Coin-Update
Suche
Close this search box.
21.10.2023

Immer mehr Menschen downloaden Bitcoin- & Krypto-Apps: Was steckt dahinter

Patrik
18.03.2023
3 Minuten Lesezeit
Immer mehr Menschen downloaden (BTC) Bitcoin- & Krypto-Apps - Was steckt dahinter

Nach Angaben des Echtzeit-App-Datenanbieters Apptopia sind die Downloads bei den Top-10-Krypto-Anwendungen (Börsen und Wallets) um etwa 15 % gestiegen, seit die Silicon Valley Bank (SVB) und zwei andere Kreditgeber letzte Woche gefallen sind.

Nachfrage nach Bank-Apps sinkt

Die jüngste Umwälzung im amerikanischen Bankensystem scheint das Interesse und die Nachfrage auf Krypto-Lösungen zu verlagern. Tracker stellen fest, dass seit der Krise der letzten Woche ein bemerkenswerter Anstieg der Downloads von Krypto-Apps zu verzeichnen ist, die Börsen- und Verwahrungsdienste anbieten.

Laut Apptopia sind die Top 10 Krypto-Apps, definiert als eToro, Binance, Coinbase, Crypto.com, Trust, Bitcoin und Crypto DeFi Wallet, Blockchain.com, KuKoin, Kraken, und BitPay, die sowohl Börsen als auch Wallets umfassen, um rund 15 % gestiegen, seit die Aktie der Silicon Valley Bank letzte Woche um 60 % gefallen ist.

Dies steht im krassen Gegensatz zu den Top 10 der traditionellen Banken und den Top 10 der „digital-first“-Bank-App-Downloads, die im gleichen Zeitraum um etwa 5 % bzw. 3 % zurückgegangen sind.

In der vergangenen Woche haben Silvergate Capital, Silicon Valley Bank und Signature Bank ihren Betrieb eingestellt, was dazu führte, dass Krypto-Unternehmen, Investoren und traditionelle Nutzer ihr Vermögen umschichten mussten. Die Ereignisse der letzten Woche hatten erhebliche Auswirkungen auf Circle, den Emittenten von USDC, einem Stablecoin.

Die Umstände des Zusammenbruchs dieser Banken warfen Fragen darüber auf, wo Menschen und Unternehmen ihr Vermögen parken sollten und welche Unternehmen vertrauenswürdig sind. Inmitten dieser Entwicklung stiegen Kryptowährungen, da die Regierung der Vereinigten Staaten und die Federal Reserve (Fed) eingriffen, um eine Ausweitung der Krise zu verhindern.

Bitcoin und Ethereum, zwei der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung, haben in dieser Woche beeindruckende Gewinne erzielt. Der Bitcoin Kurs wird über 27.450 $ gehandelt und bleibt der dominierende Kryptowährungswert.

Der Anstieg der Asset-Preise hat dazu geführt, dass die globale Krypto-Marktkapitalisierung laut CoinMarketCap-Daten am 18. März auf etwa 1,17 Billionen US-Dollar gestiegen ist.

Angst treibt Krypto-Preise

Die Bankenkrise in den Vereinigten Staaten (bisher) setzt mittelgroße und regionale Banken wie First Republic unter Druck. Laut Reuters hatte First Republic mit etwa 119,5 Milliarden Dollar den dritthöchsten Anteil an unversicherten US-Einlagen hinter SVB und Signature Bank.

Die Top 10 der traditionellen Banking-Apps verzeichneten einen Rückgang der Downloads um 5 %. Das Interesse an Banking-Apps wie Capital One, Chase, Bank of America, Wells Fargo, Discover, Citi und U.S. Bank ging zurück.

In der Zwischenzeit verzeichneten die Top 10 der „Digital-first“-Apps einen Rückgang von 3 %, da die App-Nutzer unter anderem das Interesse an Chime, Dave, Albert, Empower, Varo, MoneyLion, Current, Aspiration, Sable und Oxygen verloren.

Laut Stefan Rust, CEO von Truflation, ist der aktuelle Stimmungsumschwung bei den Anlegern gegenüber Kryptowährungen positiv und hat die Preise der Vermögenswerte unerwartet unterstützt. Er glaubt, dass die Situation mit der im Jahr 2020 vergleichbar ist, als die Anleger während der COVID-19-Pandemie aus den traditionellen Märkten zugunsten alternativer Anlagen flohen.

Was danach folgte ist wohl jedem klar: Der Bitcoin Bull Run startete!

74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Nützliches:


Textnachweis: Newsbtc

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige