BTC
USD 3,968.79
XRP
USD 0.32
ETH
USD 148.65
LTC
USD 49.38
IOT
USD 0.30
BTC
USD 3,968.59
ETH
USD 148.65

Tom Lee: Bitcoin könnte in der nächsten Woche deutlich steigen

ANZEIGE

Tom Lee, einer der wenigen Wall Street Analysten, der sich mit Bitcoin beschäftigt, sagte, dass die jährliche Consensus-Konferenz – die nächste Woche stattfinden wird – den Bitcoin-Preis in Richtung Allzeithoch befördern könnte.

ANZEIGE

Am 14. Mai beginnt die von Coindesk organisierte Consensus-Konferenz in New York. Es werden rund 7.000 Blockchain- und Kryptowährungs-Enthusiasten aus aller Welt erwartet.

Bitcoin könnte sein Allzeithoch testen

Nach einer Wochenend-Rallye, die Bitcoin in die Nähe der psychologischen Ebene brachte, verlor die digitale Währung rund 9 Prozent an Wert und notierte auf einem Tief von 9.050 US-Dollar.

Der Verlust der Dynamik könnte jedoch kurzfristig sein, wenn man Tom Lee glauben schenkt. Auf Twitter schrieb Lee:

„[…] die Auswirkungen auf den Cryptomarkt werden im Jahr 2018 viel größer sein, da die erwarteten Besucherzahlen deutlich steigen. 2017 waren +1.250 zusätzliche Teilnehmer, aber 2018 sollte +4.250 zusätzliche sehen. 3x der Einschlag … nächste Woche [wird] eine interessante Woche.“

Anzeige

Anzeige

Lee sieht in der Consensus-Konferenz ein Vehikel, dass Bitcoin auf neue Höhen befördern könnte.

So ziemlich alle Bitcoin-Prognosen, die wir in den letzten Tagen, Wochen und Monaten gehört haben, sagen einen Bitcoin-Preisanstieg für die nächsten Jahre oder Monate voraus.

Laut Lee haben die vorherigen Consensus-Rallys Gewinne zwischen 10 und 70 Prozent erzielt, was bedeutet, dass Bitcoin, wenn dieses Jahr das vorherige übertrifft, wieder deutlich steigen könnte.

Bislang hat Lee nicht erklärt, welche Verbindung er zwischen der Konferenz und dem Anstieg des Bitcoin-Preises sieht. Das mediale Interesse könnte zwar die Nachfrage der digitalen Währung erhöhen, doch ob eine einzige Konferenz ausreicht, um eine neue Rally auszulösen, ist weiterhin fraglich.

Das könnte Sie auch interessieren