Crasht Bitcoin nach $16K? BTC-Analyst warnt vor „erstem echten Absturz“

Crasht Bitcoin nach $16K? BTC-Analyst warnt vor „erstem echten Absturz“

Bitcoin hat es geschafft, 16.000 Dollar zu erreichen, nachdem das psychologische Widerstandsniveau wochenlang immer wieder unter die Lupe genommen wurde.

Das Krypto-Flaggschiff erlebte jedoch am Mittwoch kurz nach Erreichen des Dreijahreshochs einen Ausverkauf. Trader beschlossen, ihre Gewinne zu verbuchen. 

Wie üblich gelang es BTC/USD nicht, über dem Niveau zu schließen, das seinen Kurs in den aufeinander folgenden stündlichen Sitzungen nach unten führte.

In den letzten Stunden wurde das Paar bei $15.782 getradet, aktuell bei $16.105. Zuvor wurde ein Versuch der Bären, den Preis unter die 15.446 $-Marke zu drücken, aufgegeben. 

Das zeigt auch eine vergleichsweise höhere Nachfrage nach Bitcoin um die 15.000 $ – was den Preis wieder in Richtung eines Tests der Widerstandsmarke von 16.000 $ führen sollte.

Bitcoin unternimmt einen weiteren Versuch, 16.000 $ zu beanspruchen. Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Aber bedeutet das, dass Bitcoin nach einem Abschluss über 16.000 Dollar für immer weiter steigen wird? Ein Analyst glaubt nicht, dass dies der Fall sein könnte – im Gegenteil.

Kommt der Crash?

Ein pseudonymisierter Trader namens „Loma“ glaubt, dass Bitcoin seinen „ersten echten Absturz“ erleben wird, obwohl er sich in einem ausgedehnten Bullenmarkt befindet.

Der Analyst erwartet, dass die Krypto-Währung über 16.000 $ brechen und sich dann in Richtung des 16.400-16.700 $-Bereichs bewegen wird. Doch daraufhin würde BTC nach Monaten unerbittlicher Aufwärtsbewegungen seine erste größere Abwärtskorrektur erleiden.

„Der neue Spielplan sieht vor, dass wir einen ausgeklügelten Aufwärtstrend vollziehen, der [Trader mit langem Zeithorizont] rekrutiert. Wenn wir das allgemeine Konsensusziel eines bullischen Kurses – sagen wir $16.400-16.700 – überschreiten, dann haben wir unseren ersten echten Absturz, der jeden an die zerstörerische Natur von BTC erinnert, selbst in einem bullischen [Markt].“

Die Aussagen stimmen mit dem überein, was Tone Vays, ein kryptofokussierter Finanzanalyst, über Bitcoin und seine bevorstehenden Preisrückzüge gesagt hat. Der einzige Unterschied war sein Aufwärtsziel: 20.000 $, das bisherige Rekordhoch von Bitcoin.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Verhältnis von Long/Short bei Bitcon

Bärische Warnungen kamen auch vom Bitcoin-Derivatemarkt.

Informationen von DataMish.com ergaben ein besorgniserregendes Ungleichgewicht zwischen offenen Long- und Short-Positionen. Zum Zeitpunkt des Schreibens waren etwa 76,24 Prozent der Trades Long Bitcoin, während der Rest Short-Positionen waren. Das brachte den gesamten Bitcoin-Markt in die Gefahr massiver Long-Auflösungen, sollte sich der Preistrend umkehren.

Das Verhältnis von Bitcoin Long/Short. Quelle: DataMish.de

Dasselbe war im März 2020 geschehen, als ein punktueller Preisabsturz die Bullen auf der falschen Seite des Marktes erwischte. Es kam zu einer Kaskade massiver Long-Liquidationen, die den BTC/USD-Wechselkurs auf bis zu 3.858 Dollar absinken ließen.

Nur dieses Mal tradet der Markt mit einem bullischen Szenario unter erneutem Vertrauen. Viele Mainstream-Investoren, Vermögensverwalter und Unternehmen haben Bitcoin angehäuft, um ihr Portfolio vor den potenziellen Folgen rekordtiefer Zinssätze und beispielloser monetärer und fiskalischer Anreize zu schützen.

Das veranlasst kleine Trader dazu, ihre bullishe Ausrichtung langfristig beizubehalten.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.