whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Ripples XRP ist der einzige große Altcoin, der gegenüber Bitcoin schlecht abschneidet – wann folgt also die unvermeidliche Rallye?

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Im Vergleich zu anderen führenden Altcoins wie EOS, Cardano (ADA) und Ethereum liegt Ripples XRP selbst nach einer 80-prozentigen Erholung gegenüber dem USD seit der ersten Januarwoche immer noch hinter Bitcoin zurück.

Analyst sagt: Ripples XRP ist unterbewertet

Laut Luke Martin sollte der Preis von Ripples XRP 11 Prozent höher sein als der derzeitige Preis.

Nach dem Aufschwung von Bitcoin in den vergangenen zwei Monaten konnten EOS, ADA und Ethereum sowohl gegenüber dem USD als auch gegenüber der BTC deutlich zulegen.

Während XRP einen beträchtlichen Gewinn gegenüber dem USD verzeichnet hat, konnte der Token trotz der fehlenden Volatilität der dominierenden Krypto-Währung Bitcoin nicht übertreffen.

Der Bitcoin-Preis hat sich zwischen 10.200 und 10.500 $ bewegt und konnte den wichtigsten Widerstand nicht überwinden, um höhere Niveaus bei 10.900 und 11.500 $ zu erreichen. Wenn Bitcoin eine Seitwärtsbewegung zeigt, führt dies auf dem Altcoinmarkt oft zu großen Gewinnen gegenüber BTC.

Dies war insbesondere bei Ethereum der Fall, das seit dem 1. Januar um 50 Prozent gegenüber BTC gestiegen ist.

Gibt es einen fundamentalen Faktor, der dafür spricht?

Im vierten Quartal 2019 verkaufte Ripple, das Unternehmen, das die Infrastruktur rund um XRP und RippleNet entwickelt, vierteljährlich die bisher geringste Menge an XRP.

Wie zuvor berichtet, verkaufte Ripple von Oktober bis Dezember 2019 20 Prozent weniger XRP, wodurch der Verkaufsdruck auf dem Markt etwas gemildert wurde.

Das Unternehmen hat auch zum ersten Mal in der Geschichte kein XRP an Börsen verkauft, wodurch für die Kryptowährung ein stärkerer Boden geschaffen wurde, um in naher Zukunft eine potenzielle Aufwärtsbewegung zu erleben.

Der Rückgang der XRP-Verkäufe hätte den Verkaufsdruck auf den Vermögenswert an den wichtigsten Kryptowährungsbörsen minimieren und die Chancen auf eine Erholung des Marktes erhöhen können.

„Galaxy Digital“-CEO Michael Novogratz, der in Ripple investiert hat, sagt: Das Unternehmen müsse XRP auf rationale Weise vertreiben, um die Nachhaltigkeit der Kryptowährung und seines Ökosystems zu gewährleisten.

Hierzu Novogratz:

„Der Preis von XRP wird wie alle Preise bestimmt werden. Wenn es mehr Käufer als Verkäufer gibt (und das Unternehmen hier viel Kontrolle hat), wird der Preis steigen. Das Unternehmen muss auf rationale Weise verteilen und gleichzeitig einen realen und skalierbaren Anwendungsfall aufbauen. Ich hoffe, dass sie das tun.“

Ein kontinuierlicher Rückgang der XRP-Verkäufe durch Ripple würde die Basis für den nächsten Aufschwung stärken, da XRP dadurch höhere Chancen hätte, bei der kurzfristigen Preisentwicklung zu Ethereum und EOS aufzuschließen.

Die technischen Indikatoren deuten ebenfalls darauf hin, dass Ripples XRP zum ersten Mal seit mindestens 2018 aus einer mehrjährigen Trendlinie ausbricht.

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.