Warum dieser Krypto-Manager glaubt, dass Bitcoin im Jahr 2020 um 150% steigen wird

Krypto-Manager glaubt, dass Bitcoin 2020 um 150% steigen wird

Bitcoin (BTC) hatte einen großartigen Start in das Jahr 2020 und ist von den $6.800-Tiefstständen der letzten Woche um 16 Prozent gestiegen. Obwohl einige sagen, dass es zu früh wäre, um den Bärenmarkt für beendet zu erklären, ist die Führungskraft eines Krypto-Unternehmens davon überzeugt, dass Bitcoin in den nächsten 12 Monaten extrem gut abschneiden wird. Er glaubt sogar, dass ein 150-prozentiger Anstieg möglich ist.

Bitcoin steigt um 150 Prozent höher?

Sonny Singh, CCO des Krypto-Zahlungsdienstleisters BitPay, hat sich kürzlich mit Bloomberg zusammengesetzt und seine neuesten Updates über den Kryptowährungsmarkt präsentiert.

Nachdem er über Bitcoins jüngsten Preisanstieg gesprochen hatte, der, wie der Gastgeber betonte, scheinbar mit den Nachrichten über den US-Iran-Konflikt zusammenhing, wurde Singh dazu gefragt, warum der Kryptowährungsmarkt das Potenzial hat, im Jahr 2020 weiter zu steigen. Konkret wurde der Branchenmanager zu den fundamentalen Faktoren befragt, die Bitcoin in den kommenden 12 Monaten nach oben treiben könnten.

Interessanterweise schaut er nicht auf die bevorstehende Blockbelohnungsreduzierung im Mai 2020, die als „Halbierung“ bezeichnet wird. Stattdessen glaubt er an „unvorhergesehene Dinge“ als wahrscheinlichen Katalysator für Bitcoin, um 20.000 Dollar zu erreichen. Das entspricht einem Anstieg von etwa 150 Prozent bezogen auf den aktuellen Preis von rund 8.000 Dollar.

Obwohl der von ihm zitierte „unvorhergesehene“ Katalysator eher nebulös ist, erinnert Singh an ein früheres sogenanntes „Black Swan“-Ereignis: den Start des Libra-Krypto-Projekts von Facebook, PayPal, Spotify und anderen im Jahr 2019.

Singh kommentiert, dass es die Einführung des Produkts gewesen ist, die Bitcoin hat höher schießen lassen.

Sollten Länder wie China oder Indien Bitcoin legalisieren, andere Unternehmen von Facebooks Größe Krypto-Währungen einführen oder entsprechende makroökonomische Ereignisse passieren, könnte BTC seinem Ziel näher kommen.

Singh erwähnt die folgenden beiden Trends, die den Preis von Bitcoin in die Höhe treiben könnten:

  • Fidelity hat seinen Krypto-Investment- und Verwahrungsservice für institutionelle Kunden eingeführt, der möglicherweise als Tor für einen großen Zustrom in die Bitcoin-Märkte fungieren könnte.
  • Square hat eine Reihe kryptozentrischer Ingenieure eingestellt, um Bitcoin benutzerfreundlicher und anpassungsfähiger zu machen, wodurch die Nachfrage nach digitalen Vermögenswerten im Laufe der Zeit steigen könnte.

Andere sind noch optimistischer

Obwohl $20.000 bereits eine mutige Prognose darstellt, sind andere noch zuversichtlicher.

Laut einem Medium-Post von The Spartan Group, einer Blockchain-Beratungs- und Investmentfirma, die von ehemaligen Mitarbeitern von Goldman Sachs und anderen geführt wird, könnte Bitcoin im kommenden Jahr 40.000 Dollar erreichen.

Das Unternehmen trifft seine Prognose mit Blick auf Bitcoins Halbierung, d.h. wenn die Anzahl der pro Block ausgegebenen BTC (etwa alle 10 Minuten) von 12,5 auf 6,25 halbiert wird. Das bedeutet effektiv, dass die Inflationsrate von BTC halbiert wird.

Analysten sagen: Die Erwartung, dass Bitcoin nach der Halbierung in den Himmel schießt, macht durchaus Sinn.

Melik Manukyan, ein prominenter Kommentator und Bitcoin-Ingenieur, ist zum Beispiel davon überzeugt, dass Bitcoins Knappheit nach dem Ereignis mit einer mehrmonatigen Verzögerung zu einer dramatischen Preissteigerung führen sollte.

Dem Ingenieur zufolge haben Halbierungen einen großen Einfluss auf die Angebots-Nachfrage-Ökonomie des BTC-Marktes. Und das führt dazu, dass die Preise steigen werden, weil Miner weniger ihrer BTCs auf dem Markt verkaufen.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.