Ethereum 2.0 bekommt einen Sapphire-Testnet-Explorer auf Etherscan

Ethereum 2.0 Sapphire-Testnet-Explorer auf Etherscan
Anzeige

Etherscan und Prysmatic Labs haben ihren „Beacon Chain Ethereum 2.0 Testnet Explorer“ veröffentlicht. Laut Ankündigung des Unternehmens ermöglicht der Explorer seinen Nutzern einen Blick auf das Sapphire Testnet – ein von Prystmatic Labs entwickeltes öffentliches Netzwerk, welches das „Ethereum 2.0 Phase 0“-Protokoll implementiert.

Neuer Testnet-Explorer – Ethereum 2.0 kann das Licht der Welt erblicken

Nachdem die Ethereum-Gemeinschaft aufgrund des langsamen Entwicklungsprozesses der zweiten Netzwerk-Iteration einen Vertrauensverlust erlitten hat, scheint es nun, dass Ethereum 2.0 früher als erwartet das Licht der Welt erblickt.

Während der jährlichen Devcon-Konferenz Anfang Oktober sagte Ethereum-Mitbegründer Vitalik Buterin, dass die Layer-2-Lösungen „langsamer als erwartet“ vorankommen – und das, obwohl neun Teams an der kommenden Blockchain arbeiten.

Der Mangel an Optimismus in Bezug auf das Projekt wurde zum Teil durch Kommentare von Jamie Pitts verursacht, einem Entwickler der Ethereum-Foundation. Vor einem Gremium sagte Pitts, dass es einen deutlichen Mangel an Strategie und Koordination zwischen den Teams gebe, der zu Verzögerungen beim Projekt führe.

Die jüngsten Entwicklungen zeigen allerdings: Ethereum 2.0 ist durchaus noch lebendig. Am 5. Dezember gab Etherscan (einer der beliebtesten Blockchain-Forscher für das Ethereum-Netzwerk) bekannt, dass er einen Explorer für das neue Ethereum-Testnetz veröffentlicht hat.

Der „Beacon Chain Ethereum 2.0 Testnet Explorer“ wird auf der Eth-2.0-Node-Implementierung namens Prysm laufen. Das von Prysmatic Labs entwickelte Sapphire-Testnetz implementiert das „Phase 0 Protokoll“ von Ethereum 2.0.

Blockchain-Explorer macht die Teilnahme an Testnetzen für alle zugänglich

Prysmatic Labors zufolge erlaubt die Proof-of-Stake-Blockchain jedem die Teilnahme, der ETH im Goerli-Testnetz hält. Der Start des Sapphire-Testnetzes im Juli folgte auf den Start der Nimbus- und Lighthouse-Testnetze im März und April.

Diejenigen, die dem Testnetz beitreten, fungieren als Validatoren und können an der Antragstellung und Abstimmung über Blöcke im Protokoll teilnehmen. Das Verhalten der Netzwerkteilnehmer wird mit Belohnungen und Strafen belegt, um eine natürliche Umgebung im Testnetz zu ermöglichen.

Hierzu Prysmatic Labs:

„Um am Netzwerk teilzunehmen, kann jeder 3.2 ETH aus dem Goerli ETH1.0 Testnetz in einen Validator-Einzahlungsvertrag schicken, für den der Benutzer als Validator im System vermerkt wird.“

Laut dem „Beacon Chain Testnet Explorer“ befinden sich zum Zeitpunkt des Schreibens 517 aktive und 213 inaktive Prüfer im Netzwerk. Validatoren, die für einen bestimmten Zeitraum inaktiv bleiben, werden so eingestellt, dass ihr Einsatz aus dem Testnetz entfernt wird.

Bisher wurde aber keiner der Staker bestraft, wie der Explorer zeigt. Rund 940 der 1.650 teilnahmeberechtigten ETH seien gewählt worden, zeigt der Explorer.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.