-Flow-Modell, das von dem pseudonymen Plan B erstellt wurde, basiert auf der digitalen Knappheit des Vermögenswertes und prognostiziert Preise von $300.000 pro BTC und mehr innerhalb des nächsten Jahres oder darüber hinaus. 

Das Modell selbst ist jedoch nicht das, worauf sich Tapiero direkt bezieht – sondern er hebt stattdessen die fehlende Volatilität der Kryptowährung hervor, für die sie normalerweise berüchtigt ist.

Bitcoin 90-Tage-Volatilität / S&P 500 Index 260-Tage-Volatilität | Quelle: Bloomberg Intelligence

Tapiero macht auf Vergleiche in der Vergangenheit aufmerksam, die zeigen, dass die Volatilität in der Nähe von langfristigen Spitzenwerten am höchsten ist. Nicht nur, dass Bitcoin nirgendwo in der Nähe der hohen Volatilität ist, die das Asset erreichen kann, die Volatilität hat im Vergleich zu vergangenen Zyklen gerade erst begonnen, sich zu registrieren.

Wie Tapiero andeutet, könnte dies bedeuten, dass ein weitaus stärkerer „Upmove“ bevorsteht, sobald sich die aktuelle Korrektur abkühlt.

Der monatliche Bitcoin-RSI ist nicht annähernd so hoch wie er sein könnte | Quelle: BLX auf TradingView.com

In den kommenden Monaten könnte dies den Schwung und das Interesse liefern, das notwendig ist, um die Kryptowährung auf die Preise zu drücken, die das Stock-to-Flow-Modell vorhersagt – wenn sowohl der monatliche Relative Strength Index als auch die Volatilität auf ein Niveau ansteigen, das in der Vergangenheit gesehen wurde, jedoch auf den aktuellen Preisniveaus.

Auf der anderen Seite wird der Preis umso weniger volatil werden mit der Zeit, je mehr Menschen Bitcoin kaufen (Zur Bitcoin bei eToro kaufen Anleitung) und je mehr das Netzwerk angenommen wird. 

Ist dies das Ende des volatilen Bitcoin der Vergangenheit – oder hat, wie Tapiero behauptet, die Stärke in diesem Stadium noch gar nicht begonnen?

Textnachweis: Bitcoinist

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.