Bitcoin ist seit der Halbierung um 45% gestiegen – wie viel kann BTC mittelfristig zulegen?

Bitcoin seit Halbierung um 45% gestiegen – wie viel mittelfristig?
Anzeige
  • Bitcoin hat sich in den letzten Monaten trotz der düsteren makroökonomischen Aussichten außerordentlich gut entwickelt.
  • Gestern tradete BTC für 12.400 $.
  • Dies ist der höchste Wert, zu dem die Kryptowährung in diesem Jahr getradet wurde.
  • Der jüngste Anstieg bedeutet, dass Bitcoin seit der Halbierung der Blockbelohnung Anfang Mai fast 50 % zugelegt hat.
  • Obwohl man sagen kann, dass diese Bewegung nicht durch die Halbierung katalysiert wurde, wird weiteres Aufwärtspotenzial erwartet.
  • Analysten peilen zunächst 14.000 USD an, wobei es in den Jahren 2018 und 2019 erheblichen Widerstand gab.
  • Dann wird eine Bewegung auf Allzeithochs oder nahe Allzeithochs erwartet.

Bitcoin hat seit der Halbierung um 45% zugelegt

Bitcoins Halbierung Anfang des Jahres war für viele im Krypto-Raum ein antiklimatisches Ereignis. Tatsächlich stürzte der Preis der führenden Krypto-Währung nach der Halbierung ab, da Investoren vermutlich dachten, es sei ein „sell the news“-Ereignis.

Inzwischen hat sich Bitcoin jedoch massiv erholt. Wie Michael Goldstein betont, hat die führende Kryptowährung seit dem sagenumwobenen Ereignis rund 44% gegenüber dem Dollar zugelegt.

Das macht BTC zu einem der besten Makrowerte seit der Halbierung.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wichtig hierbei: Es ist unmöglich zu quantifizieren, wie stark sich die Halbierung auf die Preisaktion von Bitcoin ausgewirkt hat. Dennoch erwarten Analysten weiteres Aufwärtspotenzial für diesen im Entstehen begriffenen Markt.

Analysten: BTC hat großes Aufwärtspotenzial

Coincident Capital, ein kryptozentrischer Hedge-Fonds, ist der Ansicht, dass bis 13.800 USD nur geringes Widerstandsrisiko besteht. Der Fonds wird von Bryce Gilleland, Wen Hou und Sunil Shah geleitet, die alle Erfahrung im Trading und in der Analyse von Krypto-Währungen sowie in verschiedenen Unternehmensfunktionen haben.

„Es gibt wirklich nicht viel Overhead-Widerstand oberhalb von 12k #bitcoin. Der nächste Wert liegt bei 13,8K, die Spitze des vorherigen Hochs, dann ATH.“

Mike Novogratz von Galaxy Digital zielt ebenfalls auf die Region um 14.000 $. Der ehemalige Partner von Goldman Sachs und Wall Street-Veteran glaubt, dass sich Bitcoin wahrscheinlich aufgrund der „Liquiditätspumpen“ der Zentralbanken auf dieses Niveau zubewegen wird.

Novogratz ist Befürworter der Meinung, dass das Drucken von Geld das Interesse und den Wert von BTC steigert.

Bezüglich der Makroebene gibt es immer noch Analysten, die eine Bewegung auf das Allzeithoch von 20.000 $ und dann darüber hinaus (wahrscheinlich im sechsstelligen Bereich) im Auge haben.

Nehmen wir beispielsweise den pseudonymen Analysten „PlanB“ – einer der größten Befürworter der Halbierung. Sein umstrittenes Stock-to-Flow-Modell sagt voraus, dass der Preis von Bitcoin bis Ende Dezember 2021 100.000 $ erreichen wird. 

Ein Anstieg auf dieses Niveau von dem derzeitigen Preis von 12.400 $ würde einer Bewegung von 700 % entsprechen.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.