Delphi Digital: Bitcoin hat seinen Tiefpunkt hinter sich gelassen

Bitcoin hat Tiefpunkt hinter sich gelassen

Bitcoin (BTC) verzeichnete im Oktober einen Volumenanstieg – insbesondere in der letzten volatilen Woche. Delphi Digital geht davon aus, dass aktiveres Trading darauf hindeuten könnte, dass der Boden des Marktes bereits hinter uns liegt.

Bitcoin fand seinen Tiefpunkt über 7.400 $

BTC gelang es, ein Monatstief unter 7.500 $ zu erreichen und sich auf über 9.000 $ zu erholen. Der führende Coin konnte zwar Schlimmeres verhindern und sich über dem Bereich von 6.000 $ halten – es war ihm aber auch nicht möglich, sich auf das allgemein erwartete Niveau von 16.000 $ zu erholen.

In seinem neuesten Bericht „Bitcoin Outlook“ warnt Delphi Digital davor, dass die veränderte Stimmung und die gestiegenen Aktivitäten keine dauerhafte Erholung der Stimmung garantieren. Ein weiterer Rückgang und eine Stagnation des Volumens könnten auch zu einer neuen Phase des Preisverfalls führen.

Das Bitcoin-Volumen stieg während der Spitzenrallye des Monats von einer regelmäßigen täglichen Aktivität von 15 Milliarden US-Dollar auf über 32 Milliarden US-Dollar. Die Volumina wurden durch Zuflüsse von Tether (USDT) zu den Börsen gespeist – und Skeptiker durften dabei zusehen, wie die Märkte als einmaliges von Walen ausgelöstes Ereignis wieder erwachten.

Unterschiedliche Trading-Perioden

Im Laufe des Jahres durchlief BTC mehrere unterschiedliche Zeiträume, erklärt Delphi Digital. Von Januar bis April gab es fast keine Maßnahmen, und das Volumen kehrte innerhalb von 24 Stunden auf bis zu 5 Milliarden Dollar zurück. Ab April bewegten sich Mengen und Preise nach oben. Im Juni und Juli erreichte der Preis seinen Höchststand bei den Rekordvolumen, gefolgt von einem Rückgang und einem steilen Ausverkauf Ende September.

Nach einer kurzen Akkumulationsphase sieht Bitcoin nun so aus, als hätte er einen Boden gefunden.

Der Bericht zeigt, dass die Ströme zu den Börsen im Oktober am geringsten waren. Starke Wechselkursströme deuten entweder auf Gewinnmitnahmen oder Panikverkäufe hin – wie im September, als BTC auf die 8.000-$-Marke sank. Die langsamere Bewegung der Mittel in führende Märkte deutet darauf hin, dass der Verkaufsdruck im Oktober nachgelassen hat.

Die jährliche Entwicklung bis Oktober 2019 war ebenfalls stark von den Aktivitäten an der BitMEX-Börse abhängig. Open Interest brach am 26. Juni zum ersten Mal in der Geschichte über 1 Milliarde Dollar, und seitdem führt die Anhäufung von 1 Milliarde Dollar Open Interest zu einer Richtungsänderung und Liquidationen.

Auch große, professionelle Investoren zeigen Interesse an Bitcoin. Indikatoren wie die Google-Suche oder die Registrierung neuer Konten zeigen hingegen, dass das Interesse der Kleinanleger an BTC weniger wird. Gleichzeitig erscheinen „Wale“ mit der Fähigkeit, die Märkte erheblich zu beeinflussen. Altcoins konnten keinen zusätzlichen Optimismus wecken, da die Rallye im April und Mai es nicht geschafft hat, in eine vollwertige Altcoin-Saison überzugehen.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.