Neuer Bitcoin-Rekord: BTC bewegt fast $9 Milliarden in nur einer einzigen Stunde

Neuer Rekord BTC $9 Milliarden in einer Stunde
Anzeige

Bitcoin war gestern extrem volatil und hat sein historisch hohes stündliches Transaktionsvolumen überschritten: In nur einer Stunde betrug Bitcoins On-Chain-Volumen mehr als 8,9 Milliarden Dollar.

Viele sehen in der Volatilität die Ursache, doch der eigentliche Grund dürfte ein ganz anderer sein.

Neuer Bitcoin-Rekord – $9 Milliarden in einer Stunde

Die Volatilität scheint mit Börsenaktivitäten zusammengefallen zu sein. Whale Alert, ein beliebter Dienst, der große Kryptowährungstransaktionen meldet, tweete als erster über diese Transfers.

Später stellte er jedoch fest, dass die Übertragungen nicht erwähnenswert seien, da sie von Börsen stammen würden und für diese nicht ungewöhnlich sind.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Peeling“ nennt sich der Prozess, bei dem eine Börse ihren Cold Wallet auflöst. Sie teilen ihre Multi-Millionen-Dollar-Wallets in kleinere auf, um Sicherheitsrisiken zu reduzieren. Im Falle eines Verstoßes minimiert die Trennung den Verlust.

Bitcoin zerstört die Märkte

Gestern erlebte Bitcoin eine unglaubliche Volatilität. In nur einer Stunde gewann BTC mehr als 300 Dollar und liquidierte eine riesige Menge an Shorts. Es gelang ihm jedoch nicht, den Widerstand bei 7.500 $ zu brechen: Er fiel unter den Anfangswert zurück und pendelte sich knapp unter 7.200 $ ein.

Mehrere Kräfte standen hinter dem gestrigen Pump & Dump. Bitcoin pumpte sofort, nachdem Tether im Wert von 84 Millionen Dollar an OKEx übergeben wurde. Einige behaupten, dass der Stablecoin zur Manipulation des Marktes benutzt wurde. 

VanEck-Direktor Gabor Gurbacs hingegen verteidigt den Stablecoin. Ihm zufolge sollte Tether für ihre aufgebauten Dienste geschätzt werden – andere Unternehmen hätten sowas nicht erbracht. Er bittet die Gemeinschaft deshalb, die Hexenjagd zu stoppen.

Es ist zwar unklar, ob Tether hinter der gestrigen Volatilität steckt. Berichten zufolge soll es sich aber um Marktmanipulation handeln. Nach Bitcoin-Standard beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass sich der Preis um mehr als 10% ändert, lediglich 0,02%. In den letzten 5 Jahren ist das allerdings 66 Mal passiert. 

Kurzum: Derart heftige, kurzfristige Schwankungen sind nicht normal und höchstwahrscheinlich die Folge von Manipulationen.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.