Bitcoin ziellos zwischen $18K und $19K – Analysten wissen nicht, was sie davon halten sollen

Bitcoin zwischen $18K und $19K – Analysten ratlos
  • Bitcoin hat in den letzten Tagen eine extreme Intraday-Volatilität erlebt.
  • In den vergangenen zwei Tagen wurde der Coin sowohl bei $17.500 als auch bei $18.800 getradet.
  • Analysten wissen nun nicht, was genau sie von dieser Preisaktion halten sollen.
  • Der prominente Bitcoin Trader „Jack“ schreibt, dass er diesen Markt für „wild“ hält.

Bitcoins verwirrende Preisaktion

Bitcoin hat in den letzten Tagen eine extreme Intraday-Volatilität erlebt. In den vergangenen 48 Stunden wurde die führende Krypto-Währung sowohl bei 17.500 als auch bei 18.800 USD getradet, da der Markt zwischen den wichtigsten Preisniveaus hin- und herschwankt.

Aktuell liegt der Preis der führenden Krypto-Währung bei 18.500 $, obwohl er in der letzten Stunde sowohl 18.400 $ als auch 18.700 $ besucht hat. Diese extreme Volatilität ergibt sich aus der Tatsache, dass der US-Dollar wieder beginnt, sich nach unten zu bewegen – was Bitcoin, Gold und anderen härteren Vermögenswerten Auftrieb verliehen hat.

Analysten wissen jedoch nicht wirklich, was genau sie von dieser Preisaktion halten sollen.

Der prominente Bitcoin-Trader „Jack“ hat kürzlich geschrieben, dass er diesen Markt für „wild“ hält.

https://twitter.com/BTC_JackSparrow/status/1330877400557768704

Zuvor war von ihm zu lesen, dass er BTC vorübergehend shortet – zumindest bis zu einem gewissen Grad. Möglicherweise ist er nicht vollständig short, aber er könnte sich absichern, falls die Kryptowährung in den kommenden Tagen fällt.

Der Trader hat den untenstehenden Chart geteilt, nach dem Bitcoin derzeit unter die parabolischen Unterstützungen bricht, die die Rallye nach oben brachten. Parabolische Unterstützungen, die in einem Aufwärtstrend brechen, sind ein Zeichen dafür, dass sich die Rallye mitten in der Erschöpfung befindet.

Chart der Kursentwicklung von BTC in den letzten Monaten mit einer Analyse des Krypto-Traders „Fiat Jack“ (@BTC_JackSparrow auf Twitter) Quelle: BTCUSD von TradingView.com

Langfristig haben Bullen die Kontrolle

Viele sagen, dass die Bitcoin-Bullen auf längere Sicht die Kontrolle behalten. Tom Fitzpatrick etwa, leitender Analyst der Citibank: Er glaubt, dass die fundamentalen Argumente für die führende Krypto-Währung nach wie vor stark sind:

„Bitcoin bewegt sich leicht über Grenzen hinweg und die Besitzverhältnisse sind undurchsichtig. Der letzte Punkt ist meiner Meinung nach sehr relevant. Die enorme Verschlechterung der Haushaltslage von heute wird in der Zukunft Kosten verursachen, entweder direkt oder indirekt. Direkt ist es, dass irgendwann die ‚Rechnungen bezahlt werden müssen‘, was bedeutet, dass […] das Geld gefunden werden muss.“

Dan Tapiero, ein prominenter Makro-Investor, kommentiert die Aussichten von Bitcoin so:

„Zum ersten Mal kann ich mich daran erinnern, dass #Bitcoin von der BoAML Blue-Chip-Fonds mgr-Umfrage in die Liste der Makro-Vermögenswerte aufgenommen wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass #btc nicht alle anderen Vermögenswerte übertrifft. Das schnellste Pferd! Es ist so früh für btc, dass er erst JETZT aufgenommen wird und das ist NACH 11 Jahren +250% annualisierte Performance.“

Analysten sind aber optimistisch, dass Bitcoin längerfristig weiter steigen wird – unabhängig davon, ob eine Korrektur stattfindet oder nicht.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.