whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Bitcoin News Ethereum: Mit diesem Service kannst du deine ETH-Adresse bequem umbenennen

Ethereum: Mit diesem Service kannst du deine ETH-Adresse bequem umbenennen

Teilen

- Anzeige -

Eine Ethereum-Adresse ist lang und sperrig, sie sich zu merken eher anspruchsvoll. Das gleiche bei BTC, LTC und anderen Kryptowährungen. Diesen Komfort-Mangel behebt ein neuer Service, der es dir erlaubt, deine ETH-Adressen umzubenennen.

Benutzer können ihre Kryptoadressen benennen

„Ethereum Name Service“ (ENS) heißt der Dienst, und er hat soeben die Registrierung aller verbleibenden Drei-Zeichen-.ETH-Adressen auf seiner Website eröffnet. Der 2017 eingeführte Dienst soll das Senden und Empfangen von Kryptowährungen vereinfachen und hat in den letzten Monaten stark an Popularität gewonnen. 

Das Unternehmen ermöglicht es Nutzern, ihre Kryptoadressen zu benennen und die Namen auf .ETH und anderen Domains wie .xyz, .luxe, .kred oder .art zu registrieren. Insgesamt unterstützt werden nun ETH-, BTC-, LTC- und ETC-Adressen.

Darüber hinaus haben die Entwickler von mehr als 15 verschiedenen Krypto-Wallets Pläne bestätigt, den Service zu nutzen und seine Funktionalität zu erweitern. Nachdem die Multi-Coin-Unterstützung aktiviert wurde, können Benutzer nun Namen für ihre Kryptoadressen anlegen.

So wird das Senden und Empfangen von Kryptozahlungen wesentlich vereinfacht – anstatt 30 zufällige Zeichen einzugeben, können Benutzer nun einen Namen mit der .ETH-Endung eingeben.

Gestern gab das Unternehmen bekannt, dass alle verbleibenden .ETH-Namen mit drei oder mehr Zeichen ab sofort zur Registrierung zur Verfügung stehen.

So registrierst du deinen .ETH-Namen

In einem Medium-Post erklärt das Unternehmen Schritt für Schritt, wie Nutzer ihren .ETH-Domainnamen registrieren können. Laut dem Beitrag ist die Registrierung für Chrome- und Brave-Anwender möglich. Chrome-User müssen eine MetaMask-Erweiterung herunterladen und installieren, während Brave-Nutzer nur die Erweiterung aktivieren müssen, da sie im Browser integriert ist.

Die Registrierung ist auch per Smartphone möglich, hier dann per Coinbase Wallet, Status oder einem anderen mobilen Ethereum-Browser.

Beim Besuch des ENS-Managers können Benutzer nach ihren gewünschten .ETH-Namen suchen und danach auswählen, wie lange sie den Namen registrieren möchten. Die Gebühren werden in ETH bezahlt und betragen rund 0,031 ETH oder umgerechnet 4,50 Euro pro Jahr.

Sobald der Name, die Dauer der Registrierung und die Zahlungsmethode ausgewählt sind, kann der Benutzer auf „Registrieren“ klicken und auf die Bearbeitung seiner Transaktion warten. Wurde die Transaktion bestätigt, ist der Name registriert und steht für das Senden und Empfangen von Transaktionen zur Verfügung.

Nach Abschluss der Registrierung müssen Nutzer noch ihre ENS-Einträge einrichten, damit der registrierte Name in die von ihnen gewählte Ethereum-Adresse aufgelöst werden kann.

Während .ETH-Namen den Prozess des Sendens und Empfangens von Transaktionen drastisch vereinfachen, kann man noch nicht sagen, ob der Dienst von ENS wirklich dauerhaft verfügbar sein wird. Das Unternehmen existiert zwar bereits seit 2017 – allerdings wurde sein Wachstum wurde durch einen kritischen Fehler gebremst, der nur wenige Tage nach der Markteinführung auftrat.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: