whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Ethereum: Jemand hat gerade 82.000 $ Gebühren (656 ETH) für eine einzige Transaktion bezahlt

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Heute Morgen wurde eine Transaktion auf der Ethereum-Blockchain mit einer Gebühr von 656 ETH verzeichnet. Der Grund bleibt ein Rätsel.

Angesichts der Markt-Turbulenzen und der Angst, die auf dem Markt für Krypto-Währungen herrschen, wurden einige seltsame Ereignisse auf der Blockchain aufgezeichnet. Bei Ethereum gab es zum Beispiel heute eine Transaktion, die vielen ein Kopfzerbrechen bereitet hat.

Gebühren von 656 ETH für eine einzelne Transaktion?

Das Ethereum-Netzwerk hat heute eine seltsame Transaktion aufgezeichnet. Es wurde ein Smart Contract über das Netzwerk mit einer Gebühr von 656 ETH erstellt. 

Zum Zeitpunkt des Schreibens entspricht das etwa 82.222 Dollar an Gebühren. Es ist derzeit unklar, ob dies ein Fehler war oder ob etwas anderes nicht stimmt.

Die hohe Gebühr wurde von Hudson Jameson (@hudsonjameson) festgestellt, der auf Twitter darüber geschrieben hat.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Viele glauben, dass es sich um einen Fehler bei einem ETH-bezogenen Client handelt. Einige erwähnen CoinOne, da die Transaktion möglicherweise damit in Verbindung gebracht wurde.

Andere behaupten jedoch provokativ, dass es vielleicht doch kein Unfall war. Ethereum ist gestern abgestürzt und hat innerhalb von nur 24 Stunden rund 50% seines Wertes verloren. Deshalb wissen wir nicht, was zum Zeitpunkt dieser Entscheidung auf dem Spiel stand, wie ein Nutzer erklärt.

Alles in allem bleibt die Transaktion ein Rätsel – sie ist eine Anomalie an einem bereits surrealistischen Tag auf den Krypto-Märkten.

Der Preiseinbruch bei Ethereum

Gestern war durch und durch ein schlechter Tag für Krypto-Währungen, um es milde auszudrücken – er hat aber auch einige tiefergehende Probleme mit Ethereum offenbart. 

So wurde etwa immer wieder behauptet, dass DeFi-Anwendungen während einer durch Coronaviren verursachten Rezession immer beliebter werden würden. Tatsächlich ist das Gegenteil geschehen. 

Auch die Top-Halter von Ethereum hatten gestern beschlossen, auf alle zu dumpen und „in großem Stil zu profitieren“. Das hat man an den On-Chain-Metriken gesehen, die das Argument widerlegen, dass eine Akkumulation unter den Top-Wallets zwangsläufig eine bullische Dynamik bedeutet. 

Darüber hinaus verzeichnete Ethereum gestern und heute massive Gebührenerhöhungen auf breiter Front. Vielleicht kann dies mit der jüngsten Transaktion im Netzwerk für Gebühren von 656 ETH in Verbindung gebracht werden.

Wir sollten auch bedenken, dass der PlusToken-Betrug noch immer eine große Anzahl von ETHs umfasst: Rund 800.000 ETH sitzen in einem Wallet.

Es ist derzeit unklar, ob ihr Besitzer bereits festgenommen wurde, aber die Bitcoin-Bestände des Ponzi-Schemas werden seit langem konsequent auf dem Markt gedumpt.

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.