whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

Start Bitcoin News Krypto-Umfrage: 48% aller Finanz-Experten wissen nicht, was „Blockchain“ ist

Krypto-Umfrage: 48% aller Finanz-Experten wissen nicht, was „Blockchain“ ist

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Eine neue Umfrage hat ergeben: Rund die Hälfte (48 Prozent) der im Finanzsektor beschäftigten Personen hat keine Ahnung, um was es sich bei der „Blockchain-Technologie“ handelt.

Das überraschende Ergebnis der Statistik bestätigt: Die Krypto-Industrie steckt noch in den Kinderschuhen.

Krypto steckt noch in den Kinderschuhen

Der Finanzsektor wird oft als die sachkundigste Branche angesehen, wenn es um Blockchain geht. Ganz gleich, ob sie die Technologie lieben oder hassen – jeder in der Finanzwelt sollte davon wissen.

Eine aktuelle Umfrage kommt allerdings zu einem ganz anderen Ergebnis: Schockierenderweise hat etwa die Hälfte aller Finanz-Experten offenbar keine Ahnung, um was es sich bei der Blockchain-Technologie handelt.

Die Ergebnisse stammen aus einer aktuellen Umfrage des Management-Softwareunternehmens Onguard, die im jährlichen „FinTech Barometer“ der Firma veröffentlicht wurde. Rund 1.000 Fachleute aus dem Finanzsektor wurden hierfür befragt.

– 48 Prozent der Finanzangestellten gaben an, „keine Ahnung“ zu haben, was Blockchain ist.

– 52 Prozent gaben an, dass „Blockchain in Meetings nie erwähnt“ wird.

– Lediglich 29 Prozent sagen, dass sie die Blockchain-Technologie bereits nutzen oder planen.

Etwas erfreulicher war die Situation bei den Finanzvorständen. Rund 45 Prozent der Befragten gaben an, dass „mindestens einmal pro Woche“ über die Blockchain diskutieren. 

Nur 10 Prozent gaben an, dass sie es als „disruptive Technologie“ betrachten, wobei Cloud Computing und künstliche Intelligenz als bedeutendere Disruptoren der Finanzwelt genannt wurden.

Nur 20 Prozent halten digitale Assets

Medienberichten zufolge haben rund 20 Prozent der institutionellen Investoren digitale Assets wie Bitcoin in ihrem Portfolio. Die überwiegende Mehrheit dieser Investoren ist im Finanzbereich tätig.

Diese Umfrageergebnisse verdeutlichen, dass die Blockchain-Industrie trotz des 2017-Hypes noch ganz am Anfang steht.

Der Onguard-CEO kam bei der Veröffentlichung der Ergebnisse zu einem ähnlichen Schluss:

„Da fast zwei Drittel der CFOs bereits eine Initiative im Zusammenhang mit Blockchain vorbereiten, erwarte ich, dass dies nur der Beginn einer Blockchain-Revolution ist.“

Oft heißt es, Blockchain-Technologie und Finanzwelt würden sich gegenseitig ergänzen. Da die Kryptowährungsindustrie jedoch offensichtlich ihren eigenen Weg geht, könnten sich einige im Finanzsektor bald zurückgelassen fühlen, sofern sie ihre Perspektive nicht aktualisieren.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: