On-Chain-Daten zeigen: Bitcoin-Miner akkumulieren – und HODLN ihre Coins

On-Chain-Daten Bitcoin-Miner akkumulieren und HODLN

Miner sind ein großer Teil des Bitcoin-Ökosystems – und sie akkumulieren bei diesen Preisen.

Bitcoin-Miner akkumulieren den Vermögenswert vor einem allgemein bullishen Hintergrund und einer steigenden BTC-Nachfrage zu aktuellen Preisen.

Wenn Miner HODLn

Daten der On-Chain-Analyseplattform Glassnode für die „Miner Net Position“-Metrik (damit werden Miner-Adressen verfolgt, um Zu- und Abflüsse zu zeigen) zeigen, dass die meisten Miner Bitcoin hodln, anstatt den Vermögenswert direkt zu verkaufen.

https://twitter.com/DocumentingBTC/status/1378738465974665220

Die Metrik war eine Umkehrung im Vergleich zu den Daten von Anfang des Jahres. Im Januar, als Bitcoin (zum Bitcoin günstig kaufen Plattform Vergleich) von $20.000 auf über $40.000 stieg, waren die Miner Netto-Verkäufer des Assets anstatt Besitzer. Die Verkäufe fielen im Februar ab (Bitcoin stieg zu dieser Zeit auf über $61.000) und sind seitdem relativ unbedeutend geblieben.

Miner sind Unternehmen oder Einzelpersonen, die über große Mengen an Rechenleistung verfügen. Sie halten das Bitcoin-Netzwerk aufrecht, indem sie Blöcke validieren und Transaktionen genehmigen und im Gegenzug Bitcoin als „Belohnung“ erhalten.

Der „geminte“ Bitcoin wird meist verkauft, um die massiven Kosten zu decken, die den Mining-Farmen entstehen, wie z.B. Arbeit, Computerausrüstung und Kühlungskosten. Durch den Verkauf werden „neue“ Bitcoins auf den Markt gebracht – und höhere Preise bedeuten, dass weniger BTC verkauft werden müssen, um die Kosten zu decken.

Die Auswirkungen auf Bitcoin

Miner, die Bitcoin nicht verkaufen, haben im Idealfall genug Geld, um ihre Rigs zu den aktuellen Preisen in der aktuellen Zeit zu unterhalten. Es bedeutet auch, dass, da „neue“ Bitcoins (zur Bitcoins kaufen per Sofortüberweisung Anleitung) nicht auf dem offenen Markt veröffentlicht werden, das Angebot eingeschränkt wird, während die Nachfrage gleich bleibt – eine gute Bedingung für höhere Preise.

Aber es könnte auch andere finanzielle Anreize für die Miner geben. MicroStrategy CEO Michael Saylor, der in letzter Zeit so etwas wie ein Bitcoin-Kenner geworden ist, twitterte in diesem Zusammenhang:

„Maxi Bitcoin Mining Strategie = (1) Behalten Sie alle BTC, die Sie schürfen (2) Geben Sie Eigenkapital/Fremdkapital aus, um Investitionsgüter zu kaufen und Betriebskosten zu bezahlen (3) Geben Sie zusätzliches Eigenkapital/Fremdkapital aus, um mehr BTC zu erwerben, falls/wenn es sich lohnt.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Während die Miner weiterhin Bitcoin horten, deuten andere On-Chain-Indikatoren darauf hin, dass der aktuelle Bull-Run gerade erst begonnen hat. Das dürfte Investoren auch euphorisch machen.

Textnachweis: Cryptoslate

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.