Ripples XRP: Hacker stehlen 1.400.000 XRP per Fake-Browser-Erweiterung

Ripples XRP Hacker stehlen 1.400.000 XRP
Anzeige

Ledger-User, aufgepasst: Betrüger versuchen, an deine Backup-Seeds zu kommen. Wenn du bei einer Google-Suche eine Anzeige nach einer Ledger-Live-Chrome-Erweiterung siehst – vermeide sie unbedingt. 

Laut „xrplorer forensics“ wurden bisher bereits rund 1,4 Millionen XRP gestohlen. Allerdings ist nicht nur Ripples XRP gefährdet, alle Coins sind betroffen.

XRP-User von Fake-Erweiterung am stärksten betroffen

Gestern veröffentlichte xrplorer forensics eine Warnung und teilte seinen Followern mit, dass im vergangenen Monat mehr als 200.000 XRP gestohlen wurden. Dies ist auf gefälschte „Ledger Live“-Chrome-Erweiterungen zurückzuführen, die die Backup-Phrasen ihrer Opfer stehlen, um an ihre Kryptowährungen zu gelangen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der XRP-Forensics-Explorer hatte nur Daten, die sich auf Ripples XRP bezogen. Er warnte jedoch davor, dass alle Krypto-Währungen in Gefahr seien:

„Wir haben keine Zahlen von anderen Währungen. Laden Sie NIEMALS Tools für Ihren Hardware-Wallet von anderen Orten als dem Anbieter direkt herunter. Der Screenshot zeigt eine POST-Anfrage von einer Erweiterung.“

Eher alarmierend ist, dass einige Stunden später der XRP-Tracker ein zweites Update veröffentlichte. Seine ursprünglichen Zahlen waren bei weitem nicht die wahren Zahlen. Tatsächlich liegen die näher an 1,4 Millionen gestohlenen XRP:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nach weiteren Analysen stellte das Team fest, dass der Großteil der gestohlenen XRP zwar noch unangetastet auf einem Konto lag – einige Gelder aber kürzlich auf HitBTC verkauft worden waren. Die Krypto-Börse wurde benachrichtigt, hat jedoch bisher nicht offiziell auf das Problem reagiert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Achte auch online auf deine Sicherheit

Diese neueste Warnung gilt nicht nur für XRP-Inhaber oder Ledger-Benutzer. Dies ist eine Warnung an alle in diesem Raum. Da allein im Jahr 2019 Bitcoin und Krypto-Währungen im Wert von 4,5 Milliarden Dollar gestohlen wurden, solltest du online immer auf deine Sicherheit achten.

Das bedeutet, dass du niemals auf Links in E-Mails klicken solltest, um deinen Wallet oder dein Börsen-Konto zu erreichen. Lade dir niemals ein Plugin herunter, wenn du dir nicht 100%ig über die Quelle im Klaren bist – und setze ein Lesezeichen auf der offiziellen Seite, damit du vertrauensvoll traden und Transaktionen durchführen kannst.

Es gibt viele Hacker und Betrüger im Krypto-Bereich, die dein Geld stehlen wollen. Mach ihnen die Arbeit am besten so schwer wie möglich.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.