whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

Start Bitcoin News Istanbul in Schwierigkeiten: Ethereums Hard Fork sorgt bereits für Konflikte

Istanbul in Schwierigkeiten: Ethereums Hard Fork sorgt bereits für Konflikte

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Ethereums Istanbul-Hard-Fork erhitzt seit seiner Ankündigung im Jahr 2018 die Gemüter – daran hat sich auch einen Tag nach dem Start nichts geändert.

Seit der Ankündigung von Istanbul haben sich mehrere verschiedene Lager rund um das Upgrade gebildet. Einige glauben, dass Istanbul der erste Schritt zu einem wirklich skalierbaren Ethereum ist, während andere voraussagen, dass es einige Smart Contracts brechen würde und argumentieren, dass dies nicht akzeptabel sei.

Istanbul ist ein Upgrade eines Upgrades

Das Netzwerk-Upgrade, das ab Block 9.069.000 in Betrieb ging, hat Ethereums Funktionsweise mehrfach verändert. Mehrere Opcodes ermöglichen die Interoperabilität von Ethereum und Zcash ermöglichen, verbessern die Gesamtleistung und bereiten das Netzwerk teilweise auf die spätere Proof-of-Stake (PoS)-Konsensänderung vor.

Um von diesen Veränderungen zu profitieren, müssen Ethereums Miner und Node-Betreiber ihre Kunden aktualisieren. Der Istanbul-Hard-Fork setzt sechs „Ethereum Improvement Proposals“ (EIPs) wie folgt um:

EIP-152: BLAKE2b kostengünstiger machen

EIP-1108: Reduzierung der alt_bn128 Gaskosten

EIP-1344: Implementierung des ChainID-Opcodes

EIP-1884: Erhöhung der Gaskosten für versuchsgrößenabhängige Opcodes zur Vermeidung von Spam-Angriffen

EIP-2028: Senkung der Kosten für Transaktionsdaten-Gas, Verbesserung der Effizienz von Transaktionen mit Hilfe von Null-Wissen SNARKs und STARKs

EIP-2200: Implementierung der Netto-Gasmessung für den SSTORE-Betrieb

Obwohl diese Upgrades gut genug erscheinen, haben sie in den letzten Monaten erhebliche Kontroversen ausgelöst. Viele gehen davon aus, dass Istanbul im Wesentlichen 680 Smart Contracts von Aragon bricht, da die meisten von ihnen die Gaspreise fest in ihren Basiscodes kodiert haben.

Sollte dies der Fall sein, wird dies die Entwicklung mit Aragon stark behindern. Auch die Implementierung der Side Chain des Kyber-Netzwerks wird betroffen sein, was die Token-Swaps für seine Benutzer teurer macht als vor dem Hard Fork.

Nicht nur das – da EIP-1884 nicht abwärtskompatibel ist, müssten viele dApps, die diese preiswerten Opcodes verwenden, überarbeitet oder komplett verschrottet werden.

Aktueller Netzwerkstatus

Zum jetzigen Zeitpunkt wurden laut Ethernodes fast 15% der Ethereum-Nodes noch nicht als „Istanbul ready“ markiert. Das bedeutet zwar, dass die Mehrheit des Netzwerks das Istanbul-Upgrade akzeptiert hat.

Allerdings gibt es in allen sozialen Netzwerken Bedenken, dass Ethereum zu einer zentralisierteren Blockchain wird, als ursprünglich geplant war. Denn: Nur eine Minderheit von Nodes muss das Upgrade abschließen, um den Hard Fork durchzusetzen.

Nicht nur das, die Bedenken wurden weiter verstärkt, als der beliebte Ethereum-Client Parity bekanntgab, dass seine Benutzer einen Notfall-Patch bei ihren Clients anwenden mussten, bevor sie auf Istanbul umsteigen konnten. Parity macht fast 23% des Netzwerks aus – ein Patch mit bösen Absichten oder verpfuschtem Code hätte einen Chain-Split verursachen oder die Türen für Doppelausgaben öffnen können.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Tatsache, dass dieser Patch in letzter Minute veröffentlicht wurde, lässt die Entwickler des angeblich „schnellsten und fortschrittlichsten Ethereum-Clients“ nicht unbedingt in gutem Licht erscheinen. Der CEO von OpenRelay kommentiert den Vorfall wie folgt: „Eine ‚Notfallveröffentlichung’ unterstreicht eine lange Reihe von schlechten Qualitätskontrollpraktiken von Parity“. Die Abhängigkeit der Ethereum-Community von Parity sei „beunruhigend“.

Trotz der Bedenken in Bezug auf Istanbul haben mehrere Börsen das Upgrade bereits durchgeführt – darunter Binance, Coinbase und Kraken. Andere, darunter Poloniex, haben zumindest Pläne zur Unterstützung des Hard Forks angekündigt.

Da viele der beliebtesten Ethereum-Börsen die Änderung umsetzen, scheinen die meisten Ethereum-Benutzer ohnehin gezwungen zu sein, den Hard Fork zu akzeptieren – ob sie wollen oder nicht.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: