Bitcoin: Institutionelles Trading-Volumen zieht an – doch BTC-Wale erwarten neue Verluste

Bitcoin- Institutionelles Trading-Volumen zieht an – BTC-Wale erwarten Verluste

Bitcoins intensive Erholung von seinem Mitte März verzeichneten Tiefstand bei 3.800 $ hat das Interesse institutioneller Trader am Markt neu entfacht, wie das Open Interest bei den CME-Futures von BTC zeigt – die haben heute Morgen neue Allzeithochs erreicht.

Die Daten scheinen auch darauf hinzudeuten, dass viele dieser Trader beginnen, ihr Short-Engagement bei BTC zu reduzieren – ein Zeichen für aufkeimenden Optimismus bei einem wichtigen Bestandteil der Bitcoin-Investorenbasis.

Trotzdem eröffnen Wale an der Krypto-Börse Bitfinex „massive“ Short-Positionen – in der Vergangenheit ein Indikator für große Bewegungen.

Bitcoin: institutionelles Trading-Volumen zieht an, da sich die mittelfristigen Aussichten bessern

Bitcoins über 130-prozentige Erholung von seinen mehrmonatigen Tiefstständen war sowohl scharf als auch nachhaltig. Das deutet darauf hin, dass die Rallye den Beginn einer langfristigen Erholung markieren könnte, die das Asset letztendlich in seinen nächsten bemerkenswerten Aufwärtstrend führt.

Diese Stimmung scheint von professionellen und institutionellen Tradern geteilt zu werden, die mit den CME-Futures von Bitcoin traden, da das Open Interest auf der Plattform heute auf neue Allzeithochs geklettert ist.

Daten der Analyseplattform Skew zufolge bleiben die fremdfinanzierten Fonds auf der Plattform netto-short, obwohl sie ihr Short-Risiko in den letzten Monaten deutlich reduziert haben.

Es scheint eine Korrelation zwischen dem sprunghaften Anstieg des Open Interest von CME und dem Rückgang von Bitcoin zu bestehen – was bedeuten könnte, dass BTC mittelfristig eine Spitze bildet.

Der beliebte Krypto-Kommentator Zack Voell kommentierte das gestern in einem Tweet,  bevor das Open Interest ein neues Allzeithoch erreichte. Voell zufolge habe das OI von CME bei über 300 Millionen Dollar die letzten beiden Bitcoin-Spitzenwerte markiert.

„CME OI über $300 Millionen könnte denselben Effekt haben, den BitMEX OI über $1 Mrd. früher hatte. Zumindest hat es die letzten beiden Spitzenwerte ziemlich gut markiert.“

Große Bitfinex-Trader verkaufen BTC

Trotz des wachsenden Optimismus, der bei institutionellen Anlegern und fremdfinanzierten Fonds zu beobachten ist, scheinen Wale auf Bitfinex weitere Verluste zu erwarten.

Ein Krypto-Analyst namens „Byzantine General“ etwa erklärt, dass derselbe „Bitfinex-Tether-Wal“, der die Kernschmelze Mitte März vorhersagte, nun wieder „massiv short“ sei.

„Wer auch immer dieser Bitfinex-Tetherwal ist, er hat den Dump des Schwarzen Schwans korrekt vorhergesagt und ist an der exakten Unterseite ausgestiegen. Er ist wieder „massiv short“. Das Beängstigendste, was ich seit einer Minute gesehen habe.“

Ein solcher Bitfinex-Wal mit dem Pseudonym „J0E007“ scheint schon seit geraumer Zeit Short bei Bitcoin zu sein, da er laut der Rangliste der Trading-Plattform derzeit um knapp 11 Millionen Dollar unter Wasser steht.

Es bleibt unklar, ob es sich bei ihm um denselben Wal handelt, auf den der oben erwähnte Analyst Bezug nimmt oder nicht.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.