Wegen Corona-Pandemie: Bitcoin wird in China derzeit mit 15% Aufschlag getradet

Corona Bitcoin tradet in China mit 15% Aufschlag
Anzeige

Zum ersten Mal überhaupt wird Bitcoin auf chinesischen OTC-Trading-Plattformen mit einem Aufschlag getradet.

China erholt sich langsam aber sicher von dem Coronavirus – und jetzt sieht es so aus, als ob das Land auch die Bitcoin-Käufe in dieser Baisseperiode für den Kryptowährungsmarkt anführt.

China kauft Bitcoin mit einer Prämie

Dovey Wan (@DoveyWan) berichtet, dass China Bitcoin zu überdurchschnittlich hohen Preisen kauft. Die seltene Sichtung ist eine neue Entwicklung – eine, die womöglich darauf hindeutet, dass sich die Trends auf dem größeren Markt ändern.

Auf außerbörslichen Trading-Plattformen wie Huobi OTC, OKEx OTC und LocalBitcoins wird BTC für deutlich höhere Preise getradet als an anderen Börsen. So lag der Durchschnittspreis auf Huobi OTC in den vergangenen 24 Stunden bei etwa ¥39541 ($5.638). Der Preis für Bitcoin lag zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei etwa 4.725 Dollar.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Könnte dies Teil eines „neuen Paradigmas“ sein? Während sich China von der Coronavirus-Epidemie erholt und der Rest der Welt kämpft, konnten wir große Abweichungen zwischen den Märkten für Krypto-Währungen beobachten. China ist vorerst führend und stellt hohe Anforderungen an die Kryptowährung Nummer 1.

Einige spekulieren, dies sei ein Beweis dafür, dass Bitcoin seinen Boden erreicht hat. Dennoch ist Bitcoin immer noch -13% am Tag gesunken und scheint ein fallendes Messer zu sein.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Obwohl dies wahrscheinlich nicht der Tiefpunkt für den Krypto-Markt darstellt, könnte diese Entwicklung die Dominanz Asiens in der Blockchain-Industrie weiter zementieren.

Weitere Marktvolatilität in Sicht

Da die US-Termingeschäfte -5% vor der Eröffnung der Glocke verbucht werden, scheint die vor uns liegende Woche genauso volatil zu werden wie die letzte. In der vergangenen Woche ist der Markt innerhalb von nur 16 Tagen von Allzeithochs auf einen Abwärtstrend umgeschwenkt – ein neuer Rekord. 

Der Rückgang von -50% am Donnerstag für einen Großteil des Krypto-Marktes hat das Potential, viele Investoren dauerhaft zu verscheuchen, wobei Bitcoin heute weiter nach unten rutscht.

Obwohl einige behaupten, dass dies der Zeitpunkt für Käufe sei, könnte uns die kommende Woche noch weiter nach unten drücken.

Derzeit ist China am besten in der Lage, sich nach der Coronavirus-Krise im eigenen Land wieder zu erholen. Wir werden sehen, ob die Premium-Preise Bestand haben und ob sie auf einen neuen Trend hindeuten. 

Vergessen wir nicht, dass China sich verpflichtet hat, die Technologie als Teil seiner „kritischen digitalen Infrastruktur“ zu blockieren. Es gibt also einen unersättlichen Appetit auf Krypto-Währungen im Land, wenn die Regierungspartei solche Aktivitäten zulässt.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...