Warum es „extrem unwahrscheinlich“ ist, dass Ethereum Bitcoin überholen wird

„extrem unwahrscheinlich“, dass Ethereum Bitcoin überholt
Anzeige

Was den Preis betrifft, so ist das goldene Zeitalter von Ethereum womöglich längst vorbei.

Im Jahr 2017 erlebte die zweitgrößte Krypto-Währung einen parabolischen Bullenlauf, der die meisten anderen Top-Krypto-Währungen, einschließlich Bitcoin, in den Schatten stellte. Es gab einen Punkt im Jahr 2017, an dem ein ETH ungefähr 0,17 BTC (auf Coinbase) wert war.

Ethereum erholte sich so weit und so schnell, dass einige noch Monate nach dem Höhepunkt davon ausgingen, dass ETHs Marktkapitalisierung die von Bitcoin übertreffen würde.

Doch ein langjähriger Analyst und Trader glaubt nicht, dass eine solche Stärke wieder zu beobachten sein wird. Und hier liest du den Grund dafür.

Erreicht Ethereum ein neues ATH gegenüber BTC? Top-Investor verneint

Die Erwartung, dass sich Ethereum im nächsten Marktzyklus stark erholen wird, wurde von Chris Burniske, einem Partner von Placeholder Capital, geweckt.

Am 14. Juni veröffentlichte der Venture-Investor und Top-Krypto-Währungsanalyst einen Twitter-Thread, in dem er die Argumente dafür erläuterte, warum sich ETH im nächsten (wohl noch andauernden) Bullen-Zyklus auf $7.500 erholen werde.

Burniske:

„Wenn BTC im nächsten Zyklus > 50.000 $ geht und ETHBTC zu seinem früheren ATH zurückkehrt, dann geh davon aus, dass ETH > 7.500 $ erreichen wird. Für den Mainstream wird ETH das neue Kind im Block sein – geh davon aus, dass mit dieser Erkenntnis ein Wahnsinn einhergeht“

Er zeigt außerdem auf, wie eine 3.000%ige Ethereum-Rallye in den kommenden Jahren machbar sein könnte.  

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Laut einem langjährigen pseudonymen Kryptowährungsinvestor ist dies jedoch unwahrscheinlich.

Der Kommentator, Teil des Podcasts „Magical Crypto Friends“ mit Charlie Lee, Samson Mow und Riccardo Spagni, erklärt: Es sei „extrem unwahrscheinlich, dass ETH ein neues Allzeithoch gegen Bitcoin herstellen wird“.

Er nennt hierfür zwei Schlüsselfaktoren:

  • Die Initial-Coin-Offering-Blase für Coins ist geplatzt. Dies ist wichtig, da es der ICO-Wahnsinn war, der Ethereum in den Jahren 2017 und 2018 so hoch getrieben hat.
  • Es gibt „eine Menge anderer Smart-Contract-Plattformen, die überlegen sind, PoS haben und die keine vollständige Neufassung des Code-Breaking-Krames bewirken werden“.

Diese nachdrückliche Behauptung, dass Ethereum sich langfristig wohl kaum stark gegen Bitcoin durchsetzen wird, folgt auf die Äußerung eines Fondsmanagers, nachdem es keinen tragfähigen Investment Case für ETH gebe.

Kurzfristig ist eine Rallye möglich

Trotz dieser langfristigen Risikofaktoren kann Ethereum kurzfristig gegen Bitcoin antreten.

Der Geschäftsführer von Real Vision, Raoul Pal, kommentierte Anfang des Monats, dass ETH gegen Bitcoin ausgebrochen ist und sich über ein symmetrisches Dreieck bewegt hat, wodurch die Preisaktionen im vergangenen Jahr eingeschränkt wurden:

„Es sieht sogar so aus, als ob Ether Bitcoin irgendwann übertreffen wird (noch keine Position). Bitte denke daran: Keine Stammesangriffe über Bitcoin vs. Ether. Das sind zwei verschiedene Dinge und zwei verschiedene Ökosysteme.“

ETH/BTC-Chart vom prominenten Wall-Street-Investor und Analysten Raoul Pal (@RaoulGMI auf Twitter).

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.