Krypto-Zyklus: Was passiert mit Bitcoin im Dezember 2021?

Zyklus - Was passiert mit Bitcoin im Dezember 2021? - coin-update.de

Märkte sind zyklisch und bewegen sich in einer Vielzahl von Mustern, die oft Aufschluss darüber geben können, in welcher Phase eines Marktzyklus sich ein Asset wie Bitcoin befinden könnte. 

Aber könnte Zeit auch ein wichtiger Faktor sein, wenn es darum geht, wann Marktzyklen ihren Höhepunkt erreichen? Es gibt Anzeichen dafür, dass der Kryptomarkt besonders empfindlich auf das Markt-Timing reagiert und in der Vergangenheit hat der Dezember ein deutliches Top oder Bottom markiert. 

Bitcoin Preis in einer Sackgasse, wann wird die Spanne durchbrochen?

Der Bitcoin-Preis steckt immer noch in der niedrigen $30.000-Spanne fest. Die führende Kryptowährung war den Großteil der letzten 15 Monate bullisch, aber seit drei Monaten hat sich der Markt gedreht.

Anstatt ein Zyklus-Top, ähnelt das Preisdiagramm eher der Mitte des Bullenlaufs, oder vielleicht eher wie die Welle vier von fünf. Ein Chart, der von einem Krypto-Analysten geteilt wurde, der „Sinus-Linien“ verwendet, um eindeutige Höchst- und Tiefststände in Bitcoin zu erkennen, untermauert diese Theorie.

Jeder Dezember in der Vergangenheit bleibt im Gedächtnis. Das geht zurück bis zum ersten Mal, als Bitcoin über $1.000 stieg. Prompt fiel er bis zum folgenden Dezember um 80 % auf unter 200 $, wo er seinen Bärenmarkt-Tiefpunkt erreichte.

Zwei Jahre später, im Dezember 2017, erreichte der Bitcoin-Preis erneut seinen Höchststand, was die Bullenrallye beendete und einen weiteren Bärenmarkt auslöste. Der Tiefpunkt dieses Bärenmarktes war ebenfalls im Dezember. 

Was war im Dezember 2020? Der Bitcoin-Preis durchbrach den ehemaligen Widerstand beim letzten Allzeithoch (rd. $20.000) – ein Niveau, das BTC bisher nicht mehr erreicht hat.

Die Sinus-Linien, die im obigen Chart dargestellt sind, würden darauf hindeuten, dass der Bitcoin-Preis möglicherweise später in diesem Jahr wieder seinen Höchststand erreichen wird. Das würde bedeuten, dass der aktuelle „Peak“ lediglich ein lokales Top war und dass die Bullenrallye bald wieder aufgenommen wird.

Ob diese Einschätzung des Analysten eintreten wird bleibt abzuwarten. Bisher ist der Kurs weiterhin in seiner engen Spanne gefangen.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Textnachweis: newsbtc

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.