Neuer Bericht: Bitcoin wird vermutlich nie mehr unter die 10.000-Dollar-Marke fallen

Bericht- Bitcoin nie mehr unter die 10.000-Dollar-Marke

In seiner relativ jungen Geschichte konnte sich Bitcoin (BTC) nicht oft für einen längeren Zeitraum über der entscheidenden Grenze von 10.000 US-Dollar halten. In den letzten Wochen ist die Spitzenkryptowährung allerdings relativ stabil über 10.000 $ geblieben.

Nach Angaben des pseudonymen Analysten „Hsaka“ ist der jüngste Aufwärtstrend der viertlängste Zeitraum, in dem sich BTC über 10.000 $ halten konnte.

Der viertlängste Zeitraum über 10.000 $ für Bitcoin während seiner 10-jährigen Geschichte. Quelle: Hsaka

Der Trend deutet darauf hin, dass 10.000 US-Dollar für Bitcoin als starke Unterstützung fungieren – was in der Regel ein positives mittelfristiges Zeichen ist.

On-chain-Daten weisen zudem auf $10.000 als wichtiges Unterstützungsniveau hin. Ob die anhaltende Stabilität von Bitcoin über 10.000 Dollar als Grundlage für eine größere Rallye dienen könnte, bleibt ungewiss.

Im Juni und Juli 2019 verbrachte Bitcoin 25 bzw. 28 Tage oberhalb der 10.000 $. Kurz danach korrigierte Bitcoin innerhalb von zwei Monaten auf 9.500 $ und stürzte dann schließlich in die 7.400 $-Region ab.

Bitcoins historische Leistung. Quelle: BTCUSD-Chart auf TradingView.com

Andere On-Chain-Datenpunkte stärken jedoch das Argument, dass sich ein ausgedehnter Aufwärtstrend aufbaut.

So erklären etwa OKEx-Analysten in einem Bericht: Verschiedene On-Chain-Daten zeigen, dass der reifende Markt $10.000 als wichtige Unterstützungsebene betrachtet.

Demnach eröffneten Trader eine bedeutende Anzahl von Positionen zwischen $6.200 und $9.700 und schlossen die meisten davon mit Gewinn.

Den Analysten zufolge seien neue Positionen bei 10.000 $ entstanden, wodurch der Verkaufsdruck auf Bitcoin abnehmen würde.

Der Bericht hierzu:

„Diese Beobachtungen – zusammen mit dem scheinbar fehlenden Abwärtsdruck, der sich vorwärts bewegt, und der allgemein positiven Marktstimmung im Zusammenhang mit dieser jüngsten Preisaktion – deuten darauf hin, dass die Tage, an denen der Markt Bitcoin unter 10.000 $ tradet, gezählt sein könnten.“

Technische Daten unterstützen günstige Fundamentalfaktoren

Das robuste Unterstützungsniveau von Bitcoin in Höhe von 10.000 US-Dollar wird durch positive fundamentale Faktoren ergänzt – etwa den kontinuierlichen institutionellen Zustrom und die Hash-Rate.

Diese Woche erreichte die Hash-Rate des Bitcoin-Blockchain-Netzwerks ein neues Allzeithoch. Das deutet auf eine stabile Mining-Industrie hin – was zu einem geringeren Verkaufsdruck führen könnte.

Daten zufolge rechnen auch die Miner mittel- bis langfristig mit einem höheren BTC-Preis. Durch Grayscale und CME haben auch institutionelle Investoren seit Anfang 2020 zunehmend Zugang zu Bitcoin erhalten.

Die Daten von Skew zeigen zudem, dass das Open Interest des Bitcoin-Terminmarktes von CME einen neuen Höchststand erreicht hat.

Das von Grayscale verwaltete Vermögen (AUM) hat kürzlich ein Allzeithoch von über 6,1 Milliarden US-Dollar überschritten, was auf ein steigendes Interesse an Kryptowährungen hinweist.

Kevin Svenson, Chartist bei Cryptowat.ch, betont, dass die BTC-Salden an den Börsen seit dem letzten Bitcoin-Bull-Run im Jahr 2017 nicht mehr so schnell gesunken seien. Er schreibt:

„Betrachtet man die Bitcoin-Börsenbilanzen: Das letzte Mal, dass die Börsen einen so schnellen Rückgang der BTC-Bestände verzeichneten, war vor dem letzten Bitcoin-Bull Run im Laufe des Jahres 2017. Diese Kennzahl deutet auf ein wachsendes Vertrauen unter BTC Hodlers hin.“

Dieses Zusammentreffen eines starken Unterstützungsniveaus und günstiger fundamentaler Faktoren erhöht die Chancen für einen längeren Aufschwung auf mittlere Sicht.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.