BTC bei $330K! Gelingt es den Krypto-Märkten, bis 2023 10 Billionen Dollar zu erreichen?

Der beliebte YouTube-Kryptoanalyst Benjamin Cowen hat in seinem neuesten Video das logarithmische Regressionsband für die Marktkapitalisierung des Krypto-Währungsmarktes untersucht. Er ist aufgrund seiner Analyse jetzt der Ansicht, dass die Krypto-Marktkapitalisierung beim nächsten Bull-Run 10 Billionen Dollar erreichen könnte.

Was ist ein logarithmisches Regressionsband?

Während es sich wie von einer KI für Psychotherapeuten erzeugte Musik zum Entspannen anhören mag, ist das logarithmische Regressionsband in Wirklichkeit der Wertebereich, auf den der Kryptomarkt zurückfällt, wenn er sich nicht in einer Blase befindet. Er wird durch das grüne Band in der folgenden Grafik dargestellt.

Die Linie bildet eine glatte Kurve über die Zeit, wenn sie gegen eine logarithmische Werteskala aufgetragen wird. Auf dem Höhepunkt des Blasenzyklus 2017-2018 kam die Krypto-Marktkapitalisierung sehr nahe an 1 Billion Dollar heran. Seither ist sie jedoch wieder auf das Regressionsband zurückgegangen und liegt derzeit bei etwa 290 Milliarden Dollar.

Renditen werden mit jedem Krypto-Marktzyklus weniger

Die Darstellung der Differenz zwischen der gesamten Marktkapitalisierung und dem tiefsten Punkt des Regressionsbandes über die Zeit zeigt, dass die Spitzenwerte mit jedem Marktzyklus geringer werden. Dies unterstützt die Theorie der mit der Zeit abnehmenden Renditen.

Unter der Annahme, dass sich dieses Verhalten fortsetzt, können wir ein potenzielles Spitzenniveau oberhalb des Regressionsbandes für den nächsten großen Bullenlauf projizieren. Cowen geht beispielsweise davon aus, dass es im Jahr 2022 dazu kommt – aber natürlich könnte es auch früher oder später geschehen, sofern es überhaupt geschieht.

Das potenzielle Ergebnis wäre eine totale Krypto-Marktkapitalisierung von etwa 10 Billionen Dollar auf dem Höhepunkt der nächsten Blase. In diesem Szenario würde die Marktkapitalisierung wahrscheinlich eine Zeit lang innerhalb des Regressionsbandes schwanken, bevor sie ihren Aufstieg beginnt.

Und was ist mit 100-Billionen-Dollar-Bitcoin?

Ah ja, nach dem Stock-to-Flow-Modell von PlanB wird allein die Marktkapitalisierung von Bitcoin voraussichtlich auf 100 Billionen Dollar steigen. Cowens 10 Billionen Dollar Marktkapitalisierung für den gesamten Krypto-Markt klingt entgegen dieser Prognose nicht sonderlich beeindruckend.

Natürlich sind die 100 Billionen Dollar für Bitcoin noch in weiter Ferne. Die prognostizierten Preiserhöhungen im S2F-Modell geschehen aufgrund der künstlichen Begrenzung des Angebots im Laufe der Zeit. Die nächste Halbierung wird im Mai dieses Jahres stattfinden.

Die Prognose von 100 Billionen Dollar ist jedoch erst für zwei weitere Halbierungen danach oder irgendwann im Jahr 2028 fällig. Daher muss vorerst eine Marktobergrenze von 10 Billionen Dollar bis 2022 ausreichen.

Bei Bitcoins derzeitiger Dominanz ergibt eine Gesamtkapitalisierung des Kryptomarktes von 10 Billionen Dollar einen BTC-Preis von etwa 330.000 Dollar – was durchaus etwas ist, auf das man sich freuen kann.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt