BitMEX: Bitcoin-Volumen fällt auf mehrmonatiges Tief – kommt jetzt der große Rückzug?

Bitcoin-Volumen fällt auf mehrmonatiges Tief – kommt der Rückzug?

Das Bitcoin-Volumen auf BitMEX sank am Wochenende auf ein Siebenmonatstief und lag erstmals seit März wieder unter 900 Millionen Dollar.

Am 31. März, einem Sonntag, fiel das tägliche Bitcoin-Volumen auf 405 Millionen Dollar, als der Bitcoin-Preis zwischen 4.000 und 4.200 Dollar lag.

Seitdem ist das tägliche Bitcoin-Volumen auf BitMEX nicht unter 900 Millionen Dollar gefallen und lag die meiste Zeit der sieben Monate über 2 Milliarden Dollar – bis letzte Woche.

Geringes Volumen deutet auf mangelnde Aktivität hin

In den letzten zwei Monaten ist der Bitcoin-Preis beim Monatstiefststand um mehr als 35 Prozent gegenüber dem US-Dollar gefallen – von knapp 12.000 $ auf 7.700 $.

Mitte August, als der Bitcoin-Preis mit 11.969 $ zunächst eine starke Dynamik zu zeigen schien, lag das Volumen der dominanten Kryptowährung auf BitMEX bei über 16 Milliarden $, nachdem BTC am 27. Juni mit 26 Milliarden $ ein Rekordhoch erreicht hatte.

Obwohl sich das Bitcoin-Volumen seit Samstag leicht erholt hat, sank das tägliche BTC-Volumen im Vergleich zum Höchststand von August bis zum Tiefpunkt im Oktober um 95 Prozent – auf das Niveau von Anfang 2019.

Das geringe Volumen inmitten einer deutlichen Konsolidierung könnte darauf hindeuten, dass es nicht genügend Nachfrage und Aktivität in der 8.000 $-Region gibt, um eine plötzliche Trendwende über ein wichtiges Widerstandsniveau von 10.000 $ auszulösen.

Trader wie Josh Rager und DonAlt stellen fest, dass BTC sich umkehren könnte, wenn er auf wichtige Niveaus über 9.500 $ steigt. Bis dahin begünstigt die technische Struktur des Assets jedoch einen rückläufigen Trend ohne klare fundamentale Faktoren, die kurzfristig eine große Aufwärtsbewegung rechtfertigen. Rager hierzu:

„Rangiert derzeit zwischen beiden, aber mit der Unfähigkeit, nach diesem Fake-Out über dem 8375 $-Bereich wieder über dem 8375 $-Bereich zu schließen, bis auf 8.800 $ und mangelndes Volumen…. Lässt mich eher bärisch fühlen, sorry, es gibt keinen Grund für mich, mich bullisch zu fühlen, bis diese Spanne aufbricht.“

Es braucht Zeit

Während viele Investoren davon ausgegangen sind, dass die Einführung von regulierten Trading-Plätzen ein Faktor für eine bis ins Jahr 2020 verlängerte Bitcoin-Rallye sein könne, haben Plattformen wie Bakkt zwar Wachstumssignale gezeigt – aber nicht genügend Volumen, um Bitcoin und den Kryptowährungsmarkt in großem Umfang zu beeinflussen.

Ein Trader der Krypto-Investmentfirma Arca sagt, dass Bakkt langfristig einen großen Unterschied machen könnte. Kurzfristig dürften jedoch neue Trading-Locations den Kurs-Trend der Krypto-Währungen nicht ändern.

Bakkt verzeichnete am 10. Oktober einen Volumenanstieg von 800 Prozent – laut Global-Market-Analyst Alex Krüger war dies allerdings kein großer Schritt.

„Bakkts Volumen-„Explosion“ war irrelevant, da es absolut gesehen winzig war. Dies ist bekannt als der niedrige Basiseffekt“, sagte er.

Es könnte Wochen bis Monate für den Kryptowährungsmarkt dauern, bis er sich von den fast 40 Prozent Verlust der letzten drei Monate erholt hat – und auch das Aufkommen neuer Trading-Plätze dürfte daran nichts ändern.

Bitcoin, derzeit nach Marktkapitalisierung die Nummer 1, stieg in den letzten 24 Stunden um 0,04%. BTC hat eine Marktkapitalisierung von 150,26 Mrd. $ bei einem 24-Stunden-Volumen von 14,65 Mrd. $.

Textnachweis: Cryptoslate, Joseph Young
Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.