whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

Start Bitcoin News Krypto-Adaption: In der Ukraine sind Krypto-Zahlungen ab sofort legal

Krypto-Adaption: In der Ukraine sind Krypto-Zahlungen ab sofort legal

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

In der Ukraine wurde ein neues Gesetz verabschiedet, das Kryptozahlungen wie Bitcoin legalisiert. Gleichzeitig arbeitet das Land an der Umsetzung der internationalen Standards zur Bekämpfung der Geldwäsche (AML).

Privatpersonen können Krypto-Zahlungsdienste anbieten

Laut Forklog haben Mitglieder der ukrainischen Legislative Werchowna Rada einen neuen Gesetzentwurf verabschiedet, der internationale Geldwäsche-Richtlinien in den Krypto-Regulierungsrahmen des Landes integriert.

Im Rahmen der neu verabschiedeten Gesetzgebung werden Kryptowährungen wie Bitcoin in der Ukraine nun als Eigentum eingestuft. So können virtuelle Währungseigentümer ihre digitalen Bestände als Tauschmittel nutzen und legal traden, bezahlen oder investieren.

Zu den Details des neuen Gesetzes gehört auch eine Bestimmung, wonach Privatpersonen als Krypto-Geldübermittler und Verwahrer fungieren können. Diese Dienstleistungen müssen jedoch in strikter Übereinstimmung mit den im neu verabschiedeten Gesetz vorgeschriebenen Normen für die Finanzkontrolle und -berichterstattung erfolgen.

Die Nachricht über die Legalisierung von Kryptoasset-Zahlungen folgt auf die Ankündigung des „Ministeriums für digitale Transformation“, seine Partnerschaft mit einer weißrussischen Krypto-Börse zu beenden.

Mit der Legalisierung von Kryptozahlungen scheint die Ukraine einen wichtigen Schritt zur Förderung des lokalen Tradings mit virtuellen Währungen getan zu haben. Anfang des Jahres gab die Stadt Kiew bekannt, dass sie erwägt, Bitcoin-Zahlungen im öffentlichen Verkehrssystem zu erlauben.

Mit der Übernahme der neuen regulatorischen Standards für Kryptozahlungen erfüllt die Ukraine auch die von der zwischenstaatlichen „Financial Action Task Force“ (FATF) festgelegten Leitlinien. Seit Anfang 2019 weist die FATF die Mitgliedsstaaten an, strengere regulatorische Bestimmungen zu erlassen.

Der Schwerpunkt der FATF in Bezug auf Krypto liegt auf der Einhaltung der AML-Vorschriften. Mehrere Krypto-Börsen wurden gezwungen, die FATF-Regel „Travel Rule“ einzuhalten.

Bei der Vorbereitung des Gesetzes soll der ukrainische Gesetzgeber mit von der Europäischen Union (EU) finanzierten Krypto-Experten zusammengearbeitet haben. Die Regierung der Ukraine hofft zudem, dass die Verabschiedung der neuen Gesetze dazu beitragen wird, bis zu 500 Millionen Euro an finanzieller Unterstützung durch die (EU) zu erhalten.

Seit seinem Amtsantritt nimmt der ukrainische Präsident Volodymyr Zelensky eine positive Haltung gegenüber der Digital- und Blockchain-Technologie ein. Berichte deuten darauf hin, dass die Zelensky-Administration mit der Blockchain die systemische Korruption im Land bekämpfen will.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: