Coin-Update
Suche
Close this search box.
23.10.2023

Langzeit-Investoren verkaufen Bitcoins immer noch mit Verlust

Patrik
07.02.2023
2 Minuten Lesezeit
Langzeit-Investoren verkaufen Bitcoins (BTC) immer noch mit Verlust - Glassnode

Daten von Glassnode zeigen, dass langfristige Bitcoin Investoren ihre Coins in den letzten Tagen immer noch mit Verlust verkauft haben.

Bitcoin Long-Term Holder SOPR liegt weiterhin bei unter 1

Laut dem aktuellen Wochenbericht von Glassnode realisieren Bitcoin-Investoren seit nunmehr 9 Monaten Verluste. Der relevante Indikator ist hier die „Spent Output Profit Ratio“ (SOPR), die uns sagt, ob der durchschnittliche Inhaber im Bitcoin-Markt seine Coins gerade mit Gewinn oder Verlust verkauft.

Wenn der Wert dieser Kennzahl größer als 1 ist, bedeutet dies, dass die Anleger insgesamt durch ihre aktuellen Verkäufe Gewinne erzielen. Andererseits bedeuten Werte unter dem Schwellenwert, dass der Gesamtmarkt an der Realisierung von Verlusten beteiligt war.

Wenn die SOPR genau 1 beträgt, bedeutet dies natürlich, dass die Anleger mit ihren Investitionen gerade die Gewinnschwelle erreicht haben, da der Gesamtbetrag der realisierten Gewinne den realisierten Verlusten entspricht.

Eines der beiden Hauptsegmente des Bitcoin-Marktes besteht aus den „Langzeit-Inhabern“ (LTHs), d. h. Anlegern, die ihre Coins seit mehr als 155 Tagen halten, ohne sie zu bewegen oder zu verkaufen. Das Gegenstück dazu ist die Gruppe der „kurzfristigen Inhaber“ (STH).

Hier ist ein Chart, der den Trend im Bitcoin SOPR speziell für diese LTHs über die letzten Jahre zeigt:

LTH-SOPR Wert im Februar 2023

Wie in der obigen Grafik zu sehen ist, war der Bitcoin LTH SOPR nach dem LUNA-Zusammenbruch im letzten Jahr unter die 1-Marke gefallen und ist seitdem dort geblieben. Das bedeutet, dass Anleger während des gesamten Bärenmarktes mit Verlusten verkauft haben.

Der Chart zeigt auch einen Trend, der zuletzt im Bärenmarkt 2018-2019 gesehen wurde. Es sieht so aus, als ob der LTH SOPR auch damals unter die Break-Even-Marke gefallen ist.

Im Allgemeinen erleiden die Anleger, die während der Hausse kaufen und bis zum Einsetzen einer Baisse halten (und damit möglicherweise zu LTHs werden), große Verluste, da die Hausse naturgemäß relativ hohe Kaufpreise bietet. Anstatt die gekauften Bitcoins zu behalten, kapitulieren eine Investoren unweigerlich, um weitere Verluste im Bärenmarkt zu vermeiden. Aus diesem Grund sinkt der LTH SOPR in solchen Phasen unter 1.

Im Bärenmarkt 2018-2019 haben die Bitcoin-LTHs 291 Tage lang mit Verlusten verkauft, bevor eine Rallye den Bitcoin Kurs wieder in die Gewinnzone brachte. Im aktuellen Zyklus hat der Indikator bisher 265 Tage in dieser Zone verbracht.

Aus dem Chart ist ersichtlich, dass der LTH SOPR in letzter Zeit einen Aufwärtstrend verzeichnet hat. Dennoch liegt der Wert derzeit noch deutlich unter 1. Die jüngste Rallye könnte aber langsam zur Erholung beitragen.


Auch interessant:


Textnachweis: Bitcoinist

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige