whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Stürzt Bitcoin vor der Halbierung im Mai erst ab, bevor er ein neues Allzeithoch erreicht?

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Viele erwarten, dass Bitcoin vor der Halbierung im Mai ansteigt. In der Vergangenheit war dies jedoch nicht der Fall – und verschiedene Daten mahnen zur Vorsicht.

Absturz oder Anstieg – was bringt die Halbierung?

Die Halbierung von Bitcoin alle vier Jahre wird oft als das optimistischste Ereignis für die führende Krypto-Währung angesehen. Die Inflationsrate sinkt auf etwa 1,8%, da die Belohnungen fürs Mining halbiert werden. 

Im Wesentlichen wird dadurch das gesamte BTC-Angebot doppelt so knapp, was in der Vergangenheit zu Preiserhöhungen geführt hat.

Obwohl das Ereignis sehr spannend ist und viele einen Preisanstieg bis Mai erwarten, war dies in der Vergangenheit nicht der Fall. Tatsächlich hat Bitcoin seine beste Leistung in der Regel erst nach der Halbierung erlebt – und nicht schon vorher.

Wie Joseph Young (@iamjosephyoung) erklärt, gibt es für die Miner einen starken Anreiz, eine beträchtliche Menge an BTC vor der Halbierung zu verkaufen. Die Miner werden nach der Halbierung weniger BTC produzieren, sodass sie wahrscheinlich vor der Halbierung verkaufen wollen, um ihre Gewinne zu sichern. 

Die Mining-Unternehmen werden ihre BTC nach der Halbierung wahrscheinlich nicht in der Hoffnung auf ein ausgeglichenes Ergebnis verzocken. Aus Miner-Sicht ist es daher weitaus sicherer, vor der Halbierung zu verkaufen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Diese Meinung scheint durch historische Trends bestätigt zu werden. Wie Rekt Capital (@rektcapital) schreibt, neigt Bitcoin „dazu, vor der Halbierung zurückzugehen, bevor er sich nach der Halbierung exponentiell erholt“.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Andere scheinen über die Unterstellung zu lachen, dass die früheren Halbierungen von Bitcoin als „historische Daten“ gelten. Bislang hat Bitcoin insgesamt zwei Halbierungen durchgemacht – was einfach nicht ausreicht, um ein historisches Bild zu zeichnen. 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Darüber hinaus kam es zu diesen beiden früheren Halbierungen, als Bitcoin im Vergleich zu heute nur einen winzigen Bruchteil der Marktkapitalisierung ausgemacht hat. Angesichts des erheblichen Interesses der Kleinanleger ist nicht sicher, dass die bevorstehende Halbierung wie die beiden vorangegangenen Ereignisse ausfallen wird. 

Außerdem haben wir jetzt andere Modelle, nach denen wir die Volatilität beurteilen können. 

Es ist eindeutig, dass sich die bevorstehende Halbierung von den vorherigen unterscheidet. Dennoch bilden die Marktzyklen von Bitcoin weiterhin ähnliche Muster. 

Daher ist es wahrscheinlicher, dass sich einige Dinge der letzten vier Zyklen wiederholen. Wenn du im Zweifelsfall nach Hinweisen suchst, wohin die Halbierung führen wird – angesichts der Tatsache, dass die Miner auch in der Gewinnzone bleiben müssen, ist es wahrscheinlich, dass es vor der lang erwarteten Halbierung im Mai zu einem Ausverkauf kommen wird.

Ungeachtet dieser Meinungsverschiedenheiten scheinen sich alle Analysten in einem Punkt einig zu sein: Nach der Halbierung werden die Bitcoin-Inhaber die größten Gewinne erzielen.

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.