Tyler Winklevoss: ‚Bitcoin ist auf dem Weg zu einem Ausbruchs-Bull-Run ins neue Jahr‘

Winklevoss- 'Bitcoin auf dem Weg zu Ausbruchs-Bull-Run ins neue Jahr'
Anzeige
  • Die Preisprognosen für Bitcoin kommen wieder ins Rollen. Bitcoin-Milliardär Tyler Winklevoss hat einen besonders bullishen Ausblick, der bis ins neue Jahr reicht.
  • Hedgeye-CEO Keith McCullough hingegen ist kurzfristig bearish bei Bitcoin.

Die Preis-Prognosen kommen wieder

Mit dem Bitcoin-Preis bequem über 11.000 Dollar beginnen wieder die Vorhersagen – sowohl aus dem bullischen als auch aus dem bärischen Lager.

Es ist nicht schwer zu erraten, auf welcher Seite Bitcoin-Milliardär Tyler Winklevoss steht. Er sagt voraus, dass der Preis „für einen ausbrechenden Bull-Run ins neue Jahr bereit ist“. 

Die Vorhersage des Gemini-Mitbegründers könnte etwas mit dem jüngsten Konjunkturprogramm der US-Notenbank zu tun haben, das weitere 1,8 Billionen Dollar für die Bekämpfung des Coronavirus vorsieht. Winklevoss nennt das Paket eine „Werbekampagne für Bitcoin“ und ergänzt: „to the moon“.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Positive Stimmung

Die positive Stimmung auf dem Bitcoin-Markt wurde in letzter Zeit zu einem großen Teil durch die Investition amerikanischer Unternehmen angeheizt, darunter MicroStrategy, das seine 425 Millionen Dollar-Investition in Bitcoin publik gemacht hat. Am 13. Oktober enthüllte Stone Ridge, eine Vermögensverwaltungsfirma im Wert von 10 Milliarden Dollar, dass sie 10.000 Bitcoins im Wert von mehr als 100 Millionen Dollar erworben hat, die von ihrer Tochtergesellschaft NYDIG verwahrt werden.

Dies ist der jüngste Schritt in einer Welle von Unternehmen, von denen viele erwarten, dass sie Bitcoins in ihre Bilanz aufnehmen werden. Krypto-Twitter kann sich diesbezüglich vor Freude kaum zurückhalten.

Bullen und Bären

Wenn man genau hinschaut, gibt es auch einige bärische Aussichten für den BTC-Preis – wenn auch nur für die nahe Zukunft. Keith McCullough etwa, CEO von Hedgeye Risk – seine Firma hat ihre Bitcoin-Investition verkauft. McCullough wurde während seiner Bitcoin-Reise erst bejubelt und dann verhöhnt, als er seine Position und seine Aussichten änderte, um seinem „Risikomanagementprozess“ gerecht zu werden.

Zuletzt hat ihn diese Strategie im Abseits stehen lassen, da der BTC-Kurs Gewinne verzeichnet hat, was ihn von der Krypto-Community in gewisser Weise zur Zielscheibe gemacht hat. McCullough hat seine Entscheidung verteidigt und gesagt, er habe seine letzte Position für 10.600 Dollar verkauft.

Zuletzt erklärte er auf eine Frage in einem Twitter-Thread, dass er „langfristig bullish“ und „kurzfristig (bis möglicherweise mittelfristig) bearish“ auf den Bitcoin-Preis reagiere.

Bei der letzten Überprüfung hat sich der Bitcoin-Preis ins Negative gedreht, aber er ist in den letzten sieben Tagen immer noch um mehr als 6% gestiegen. Seine seit Jahresbeginn erzielten Renditen von mehr als 67% liegen über denen von Gold und dem S&P 500.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.