whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Litecoin wurde von zwei Dusting-Attacken getroffen – so kannst du dich davor schützen

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Das Litecoin-Netzwerk hat eine Reihe von „Dusting“-Attacken durchlaufen. Mehrere Adressen erhielten im August und November bei mindestens zwei großen Anlässen „Dust“-Mengen von LTC, mit weiteren ungewöhnlichen Spitzenwerten bei der Anzahl der Transaktionen und der Wallet-Aktivität.

Dusting-Attacken stellen Verbindungen her

Ein solcher Angriff ist scheinbar harmlos und schickt eine kleine Anzahl von Coins an bekannte Adressen. Hinter einer Dusting-Attacke können aber auch böse Absichten stecken.

Die Dust-Transaktionen verbinden Wallets und Adressen, die sonst nicht verbunden sind und können Blockchain-Untersuchungen behindern.

Auf dem Litecoin-Transaktions-Chart ist ein Muster auffällig, das einen Anstieg der Transaktionszahlen pro Woche zeigt. Transaktionen sind keine Konstante und können aufgrund anderer Faktoren (einschließlich einer Marktpreiserholung) einen Anstieg erfahren.

Das Aktivitätsmuster wird deutlich, wenn das Diagramm der aktiven Adressen analysiert wird. In den letzten drei Monaten werden Adressen in regelmäßigen Abständen plötzlich aktiv. 

Das abgehackte Muster wurde erstmals von Franklyn Richards von der Litecoin Foundation bemerkt. An manchen Tagen führt die erhöhte Adressaktivität nicht zu mehr Transaktionen.

Mögliche Erklärungen sind unter anderem Entitäten, die den Prozess der Coin-Bewegung automatisieren. Richards verweist auch auf Miner hin, die beschließen, die Ausbreitung von „Dusting“-Transaktionen zu begrenzen, um die Angriffe zu verhindern.

LTC bleibt einer der liquidesten Coins – trotz des relativ niedrigen Preises. Litecoin notiert etwa ein Jahr nach seinen Tiefstständen bei 43,89 $ und einem 24h-Volumen von 2,7 Milliarden $.

Flaute seit der Halbierung

Das Litecoin-Netzwerk steht auch vor einem weiteren Problem: Die Mining-Aktivitäten verlangsamen sich. Das Netzwerk ist nun 70% weniger aktiv als noch im Juli und August, als die Miner den Coin nach der Halbierung verließen. LTC hat seit der Halbierung nicht nur „nicht gewonnen“ – er hat sogar 60% seines Preises verloren.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Litecoin wurde in keinem der großen Krypto-Kreditprogramme verwendet. Bisher hat keiner der größten Ponzis LTC gesammelt. Aber der Vermögenswert wird immer wieder als einer der gebräuchlichsten Coins für das Darknet bezeichnet.

LTC wurde bisher auch nicht in großem Umfang an Börsen gestohlen. Das beste Mittel gegen Dusting-Angriffe ist die Überwachung der persönlichen Wallets – und zu vermeiden, dass der „Dust“ mit anderen Coins wieder ausgegeben wird.

Dann kann die Adresse nämlich nicht zugeordnet und nicht mit einer anderen digitalen Identität verknüpft werden.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.