Trotz Covid-19-Krise: Bitcoin-Investitionen immer beliebter bei Vermögensverwaltern

Trotz Covid-19 Bitcoin-Investitionen beliebt bei Vermögensverwaltern
Anzeige

Vermögensverwalter Charles Edwards hat die gegenwärtige Marktlage als bemerkenswerte Gelegenheit zur Anhäufung von Bitcoin bezeichnet. Er ist der jüngste Analyst, der die Stärke von Bitcoins Fundamentaldaten hervorhebt, die auf eine bedeutende Preiserholung am Horizont hindeuten.

Bitcoins Fundament bleibt stark

Edwards ermutigt Krypto-Investoren, den Daten und nicht dem aktuellen Bitcoin-Preis zu vertrauen. Alle Anzeichen deuten auf eine starke Erholung hin. 

Viele andere Analysten stellen die gleiche Behauptung auf. Tatsächlich war Bitcoin lange vor COVID-19 auf dem besten Weg, sein stärkstes Jahr aller Zeiten zu erleben – und alle fundamentalen Indikatoren diesbezüglich sind gleichgeblieben.

Edwards hat getwittert:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Er verweist auf die deutlich überverschuldete Immobilienblase von 2008, die nur eine Handvoll weiser Analysten als „unhaltbar“ einstufte. Wie bei allen Blasen verursachte der Knall riesige Verluste – doch Investoren, die den Crash kommen sahen und den Markt für sich zu nutzen wussten, ernteten große Gewinne.

Seit diesem Monat unternehmen Regierungen auf der ganzen Welt aggressive Schritte, um die Auswirkungen der bevorstehenden Wirtschaftskrise zu mildern. Diese Lösungen können kurzfristig zu einer Entlastung führen, könnten sich aber im Laufe der Zeit nachteilig auswirken. In diesem Zusammenhang wird der Kauf von Bitcoin zu einer noch attraktiveren Option. 

So hat die US-Notenbank zum Beispiel gerade die Mindestreserveanforderungen beseitigt, die Banken für die Kreditvergabe haben müssen. Edwards ist, wie viele andere, der Ansicht, dass diese Schritte mit ziemlicher Sicherheit die Inflation in die Höhe treiben und möglicherweise die Tür zu massiven Bankzusammenbrüchen in der Zukunft öffnen werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch die Fed hat die Zinssätze auf Null Prozent gesenkt. Dieser Schritt und eine potenzielle, mehrere Billionen Dollar schwere Spende für die Öffentlichkeit wird die finanziellen Schmerzen von Millionen Amerikanern erheblich lindern. Dennoch sind diese Schritte mit hohen Kosten verbunden, deren Ausmaß derzeit nicht vorhersehbar ist.

Bitcoins Wert zeigt Stabilität

Trotz starker Volatilität hat sich Bitcoin einige Tage lang um 6.000 USD bewegt. Das Interesse unter Krypto-Investoren, die nach einem Schnäppchen suchen, wächst – und das könnte den Preis wieder nach oben treiben. Dasselbe gilt für den Altcoinmarkt, der möglicherweise endlich eine Preisuntergrenze gefunden hat.

Es ist erwähnenswert, dass Bitcoins Halbierung für den Mai auf Kurs bleibt. Wenige zweifeln daran, dass dieses Ereignis zu einem Marktaufschwung führen wird. 

Selbst wenn es sich nur um eine kleine Bewegung handelt: Ein positiver Schritt wird zeigen, dass sich das Zeitfenster für den Kauf von günstigen Bitcoins und anderen Krypto-Aktiva bald schließen wird.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.