Krypto-Prognose: Die 5 wichtigsten Coins in dieser Woche

Krypto-Prognose: Die 5 wichtigsten Coins in dieser Woche

Diese Woche verspricht auf dem Bitcoin- und Kryptomarkt besonders ereignisreich zu werden, da mehrere wichtige Entwicklungen die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen werden. Von erwarteten regulatorischen Einreichungen, die Licht auf institutionelle Bitcoin-ETF-Investitionen werfen, bis hin zu potenziellen bahnbrechenden Partnerschaften und innovativen Fusionen im DeFi- und KI-Sektor, ist die Landschaft voller Chancen und Herausforderungen. Im Folgenden werfen wir einen genaueren Blick auf die 5 wichtigsten Coins und Entwicklungen, die jeder Krypto-Enthusiast, Investor und Analyst in den kommenden Tagen im Auge behalten sollte.

1. Bitcoin: Wer hat die Spot-ETFs gekauft?

Diese Woche wird die Community einen noch nie dagewesenen Einblick in die institutionellen Investitionsmuster in Bezug auf Spot-Bitcoin-ETFs erhalten. Da die Investmentmanager ihre 13F-Formulare bei der US-Börsenaufsicht (SEC) einreichen müssen, erwartet der Markt detaillierte Angaben zu den institutionellen Engagements seit der Einführung der Bitcoin-ETFs am 11. Januar.

Laut MacroScope, einem namhaften Kryptoanalysten, „werden diese Einreichungen nächste Woche mit einem Rinnsal beginnen, danach zunehmen und bis weit in den Mai hinein laufen“, was auf eine allmähliche Enthüllung der institutionellen Akteure hindeutet, die in Bitcoin-ETFs involviert sind.

„Die interessantesten Namen könnten erst später im Anmeldeprozess auftauchen, da einige Fonds gerne so lange wie möglich warten, um sich nicht vor der Frist Mitte Mai zu zeigen“, so der Analyst.

Diese Enthüllungen haben das Potenzial, die Marktstimmung deutlich zu verbessern und den Marktwert von Bitcoin zu erhöhen, da wichtige Finanzakteure ihre Positionen offenlegen.

Hinweis: 74 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

2. Aptos: Die Vorfreude auf die DeFi DAYS steigt

Während sich die von Aptos veranstalteten DeFi DAYS vom 2. bis 5. April nähern, wird in der Krypto-Community über eine wichtige Ankündigung spekuliert, die möglicherweise eine Partnerschaft mit einem Vermögensverwaltungsriesen wie BlackRock beinhaltet. Wie berichtet, sind diese Spekulationen nicht unbegründet; Aptos CEO Mo Shaikh’s frühere Amtszeit bei BlackRock und strategische Teaser haben auf etwas Bedeutendes am Horizont hingedeutet.

In einem aufschlussreichen Posting deutete Shaikh einschneidende Gespräche mit großen Vermögensverwaltern an und erklärte:

„Ich habe mich diese Woche mit drei der weltweit größten Vermögensverwalter zusammengesetzt. Eine kleine Vorschau… während das Jahr mit ETFs begann, wird es mit RWA on-chain en masse, Wachstum in Asien und der Nutzung der Parallelisierung auf Aptos enden Wir sehen uns in Hongkong.“

Diese Aussage deutet auf eine ehrgeizige Vision für die Integration von Real-World-Assets (RWA) mit der Blockchain-Technologie hin, möglicherweise durch Aptos. Adam Cader von Thala Labs heizte die Spekulationen weiter an, indem er anmerkte: „Für Aptos ist etwas im Gange.“ Er spekulierte, dass es sich dabei um eine Zusammenarbeit mit einem der größten Vermögensverwalter der Welt handeln könnte, wobei er die Offenheit von BlackRock gegenüber Kryptowährungen als bedeutenden Hinweis auf deren mögliche Beteiligung hervorhob.

>>Zur Anleitung: Aptos kaufen<<

3. FET Merger: KI-Krypto-Projekte vereinigen sich

In einem bahnbrechenden Schritt haben drei führende KI-Krypto-Projekte – Fetch.AI, SingularityNET und Ocean Protocol – einen geplanten Zusammenschluss zu einem neuen Token, Artificial Superintelligence (ASI), angekündigt, der darauf abzielt, ein dezentrales KI-Kraftpaket zu schmieden.

Diese kollaborative Anstrengung, die von SingularityNET-CEO Ben Goertzel und Fetch.ai-CEO Humayun Sheikh geleitet wird, zielt darauf ab, die Dominanz der Tech-Giganten herauszufordern, indem das Potenzial der Blockchain für die KI-Entwicklung genutzt wird. Ab morgen, dem 2. April, wartet der Fusionsvorschlag auf die Zustimmung der Community und stellt einen wichtigen Schritt in Richtung dezentraler KI-Innovation dar.

>>Zur Anleitung: Fetch.ai kaufen<<

4. Bitcoin Cash Halving: Ein Vorbote einer Preisrallye?

Die Bitcoin Cash-Community steht an der Schwelle zu einem bedeutenden Meilenstein, mit der bevorstehenden Halbierung der Blockbelohnung am 2. April 2024 um 20:32 UTC. Dieses Ereignis, bei dem die Mining-Belohnung von derzeit 6,25 BCH auf 3,125 BCH pro Block gesenkt wird, war in der Vergangenheit ein Katalysator für Preissteigerungen, da weniger neue Münzen erzeugt werden.

In Erwartung dieses Ereignisses ist der BCH-Preis in die Höhe geschnellt und hat sich in der letzten Woche um 37 % erhöht, wobei er allein in den letzten 24 Stunden um 12 % gestiegen ist.

>>Zur Anleitung: Bitcoin Cash kaufen<<

5. Cosmos: Große Interchain-Erweiterung ankündigen

Cosmos (ATOM) hat die Krypto-Sphäre mit einer für den 2. April um 13 Uhr UTC geplanten Ankündigung fasziniert, die das dreijährige Bestehen seines Inter-Blockchain Communication (IBC)-Protokolls und seiner Interchain-Erweiterung markiert. Diese Ankündigung „3 Jahre IBC, 3 Jahre Interchain-Erweiterung“ hat Spekulationen über potenzielle Meilensteine oder Partnerschaften ausgelöst, die die Position von Cosmos im Blockchain-Ökosystem weiter festigen könnten und die Bedeutung der Interkonnektivität für die Zukunft der Blockchain-Technologie unterstreichen.

Mehr über Bitcoin:
> Bitcoin kaufen: So gehts!
> Unsere Bitcoin Prognose: Wie kann sich BTC entwickeln?
> Aktuelle Bitcoin News
> Aktueller Bitcoin Kurs

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.