Fonds-Manager: Darum ist der Verkauf von Bitcoin zum Kauf „heißer Altcoins“ super-riskant

Darum ist der Verkauf von Bitcoin zum Kauf „heißer Altcoins“ super-riskant
Anzeige

Viele Bitcoin-Investoren haben in den letzten Wochen Altcoins angehäuft. Die Prämisse vieler dieser Investitionen ist, dass man durch das Trading mit populären Altcoins, sei es nun Cardano, Dogecoin oder andere, potenziell mehr BTC gewinnen kann.

Der pseudonymisierte Analyst „PlanB“ bestätigt das. Unter Bezugnahme auf eine Umfrage, die der prominente Bitcoin-Investor durchgeführt hat, schrieb er am 10. Juli:

„Verkäufer [von BTC] geben an, dass sie mit Bitcoin traden oder Bitcoin verkaufen, um Altcoins zu kaufen, um mehr BTC zu erhalten“.

Für einige Investoren ist dies eine Strategie, die sich bewährt hat. Schau dir sich einfach das nachstehende Diagramm an, das die Leistung von Bitcoin im Vergleich zu einigen der Altcoins mit den besten Ergebnissen der letzten Wochen zeigt.

Schaubild von Bitcoin im Vergleich zu den Top-Altcoins (Dogecoin, Chainlink, Synthetix Network Token und Cardano) über die letzten drei Monate von TradingView.com

Ein prominenter Fondsmanager ist allerdings der Meinung, dass diese Strategie gefährlich und „riskant“ sein könnte.

Verkauf von Bitcoin zum Kauf von Altcoins – gefährlich?

Jason Williams, Partner von Morgan Creek Digital, sagt, dass der Verkauf von Bitcoin zum Kauf von Altcoins ein gefährliches Spiel sein könnte:

„Die Leute verkaufen BTC, um Alt-Coins und gerade s**t Coins zu kaufen. Ich denke, das ist super riskant. Ich bin sicher, wenn eine wirklich ehrliche historische Analyse durchgeführt würde, würde sie zeigen, dass Halten eine überlegene Strategie ist. Genauso wie einzelne Aktienkäufer Verlierer sind gegenüber denen, die einen Index verwenden. IMHO.“

Sein Gefühl beruht auf der seit langem vertretenen Ansicht, dass es besser ist, Bitcoin zu halten, als zu versuchen, kurzfristige Ausschläge bei BTC oder Altcoins zu timen.

Matt D’Souza, CEO von Bitcoin Mining-Startup Blockware Mining, sagte Anfang des Jahres, dass „ein Kauf zu 8500 $ gegenüber 9300 $ Null Relevanz hat“.

Wenn man wirklich glaubt, dass die führende Krypto-Währung in den kommenden Jahren über $20.000, $50.000 und mehr getradet wird, spielen ein paar Prozent keine Rolle.

„Kurzfristiges Scalping ist eine Ablenkung, es wird dazu führen, den großen Schritt zu verpassen. Das wirkliche Geld wird in der Session verdient. […] Das Halten von Coins ist von entscheidender Bedeutung, die Durchschnittsberechnung der Dollar-Kosten glättet Ihre Kostenbasis & Sie könnten das Ganze durch das Mining ergänzen: eine der effektivsten Möglichkeiten, die Dollar-Kosten über einen Zeitraum von 2-4 Jahren zu berechnen“, so D’Souzas Fazit.

Nicht der einzige Altcoin-Kritiker

Williams ist nicht der einzige prominente Investor im Kryptowährungsraum, der sich bei den meisten Altcoins gegen eine Investition ausgesprochen hat.

So hat ein Analyst festgestellt, dass es drei verräterische Anzeichen dafür gibt, dass die Rallye der Altcoins bald enden könnte:

  • Die Dominanz von Bitcoin steht kurz davor, von einer entscheidenden wöchentlichen Unterstützung abzuprallen.
  • Die Volatilität von BTC befindet sich auf extremen Tiefständen, zuletzt gesehen im März 2019. Bitcoin führt den Krypto-Markt bei Ausbrüchen oft an.
  • Q3 war in der Vergangenheit ein bärisches Quartal für Bitcoin. BTC hat Altcoins bei den jüngsten Baisse-Trends übertroffen.


Binance-CEO Changpeng Zhao glaubt, es sei unwahrscheinlich, dass die Mehrheit der Altcoins-Projekte im kommenden Marktzyklus „pumpen“ würden:

„Nicht alle Altcoins werden während der nächsten #altszn pumpen. Wenn es ein Projekt seit 3 Jahren gibt, aber nicht viel vorzuweisen hat, dann… Einige wenige, die die Entwicklung konsequent vorangetrieben haben, werden gedeihen.“

Er schreibt zudem, dass 95% der Projekte nicht viel vorzuweisen hätten, und zog Vergleiche zur Internet-/Technologiebranche.

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.