whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Vor zwei Jahren lag Bitcoin noch bei über 19.000 Dollar – was ist passiert?

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Auf Twitter wird gerade darüber diskutiert, dass Bitcoin vor nur zwei Jahren den Höhepunkt seines jüngsten Bullenlaufs erreicht hat – fast 20.000 Dollar. Was bedeutet nun der jüngste Bärenmarkt für Bitcoin?

Die einen glauben, der Anfang vom Ende sei gekommen… andere hingegen sind völlig unbesorgt. Liegt die Wahrheit in der Mitte?

Zwischen Panik und Euphorie

Angestoßen hat das Thema Rob „Crypto Bobby“ Paone (@crypto_bobby). In einem Tweet schreibt er über den Marktpreis von Bitcoin und Ethereum vor zwei Jahren.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Er selbst äußert sich zwar nicht weitergehend dazu, viele User klinken sich aber ein und analysieren den damaligen Bullenlauf – und wo wir jetzt stehen. Viele Antworten erinnern daran, dass es ähnlich wie bei jedem Bullenlauf extremen Hype und relatives Chaos gegeben hat.

Natürlich werden durch Bitcoins Preissturz nun auch die leidenschaftlichsten Bären aktiviert. Viele behaupten, dass Bitcoin und Ethereum ganz zusammenbrechen würden. Immer wieder wird auch die Geschichte hervorgekramt, dass dieser Rückgang auf die Tatsache zurückzuführen sei, dass die Coins „keinen inneren Wert“ hätten.

Offensichtlich ist aber nicht jeder in Panik geraten – und viele Trader sind sich sehr wohl bewusst, dass Bärenmärkte immer Teil des größeren Zyklus sein werden. Betrachtet man den Bitcoin-Preis auf einem lang skalierten logarithmischen Diagramm, so ist zu erkennen: Dies war lediglich die Rückkehr zu einer viel längeren aufsteigenden Trendlinie.

Sollte der Preis deutlich niedriger ausfallen, könnte dies zwar zu einer Veränderung des Marktwachstums führen. Vorerst gibt es aber keinen Grund zu übermäßiger Sorge. Es gibt sogar zahlreiche Hinweise darauf, dass große Wale auf dieser Ebene Bitcoin kaufen und die Akkumulation in Gang ist.

Zwar kann niemand wirklich sagen, wohin der Markt als nächstes geht. Blickt man nur zwei Jahre zurück, wirkt die Situation trostlos. Zoomt man weitere zwei Jahre zurück, ändert sich die Perspektive allerdings. Und auch vor ziemlich genau einem Jahr sahen die Dinge noch ganz anders aus: Da war Bitcoin nämlich 80% weniger wert als jetzt.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.