whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Krypto News Krypto in China: Einschränkung von Bargeldverkehr nimmt bereits konkrete Formen an

Krypto in China: Einschränkung von Bargeldverkehr nimmt bereits konkrete Formen an

Teilen

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Die „People’s Bank of China“ (PBOC) gab bekannt, dass in drei Provinzen ein neues regulatorisches Pilotprogramm eingeführt wird. Das Programm soll darauf abzielen, die Größe nicht registrierter Bargeldtransaktionen zu begrenzen.

Parallel bereitet sich die chinesische Regierung auf die Einführung einer rein digitalen nationalen Währung vor. Ursprünglich berichtet wurde die Geschichte von der „Xinhua News Agency“, verbreitet hat sie sich aber dank der prominenten Krypto-Expertin Dovey Wan (@DoveyWan).

https://twitter.com/DoveyWan/status/1195045450577010690

PBOC: Neue Vorschriften für zwei Jahre in Kraft gesetzt

Scheinbar wird das Testprogramm in den Provinzen Hebei, Zhejiang und Shenzhen gestartet und dauert zwei Jahre. Während dieser Zeit gibt es Grenzen dafür, wie viel Geld ohne „Registrierung“ eingezahlt oder abgehoben werden kann. Für Geschäftskonten beträgt diese Grenze 500.000 RMB (ca. 71.000 $). Für Privatkonten liegt sie anscheinend zwischen 100.000 und 300.000 RMB (15.000 $ – 60.000 $).

All dies steht im Zusammenhang mit der jüngsten Ankündigung, dass die PBOC in Kürze eine nationale digitale Währung herausgeben wird (Coin-Update.de berichtete). Vor diesem Hintergrund ist es durchaus möglich, dass die jüngste Einschränkung ein früher Schritt zur Beseitigung aller zukünftigen Bargeschäfte sein könnte.

Natürlich wird das Regulierungsprogramm unter dem Deckmantel der Verbrechensbekämpfung verkauft:

China ist nicht das erste Land, das Bargeld begrenzt

Die Vorschriften zur Einschränkung des Bargeldverkehrs sind allerdings weder schockierend noch besonders überraschend. China ist nicht die erste Nation, die entsprechende Maßnahmen ergreift. Länder wie Australien und Argentinien haben ebenfalls damit begonnen, Bargeldtransaktionen ab einem bestimmten Betrag zu begrenzen oder zu regulieren. Wie im Twitter-Thread von Wan erwähnt: Auch die EU setzt bereits eine Beschränkung von Bargeldbewegungen über 10.000 Euro durch.

Datenschutzbeauftragte beklagen solche Schritte meist, da sie oft als ein Schritt weg von der individuellen Freiheit und hin zur vollen Regierungskontrolle angesehen werden. Dennoch hat die PBOC versprochen, dass seine kommende digitale Währung eine gewisse Anonymität zulässt, was jedoch ebenfalls mit Skepsis aufgenommen wurde.

Letztendlich wird nur die Zeit zeigen, wie sich Geldbeschränkungen auf chinesische Bürger (und den Bitcoin-Kurs…) auswirken – ganz zu schweigen davon, was in den nächsten zwei Jahren und danach passieren wird. Sofern es keine Probleme gibt, dürfte das Programm weiter expandieren. 

Andere Nationen könnten dann versuchen, ähnliche Richtlinien zu erlassen. Ob ungeregelte Kryptowährungen wie Bitcoin in einem strengeren Umfeld gedeihen oder dadurch eliminiert werden, bleibt ebenfalls abzuwarten.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: